Home / Artikel / Preview: Star Fox 2 SNES Classic Mini
Star Fox 2

Preview: Star Fox 2 SNES Classic Mini

Es gibt immer wieder tolle Fan-Projekte von Spielen für ältere Konsolen. Dabei handelt es sich oft um Demakes bekannter Titel, Fortsetzungen aber auch um komplette Neuentwicklungen. Nun hat sich Nintendo selbst dazu entschlossen, ein eigentlich eingestampftes Spiel neu zu veröffentlichen. Star Fox 2 wurde nie in den Handel gebracht, obwohl es laut den Entwicklern bereits (fast) fertig gestellt war.

Dass wir nun knapp 20 Jahre nach dem ursprünglich geplanten Releasedatum doch noch Star Fox 2 spielen dürfen war wohl die größte Überraschung, als das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System vorgestellt wurde. Ein Spiel mit längerem Abstand vom Entwicklungsbeginn bis zum Release hatte nicht einmal Duke Nukem Forever, das „nur“ zwölf Jahre herumgeisterte (1997 bis 2009).

Vielfalt zu Land und Luft

Das Game bietet sowohl Flug- als auch Robotersequenzen. Anders als noch beim originalen Star Fox sind wir also nicht nur in der Luft (und Weltall) unterwegs, sondern dürfen mit dem transformierbaren Raumschiff auf der Oberfläche herumwandern, um etwa ein großes Raumschiff zu zerstören und dann wieder wegfliegen bevor es explodiert.

Eine weitere Neuerung, die es zum Beispiel auch in Star Fox Command für Nintendos DS geschafft hat, ist die Übersichtskarte, bei der ihr selbst entscheiden könnt, welches Ziel ihr als nächstes in Angriff nehmen wollt. Zudem besinnt sich Star Fox 2 nicht nur auf Shooter-Abschnitte, sondern (auf den Planeten) auch auf Zelda-ähnliche Puzzle-Einlagen mit Schaltern, Türen und Kraftwerken. Dadurch wird das Spiel natürlich auch um einiges abwechslungsreicher.

Neue Charaktere braucht der Fuchs

Star Fox 2 bietet insgesamt sechs spielbare Charaktere. Mit dabei sind Fox McCloud, Falco Lombardi, Peppy Hare, Slippy Toad, Fay und Miyo. Jeder Pilot besitzt andere Stärken und Schwächen, wobei der Luchs Miyu ein kompletter Neuzugang in der Riege spielbarer Charaktere ist.

Wenn ihr übrigens eine Version gespielt habt, die aus einem früheren Entwicklungsstand stammt, könnt ihr diese wieder vergessen, denn diese soll laut Dylan Cuthbert, einem der Programmierer von Star Fox 2, nicht mit der aktuellen Version vergleichbar sein. Vor allem das zufallsgenerierten Roguelike-Spielgefühl ist nur in der kompletten Variante vorhanden.

Auf SNES hui, heute klassisch

Die Technik wäre für das Jahr 1997 – zumindest auf dem SNES – herausragend gewesen. Da jedoch bereits das Nintendo 64 in den Startlöchern stand und dort Star Fox 64 erschien, ergab es für Nintendo keinen Vorteil, Star Fox 2 zu veröffentlichen. Dennoch wurde solch flüssiges 3D-Gameplay, etliche Polygone und teils sogar texturierte Wänden auf dem Super Nintendo nur selten erreicht. Star Fox 64 bot all das selbstverständlich, aber eben auch auf der Nachfolgekonsole. Über eine Stunde Spielzeit – selbst im Schnelldurchlauf – könnt ihr auf jeden Fall einplanen, um die Story zu erleben.

Ersteindruck

Bald ist es da. Star Fox 2, auf das wir 20 Jahre warten mussten, wird auf Nintendos SNES Mini als „Bonus“ neben den 20 vorinstallierten Spielen inkludiert sein. Der Nachfolger von Star Fox ist sogar recht gut gealtert. Spielerisch erhaltet ihr genau das, was ihr erwartet. Actionreiche Raumschiffkämpfe, aber auch – dank der Transformation in einen Roboter – einige Rätselpassagen. Damit ihr Star Fox 2 spielen könnt, müsst ihr allerdings zumindest das erste Level von Star Fox meistern – was aber für Super Nintendo-Fans keine große Herausforderung sein sollte.

Star Fox 2 ist mit dem Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System ab dem 29. September erhältlich.

Bei Amazon vorbestellen und SHOCK2 direkt unterstützen:

One comment

  1. ‚… wobei der Luchs Miyu und der Hase Peppy komplette Neuzugänge sind.‘
    Bitte unbedingt ändern, denn Peppy Hare war schon damals im StarFox Team, als es noch von James McCloud (Fox’s Vater) geleitet wurde. 😉 (Ansonsten guter Artikel als Vorgeschmack auf den The-hype-is-real SNES Mini.)