Home / Artikel / gamescom 2017: 3 Nintendo-Highlights – Super Mario Odyssey, SNES Mini und Skyrim
Nintendo gamescom 2017 Super Mario Odyssey

gamescom 2017: 3 Nintendo-Highlights – Super Mario Odyssey, SNES Mini und Skyrim

Im Rahmen der gamescom 2017 konnten wir Nintendo einen Besuch abstatten und durften neben dem mittlerweile erschienenen Mario + Rabbids: Kingdom Battle und Metroid: Samus Returns (Review in Arbeit) Hand an einige andere kommende Highlights legen.

Super Mario Odyssey

Nach The Legend of Zelda: Breath of the Wild erhält Nintendo Switch mit Super Mario Odyssey bereits den zweiten großen System Seller im ersten Jahr – Splatoon 2 in Japan und andere Highlights einmal außen vor gelassen. Anders als das Abenteuer in Hyrule handelt es sich hier sogar um einen Exklusivtitel, der nicht mehr auf der Wii U erhältlich ist. Auch im gamescom-Hands-On bestätigt sich der Eindruck von der E3: Hier erwartet uns ein Megahit.

Egal ob in der von Eiskristallen geplagten Wüstenwelt oder der von Bürgermeisterin Pauline geleiteten Stadt New Donk City: Jeder Winkel von Odyssey ist ein aufregender Abenteuerspielplatz, der zum Springen, Münzen sammeln, „capern“ von Gegnern, Monde jagen und Kostüme anprobieren einlädt.

Besonders schön ist auch die subtile Bewegungssteuerung. Es ist kein wildes Herumgefuchtel notwendig. Den Pro Controller einfach schnell zur Seite geschnippt und schon wirbelt Marios neuer Freund Cappy durch die Luft und heizt den fiesen Gumbas ordentlich ein.

Super Mario Odyssey erscheint am 27. Oktober für Nintendo Switch.

Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System

Die zweite Miniaturkonsole der Nintendo Classic Mini-Reihe bietet weniger Games als der Vorgänger im letzten Jahr, hat dafür aber neue Asse im Ärmel. Das kleine SNES wird mit zwei Controllern ausgeliefert, deren Kabel zum Glück auch länger sind als die des NES, wenn auch nicht so lang wie bei der „großen“ Originalkonsole. Wer jetzt denkt, dass das Gerät getrost unter dem Fernseher stehen bleiben kann, täuscht sich aber, denn nach wie vor sind die Knöpfe an der Konsole wichtig, um zwischen den 21 Spielen zu wechseln und zu speichern. Doch auch die neue Rückspulfunktion muss umständlich über das Hauptmenü aktiviert werden.

Das Konzept ist toll: Erleidet man den Bildschirmtod oder verpasst einen Pilz in Super Mario World, kann man zurückspulen und die Passage nochmals versuchen. Allerdings muss man dazu ins Hauptmenü und die Funktion aktivieren. Eine tolle Idee, aber wie so oft bei Nintendo ein wenig umständlich umgesetzt.

Doch diese Unzulänglichkeiten verblassen im Angesicht der Game-Auswahl. Tolle Klassiker wie Donkey Kong Country, Final Fantasy III, The Legend of Zelda: A Link to the Past, Secret of Mana, Super Mario Kart und Super Metroid machen die Mini-Konsole zu einem Fest für Nostalgiker, aber auch jene, die diese Spiele noch nicht erleben konnten. Viele sind auch im Jahr 2017 noch gut spielbar. Dazu kommt natürlich das nie erschienene Star Fox 2.

Das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System erscheint am 29. September.

Skyrim

Bethesda bringt Skyrim sechs Jahre nach der Erstveröffentlichung auf gleich zwei neue Plattformen: VR-Systeme und Nintendo Switch. Die Version für Nintendos Konsole dürfte allerdings die bessere sein. Während erste Tester über eine verbuggte und unausgegorene VR-Erfahrung schimpfen, funktioniert Skyrim auf Nintendo Switch hervorragend. Das liegt vorwiegend daran, dass es sich einfach um Skyrim handelt. Auf dem Fernseher im Dockmodus mag das nicht viel hermachen, denn im vergangenen Jahr wurde bereits die aufpolierte Skyrim Special Edition für PS4 und Xbox One veröffentlicht, doch im Handheld-Modus ist es sehr beeindruckend. Da tut auch die Grafik von 2011 nichts zur Sache.

Dass es „nur“ um Skyrim auf einer neuen Plattform ist, kann negativ klingen. Doch es ist großartig, Himmelsrand auf dem kleinen Switch-Display zu erkunden. Das Spiel läuft flüssig und sieht im Handheld-Modus toll aus. Dazu kommen neue Funktionen wie Bewegungssteuerung (das Zielen mit Pfeil und Bogen fühlt sich gut an) und amiibo-Unterstützung. Ähnlich wie in The Legend of Zelda: Breath of the Wild beschwören die kleinen Figuren Schatztruhen mit Beute – bei einem Link-amiibo besteht die Chance, dass sich in einer der Truhen ein Link-Kostüm befindet.

Skyrim erscheint Ende 2017 für Nintendo Switch.