ComicsNews

Warhammer 40K: Sisters of Battle: Die Leseprobe zum Marvel Comic

Diese Woche wird Marvel Comics seine Warhammer 40.000 Lizenz ein zweites mal nutzen. Nach dem Erfolg der letztjährigen Warhammer 40.000: Marneus Calgar-Comicserie, wird sich die neue Serie auf die mächtigen Sisters of Battle konzentrieren. Bereits am Mittwoch wird das erste Heft in den USA auf den Markt kommen.  Wir haben die ersten Seiten des Heftes als LeserProbe!

Die ersten Seiten als Leseprobe

Interior preview page from JUN210564 WARHAMMER 40K SISTERS O BATTLE #1 (OF 5), by (W) Torunn Gronbekk (A) Edgar Salazar (CA) Dave Wilkins, in stores Wednesday, August 18, 2021 from MARVEL COMICS

Warhammer 40.000: Sisters of Battle von Grønbekk und Salazar

Warhammer 40.000: Sisters of Battle wird von Torunn Grønbekk geschrieben und von Edgar Salazar gezeichnet und taucht kopfüber in die düstere Welt des Imperium der Menschen im 41.000 Millenium ein.

„…dieses neueste Team-Up wird diejenigen begeistern, die mit dem beliebten Tabletop-Spiel vertraut sind, und als perfekte Einführung für Neulinge in die düstere Zukunft des 41. Jahrtausends dienen, die die Fantasie von Millionen von Fans auf der ganzen Welt beflügelt hat!“, heißt es in der Ankündigung von Marvel. „Die neue Serie wird ein brandneues, actiongeladenes Abenteuer der kampferprobten Schwesternschaft, bekannt als die Adepta Sororitas, erzählen.“

In der Lore von Warhammer 40.000 ist die Adepta Sororitas ein rein weiblicher Orden mit vielen Aufgaben im Imperium der Menschen, dessen Mitglieder nicht nur Kriegerinnen sind, sondern eine Reihe von Aufgaben umfassen.

„Eine Gruppe von Adepta Sororitas, angeführt von der Kanonissin Veridyan, kommt auf dem Planeten Siscia an, um einen verschollenen Akolythen des Inquisitoriums zurückzuholen und einen ketzerischen Aufstand niederzuschlagen“, heißt es in der Beschreibung von Marvel weiter. „Als die erste Mission von Novizin Ghita mit ihrem Orden beginnt, verwandelt sich das, was eine einfache Mission sein sollte, in etwas viel Schlimmeres, als eine unbekannte Macht tief im Inneren der unterirdischen Stadt des Planeten ihr hässliches Haupt erhebt!“

Grønbekk bezeichnet sich selbst als Warhammer-Fan und sagt sogar, dass sie mehr als ihren Anteil an „Recherche“ zu diesem Thema geleistet hat, indem sie Warhammer-Spielfiguren bemalt und das Spiel selbst gespielt hat.

„Ich bin mehr als begeistert, Marvels Warhammer 40.000-Reihe mit dieser neuen Serie fortzusetzen“, sagt Grønbekk. Die Sisters of Battle sind alles, was ich an 40K bewundere. Ich liebe alles, von ihrer unerschütterlichen Überzeugung über ihre brutale Bewaffnung (Hallo, Exorzist!) bis hin zum gruseligsten aller Servitoren, dem Cherub. Wir befinden uns in einem Universum, in dem Angriff die beste Verteidigung und Leiden das Gebet ist, und ich könnte nicht glücklicher sein, mit den Adepta Sororitas in die Schlacht zu ziehen. (Erwartet viele Gesangbücher und eine Menge toter Ketzer).“

Wer sind die Battle Sister?

Die Adepta Sororitas Battle Sisters sind eine Unterfraktion des Imperiums in Warhammer 40K. Die heiligen Schwestern des Adeptus Sororitas sind die sogenannten Töchter des Imperators. Diese Orden bestehen ausschließlich aus Frauen und stellen den bewaffneten Arm der Ekklesiarchie dar, des religiösen Arms der imperialen Verwaltung. Sie sind äußerst stark in ihrem Glauben an den Gott-Imperator und bekämpfen die (vermeintlichen) Ungläubigen gnadenlos, wo sie ihrer habhaft werden können, auch in den Reihen des Imperiums. Häufig arbeiten sie daher mit der Inquisition zusammen.

Weiter Lesen:

Review: Warhammer 40.000 – Marneus Calgar

Alles zu Warhammer bei SHOCK2!

News, Kolumnen, Reviews, Podcasts, Videos und vieles mehr!
Auf warhammer.shock2.at findet ihr alles zu Warhammer 40.000, Warhammer Age of Sigmar sowie alle anderen Warhammer Tabletop-Spiele, Videogames, Comics. Romane und TV-Serien! Plus: Werde ein Teil der SHOCK2 Warhammer Community!

Warhammer @ SHOCK2

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Freu mich drauf.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"