Home / Artikel / Review: New Nintendo 2DS XL
Review Test New Nintendo 2DS XL

Review: New Nintendo 2DS XL

Nintendo spendiert seiner 3DS-Familie eine neue Handheldkonsole. Der New Nintendo 2DS XL ist zum Preis von 155 Euro erhältlich und verzichtet auf den 3D-Bildschirm, bietet dafür aber die schnellere Hardware des New Nintendo 3DS von 2015.

Das neue Gerät ist zwar XL, jedoch mit 260 Gramm ausgesprochen leichtfüßig unterwegs. An der Größe der beiden 4,88 Zoll (oben) bzw. 4,18 Zoll (unten) großen Screens hat sich genauso wie bei der Auflösung der Games nicht geändert. Um die Reduktion bei Größe und Gewicht zu verwirklichen, sind die Designer bei Nintendo einige Kompromisse eingegangen. So ist die Kamera nun vom Display in das Scharnier gewandert und auch die beiden 3D-Kameras auf dem Rücken des Geräts befinden sich nicht mehr auf dem Display-Deckel, sondern im unteren Teil des 2DS. Dort finden sich auch die beiden Lautsprecher und der ebenfalls deutlich geschrumpfte Stylus. Durch das geringere Gewicht wirkt die Konstruktion auf den ersten Blick auch etwas klappriger, der Handheld liegt jedoch wunderbar in der Hand und auch die nun nicht mehr glatte, sondern strukturierte Oberfläche weiß sofort zu gefallen.

Review Test New Nintendo 2DS XL

Verbesserte Steuerung

Neben den beiden zusätzlichen Schultertasten war eine der größten Neuerungen des New 3DS wohl der C-Stick. Auf den ersten Blick ein sehr starrer Gummiknopf, erlaubt er in den unterstützen Spielen etwa eine sehr genaue Steuerung der Kamera und ist nun auch beim New 2DS XL vorhanden. Sämtliche seit rund zwei Jahren erschienen Spiele und die zuvor mit der optional erhältlichen Schiebepad-Pro-Erweiterung kompatiblen Games profitieren von dem fix integrierten Stick.

Flüssigere Menüs, eShop, Internet & schnellere Ladezeiten

Der nächste Punkt fällt schnell nach dem Einschalten auf: Die neue Hardware ist nun wie schon beim New 3DS deutlich flotter. Zwar profitieren die vorhandenen “normalen” 3DS-Games nicht durch hübschere Grafik oder bessere Effekte von zwei weiteren CPU-Kernen und dem nun doppelt so großen Systemspeicher (es sind nun ganze 256 Mbyte), doch das Gerät startet deutlich schneller. Menüs lassen sich flüssiger bedienen, der eingebaute Internet-Browser quält sich nun nicht mehr über moderne Webseiten, sondern zeigt diese flott an, und auch Games werden rascher geladen. Super Smash Bros. 3DS ist nun in nur der Hälfte der Zeit startbereit.

Review Test New Nintendo 2DS XL

amiibo-Unterstützung

Die amiibo-Figuren sind ein phänomenaler Erfolg. Bis jetzt wurden rund 32 Millionen Kunststofffiguren und noch mal etwa 35 Millionen amiibo-Karten, mit dem besonderen Mehrwert verkauft. Wie schon auf der Wii U werden die amiibo-Charaktere in nächster Zeit auch von vielen 3DS-Games unterstützt. Möglich macht es die Integration der gleichen Nahfeldkommunikation (NFC), die auch schon im Wii U-Gamepad verbaut wurde. Ein Beispiel: Code Name S.T.E.A.M. hat etwa sämtliche amiibo unterstützt, die auf Charakteren aus der Fire Emblem-Reihe basieren. Je nach amiibo (Marth, Ike, Daraen und Lucina) wird der entsprechende Charakter als spielbare Einheit freigeschaltet – mit eigenen Fähigkeiten und Waffen.

Games, Games, Games

Man kann es gar nicht oft genug betonen: Keine Spiele-Hardware hat Erfolg ohne die entsprechenden Games. Wie schon beim Vorgänger könnt ihr mit dem New Nintendo 3DS auf eine gigantische Spielebibliothek zurückgreifen. Nicht nur, dass ihr natürlich alle 3DS-Games spielen könnt, auch alle Spiele des Nintendo DS sind kompatibel. Darüber hinaus gibt es nahezu unzählige tolle Download-Titel, da neben den aktuellen 3DS-Spielen aus dem Nintendo eShop auch DSiWare-Games und natürlich die Virtual Console mit jeder Menge Retro-Games zu Verfügung stehen.

Review Test New Nintendo 2DS XL

Zwar erschien mit Xenoblade Chronicles 3D bis jetzt nur ein einziges Spiel speziell für den New 3DS/2DS, das nur auf der neuen Hardware spielbar ist, allerdings gibt es schon viele Games, die vom besseren Hauptprozessor, Grafikchip und zusätzlichem RAM-Speicher stark profitieren. Ein sehr gutes Beispiel sind Hyrule Warriors: Legends oder auch Monster Hunter Generations. Auch die im eShop erscheinenden Super Nintendo-Perlen wie Super Mario Kart sind ausschließlich auf dem New 3DS/New 2DS spielbar.

Im Rahmen des New Nintendo 2DS XL hat Nintendo auch einige neue Games veröffentlicht. Hier alle Reviews: 

Lesetipp: Der New Nintendo 2DS XL – Gründe und Ziele
Wer sich fragt, warum Nintendo sich nicht komplett auf Nintendo Switch konzentriert und stattdessen sogar noch ein neues Gerät veröffentlicht, dem sei unsere Kolumne Der New Nintendo 2DS XL – Gründe und Ziele  empfohlen. Konstantinos beleuchtet hier die wirtschaftlichen Überlegungen, die hinter dem New Nintendo 2DS XL stehen.

Kolumne: Der New Nintendo 2DS XL – Gründe und Ziele

Fazit

Ich muss zugeben, ich hatte bereits seit einiger Zeit fix mit einem Nachfolger des 2DS gerechnet. Kein Gerät übersteht unbeschadet mehr Stürze aus Kinderhänden und ist daher besser geeignet, um Kindern den Einstieg in „echte Videospiele“ zu ermöglichen. Spätestens seit der New 3DS (XL) gezeigt hat, wie flott die Menüs und der eShop reagieren können, war die Sehnsucht, diese Geschwindigkeit auch beim 2DS zu erleben groß. Die Geschwindigkeit ist beim New Nintendo 2DS XL nun da, ob das Gerät, trotz Klappdesign, auch robust genug ist, wird erst die Erfahrung nach einigen Wochen oder Monaten zeigen. Der Handheld ist auf jeden Fall leicht, portabel und kann auf eine unglaublich große Anzahl an Nintendo DS- und 3DS-Games zurückgreifen, unter denen sich Hunderte spielenswerte Games befinden. Bleibt nur die Frage, ob man sich einen New 2DS XL kauft, oder lieber um rund 50 Euro zum New 3DS XL mit verbessertem 3D-Effekt greift. Denn ausgedient hat die 2DS/3DS-Familie auch nach sechs Jahren wohl noch länger nicht. Mindestens 2018 wird Nintendo das System noch mit neuen Games versorgen. Angesichts der immensen Spielebibliothek für uns eine klare Einsteigerempfehlung!

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen: