HighlightKolumneNewsVideogame-SpecialVideogames

Kolumne: New Super Mario Bros.: Das Auf und Ab eines Reboots

13 Jahre nach dem Erscheinen von New Super Mario Bros. für den DS ist nun New Super Mario Bros. U Deluxe für die Switch erschienen. Das “neue” Mario hat also viel erlebt und für viel Spielspaß gesorgt. Gleichzeitig zeigt es auf, warum Nintendo vorsichtig mit seinen Serien sein muss, um sie relevant zu halten.

Das neue alte Mario

Im Juni 2006 erschien New Super Marios Bros. für den DS. Die Welt der Unterhaltung war damals eine ganz andere. Es gab noch kein iPhone, das mit günstigen Spielen aus dem App Store Konkurrenz machen konnte. Ungefähr zur selben Zeit kam der DS Lite raus. Nintendos zeitlos schöner Handheld, der ein Vorgeschmack auf das geniale Design der Wii werden sollte.

Die Kombination aus neuem Mario und neuem DS wirkte wie ein Relaunch des Handhelds. Passenderweise war das neue Mario auch ein “neues altes” Mario. Ein Reboot quasi. 13 Jahre später mag es merkwürdig klingen, 2006 war die Rückkehr des traditionellen 2D-Marios ein großes Event. Ein Meilenstein der Videospielgeschichte war zurück. Im neuen Gewand, mit neuer Musik und unterhaltsamen Leveln bewies Nintendo, wie frisch das “alte 2D-Mario” immer noch sein kann. Mit über 30 Millionen verkauften Einheiten ist New Super Mario Bros. auch das erfolgreichste DS-Spiel aller Zeiten.

Multiplayer-Revolution auf der Wii

Drei Jahre später erschien New Super Marios Bros. Wii und führte Multiplayer ein. Auch das wirkt Jahre später wie eine Selbstverständlichkeit. Zum ersten Mal konnten bis zu vier Spieler für absolutes Chaos auf dem Fernseher sorgen, während der Schwierigkeitsgrad im Verlaufe des Spiels überraschend anzog. Heutzutage ist ein Titel der Serie ohne Multiplayer undenkbar.

Auch der Wii-Teil konnte sich über 30 Millionen Mal verkaufen. Mehr noch, New Super Marios Bros. Wii wurde zum de facto Mario-Spiel einer ganzen Generation. Nintendo war es wieder geglückt, ihr Maskottchen und ihr Gameplay untrennbar mit Videospielen zu verkoppeln. Wenn Teenager heute an Mario denken, dann denken sie an New Super Marios Bros. Wii. Wenn sich diese Teenager in einigen Jahren als Erwachsene an ihre Kindertage zurückerinnern, dann werden sie an New Super Marios Bros. Wii denken.

“New” Super Mario Bros. verliert an Luft

2012 war die Serie weit von diesen Höhen entfernt. Im selben Jahr erschienen gleich zwei neue Teile: New Super Mario Bros. 2 für den 3DS und New Super Mario Bros. U für die Wii U. Das war selbst für viele Fans der Serie zu viel. Denn es deckte auf, wie gleich die einzelnen Teile der Serie waren. Die gleichen Gegner, die gleiche Musik, die gleichen Welten. Und Nintendo schien unwillig, groß etwas daran zu verändern.

Mit nur knapp 6 Millionen verkauften Einheiten auf der Wii U hatte New Super Mario Bros. den einstigen Status verloren. Das möchte Nintendo nun mit dem Switch-Port New Super Mario Bros. U Deluxe ändern. Die Hoffnung: Aus einem Spiel mit viel Potenzial auf einer schwachen Plattform einen Verkaufsschlager auf der Switch machen. Es hat ja schon mit Mario Kart 8 funktioniert, vielleicht klappt es hier ja auch.

Gesucht: New New Super Mario Bros.

New Super Mario Bros. U Deluxe ist ein tolles Spiel, das eine zweite Chance verdient. Aber selbst der größte Mario-Fan muss eingestehen, dass Nintendo etwas tun muss. Das New in New Super Mario Bros. hat schon lange an Bedeutung verloren. New Super Mario Bros. ist zu einem Label geworden. Ein Label für eine Serie, die Neuerungen und Risiken dringend notwendig hat.

Sie ist das Paradebeispiel für Nintendo-Kritiker der Sorte “Nintendo veröffentlicht immer das gleiche Spiel”. Viel Auswahl gibt es im Jump’N’Run-Genre nicht und trotzdem machen die 2D-Rayman-Serie und auch die zwei neuesten Donkey Kong-Teile deutlich, wie lange die New Super Mario Bros.-Serie schon auf der Stelle tritt.

Ironischerweise hinterfragt Nintendo selbst die Daseinsberechtigung der Serie am deutlichsten. Super Mario Maker ist der nächste Schritt für das klassische 2D-Mario. New Super Mario Bros. wirkt im Vergleich zu den schier endlosen Möglichkeiten des Level-Editors veraltet und aus der Zeit gefallen.

New Super Mario Bros. hat eine wichtige Rolle bei der zeitlosen Beliebtheit Marios gespielt. Genau aus diesem Grund hat es sich die Serie verdient, einen kompletten Reboot zu erhalten oder in Rente zu gehen.

Weiter lesen:

New Super Mario Bros. U Deluxe @ SHOCK2

Review: New Super Mario Bros. U Deluxe

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Wenn man bedenkt dass die Wii U nur 15 (?) Mio. mal verkauft wurde sind 6 Mio. von einem Spiel aber nicht soooo schlecht würde ich meinen. Aber ja, NSMB hat stark an Reiz verloren. Besonders die Deluxe Variante halte ich für überflüssig, aber es gibt sicher Spieler die es nicht gespielt haben.

  2. Du tust so, als würde Nintendo keine neuen Spiele entwickeln und verkaufen.

    Was in Anbetracht der schon erhältlichen und angekündigten Spiele auf Switch schlicht nicht wahr ist.

    Neues Mario, neues Zelda, neues Splatoon, neues Smash, neues Kirby.

    Dazu kommen neues Yoshi, neues Animal Crossing, neues Metroid Prime, neues Luigi’s Mansion, neues Fire Emblem. Und natürlich mehr.

    Man merkt bei Mario Kart 8 Deluxe halt, wie viel Potenzial diese Spiele haben, dieses auf der Wii U aber einfach nicht entfalten konnten. Heißt ja nicht, dass nur Remakes erscheinen.

    Man sollte die Kirche schon im Dorf lassen.

  3. Ifrit says:

    Mir gehts darum, das sehr viele WiiU Spiele recycelt und frecherweise zum Vollpreis verkauft werden. Diese Praxis geht mir auf den Senkel. Sorry dass ich dafür keine Lobesworte finde.
    Aber es sind ja nicht nur WiiU Games sondern auch andere alte Spiele. Gefühlt sind halt überproportional viele aufgewärmte Semmeln auf der Switch.

    Was bei MK8 delux drinnen is wär sehr wohl schon beim 1. Wurf auf WiiU gegangen. Welches Potentail da ungenutzt blieb versteh ich grad nicht ganz.

  4. Nicht nur WiiU und nicht nur Nintendo. Bethesda mit Skyrim, Blizzard mit Diablo, Bandai Namco mit Dark Souls, 2k mit Civ 6… streng genommen alles nur Recycle Ware aber trotzdem hab ich sie alle und spiele häufiger, weil ich nicht mehr an einem Ort gebunden bin, sondern überall spielen kann und zusätzlich das gleiche Spiel am Fernseher spielen kann.

    Und der mobile Aspekt ändert in meinen Augen so stark das Spielverhalten, das hätte ich mir bei der Ankündigung der Switch nicht gedacht, aber ich spiele mittlerweile wieder soviel, wie zu den besten DS-Zeiten.

    Ich hab momentan so um die 40 Spiele und das nach nicht einmal 2 Jahren, weil jetzt auch so Spiele wie Labyrinth of Refrain Sinn machen. Nur auf der stationären Konsole hätte ich vielleicht nach 5h aufgehört, weil ich nicht finde, dass so Dungeon Crawler am großen Bildschirm langfristig Spaß machen, mobil spiele ich es schon wieder 15h und möchte nicht aufhören.

    Aber ich kann deine Kritik auch zu einem gewissen Grad nachvollziehen, die oben genannten Spiele könnte ich auf ewig spielen, egal welche Plattform, das sind aber Ausnahmen. Wenn ich zB DKR auf der Wii U gehabt hätte, hätte ich mir auch überlegt, ob ich es mir ein zweites Mal hole va, weil es halt so ein Spiel ist, was man einmal, vielleicht noch ein zweites Mal durchspielt.

  5. Ifrit says:

    Glaub genau das hab ich geschrieben.

  6. Ifrit says:

    Einen letzten Anlauf versuch ich noch:

    Vergiss mal deinen ganzen letzten Absatz. MIch interessiert bei dieser Diskussion nicht wie erfolgreich welches System war. Komplett irrelevant - weil Nintendo diese Preispolitik (die ich anpranger) seit Jahrzenten betreibt, unabhägig davon wie erfolgreich welche Konsole war oder ist. Es ist mir auch schnurz auf welchem Speichersystem das Spiel rauskommt, und was das für Preisfolgen hat. Als Kunde interessiert mit der Preis den ich zu zahlen habe, mehr nicht.

    Mir ist als Kunde es auch vollkommen egal, wie logisch was für die Firma ist. Die will natürlich immer das meisste rausholen. Wir alle sind aber Kunden, die wollen im Normalfall den kleinst möglichen Preis zahlen. (oder sagst du beim Autokauf, he VW, BMW, Mercedes oder whatever, leg doch noch 2000€ auf den Preis drauf, weil dein Auto ist einfach geil?)

    Und wenn ich hier schreibe, dass ich es sche** finde einen Port für 60€ rauszuhauen, und dann reihenweise Post zurück kommen, wie logisch das ist, und wie gerechtfertigt das ist, dann nenne ich das “verteidigen der Firma”.

    EDIT: ich sollte vll nochmal prezisieren, dass es mir um “schlichte” Ports der letzten Generation geht. Ganz anders ist die Sache bei zb. einem Resident Evil 2 Remake - das ja quasi von Grund auf ein neues Spiel ist, nur mit der selben Handlung. Da versteh ich einen Vollpreis, denn da steckt wirklich Arbeit dahinter.

    Mir stößt das Ganze auch auf, weil auf der Switch nun wirklich viele Ports der letzten Season erschienen sind (kommt mir halt vor). Ich gebe aber zu, dass mir das hier vermutlich mehr auffällt als auf der PS4, da ich keine PS3 hatte. Das ändert nichts daran, dass ich diese Praxis generell nicht gut heiße. Dazu kommt halt noch die Preispolitik von Nintendo.

  7. Nintendo Labo.

  8. Hab ich den Raymans die Qualität abgesprochen? Beides gute Spiele. Und wieso klaubst du jetzt genau New Super Mario Bros U heraus?

    Siehe dein Zitat. Und natürlich geht es um New Super Mario Bros U, die ganze Diskussion entstand dadurch. Eigentlich nur aus einem Grund, dass ich den Preis von 60€ überteuert finde. Und dann kommt die “Nintendo Defense Force” angeritten, die sich persönlich beleidigt fühlt und irgendwelche dubiosen Sachen aufführen, wie Spiele die unter Wert XY verkauft werden, Ramsch sind.
    So nebenbei vergleich ich Rayman mit New Super Bros und mit sonst gar nichts.

    Ok den Boden aufwischen ist evtl ziemlich überspitzt formuliert gewesen, aber du kannst hier genau 2 Beispiele bringen wovon 1 5 Jahre alt is.

    Komisch, wie alt ist New Super Mario Bros denn? Ist das nicht auch schon etwas betagter?

    Aber: wir bewegen uns hier jetzt langsam extrem vom eigentlichen Thema weg. Und das nur weil ich versucht habe zu erklären das die Preisgestaltung von Nintendo nicht so arg ist wie viele hier darstellen wollen. Man weiß bei Nintendo was man bekommt. Das kann man mögen oder nicht.

    Ich habe lediglich geschrieben, dass ich die Preispolitik nicht unterstütze, das Fass haben schon andere aufgemacht. Und das bezog sich auch ausschließlich auf NSMB.
    Man weiß auch bei Naughty Dog was man bekommt. Und natürlich kaufe ich das Spiel dann auch um 60€. Ist ja auch eine Neuentwicklung, wenn es die Zeit zulässt. Ich bin aber keinem böse, wenn ich bei Release keine Zeit habe und das Spiel später “nur” 40€ kostet. Oder sollte ich es da im Regal stehen lassen, weil es Ramsch ist? Abgesehen davon, nehme ich mir zu 99% die Zeit, bei einer Neuerscheinung und habe dann 0,0 Problem das Spiel für Vollpreis zu kaufen. Nur wenn es abermals aufgewärmt ist und dann noch obendrein dreisterweise 60€ zu verlangen, dann hab ich ein Problem damit, ja. Nicht aus dem Grund weil ich es mir nicht leisten kann sondern weil ich es mir nicht leisten will. Und glaub mir, Nintendo verdient Unmengen an Kohle, sei es auf dem Mobil Sektor oder wo auch immer. Die hätten das ohne weiteres weggesteckt das Spiel um 40€ auf dem Markt zu bringen. Da braucht man nicht den den barmherzigen Ritter spielen und zu kommen, dass Nintendo eine kleine Bude ist.

    So nebenbei, ist der Nintendo Online Dienst mitunter das schlechteste was ich seit Langem gesehen habe. So eine lieblos hingerotzte Sache. Und dafür verlangen sie auch noch Geld. Aber gut, so eine kleine Firma mit so wenig Geld, denen kann man das ruhig zahlen. Bitte…

    Edit:

    Selbst Microsoft mit Kinect hat sich was getraut. Sony auch zu einem gewissen Teil, obwohl die nur die Wiimote verbessert haben und jetzt halt auf VR setzen. Am kreativsten bleibt aber immer noch Labo. IMO.

    Du vergleichst jetzt nicht aber allen Ernstes VR oder Kinect oder was auch immer mit Labo?

  9. Hätten sie auch, gebe ich dir recht. Aber wenn ich auf die amazon Bestenliste sehe und oben NSBM sehe, dann muss man schon sagen, dass sie offensichtlich den richtigen Preisspot gefunden haben.

    Ja, kA was sich Nintendo so grundsätzlich bei ihrer Onlinestrategie denkt, Totalausfall seit dem DSi.

  10. Ifrit says:

    Nicht mal dann ist es Ramsch. Denn Ramsch bedeutet so viel wie „minderwertige Ausschussware, Schleuderware, Massenware, wertloses Zeug.“, wenn ich da im Wörterbuch nachschlage.

  11. Elrond says:

    Grundsätzlich ist der Wertverfall bei allem nicht Nintendozeug höher. Da zählen auch die Konsolen dazu. Vergleich PS1 vs N64, die Erstere bekommst um 5-10 Euro und für einen N64, vll noch mit HDMI Modul legst 200 Euro und oder mehr hin. Das geht auch so bei den Spielen weiter und das bis zum aktuellen Zeug.
    Aber im Endeffekt soll jeder sein Geld ausgeben für was er will. Das muss auch nicht jeder verstehen, so wie mein Vater es bis heute nicht verstehen kann, wie man sein Geld für Konsolen, PC und Videospiele ausgeben kann wenn man doch ums selbe Geld so tolles Sportequipment kaufen kann :wink: (ich denke ich versteht was ich meine).
    Leben und Leben lassen, auch die Nintendo Defence Force :joy:

  12. Ifrit says:

    Gut. Denn das letzte was ich will, ist dass sich hier jemand persönlich angegriffen fühlt. Es geht ja nicht gegen eine Person, sondern gegen eine Preisgestaltung.

    Wie gesagt, ich finde die Preispolitik von Nintendo kritikwürdig. Da wird mich jetzt auch kein Argument umstimmen. Ich finds überzogen, alte Games zum Neupreis zu verkaufen. Das kann natürlich jeder sehen wie er will, dafür oder dagegen argumentieren. Von daher ist das Thema für mich durch.

    Was ich aber doch nochmal hinterfragen möchte: es wird immer wieder angeführt, dass Unternehmen die ihre Spiele “verramschen” pleiten gehen…wo bitte bzw. welches?
    Meiner Beobachtung nach geht ein Entwickler ein, weil dessen Spiele eben überhaupt nicht verkaufte werden, die sich weder zum Vollpreis noch zum "Ramsch"preis verkaufen. Das hört sich immer so an, als würde Nintendo pleite gehen, würden sie die Spiele nach nem Jahr oder 2 verbilligt raus hauen. Dieser Meinung bin ich nicht. Das sie, weil eh jeder Nintendofan offenbar alles ungefragt zum vollen Preis kauft (oder zumindest viele das machen) ist ja wieder ein anderes Thema. Klar wär Nintendo blöd, wüden sie diese…Dummheit?(nicht böse gemeint, und gegen niemanden gerichtet) Geilheit auf die Games? nennt es wie ihr wollt, oder was die Gründe dafür auch sind- spielt jetzt auch keine Rolle, nicht ausnutzen.

    Ich sehe auch bei der Konkurenz jetzt nicht, dass nach 2 Monaten alles nur mehr für 20€ raus geht - aber vll bin ich auch blind. Auf Steam beobachte ich sogar den gegenteiligen Trend. Da sind Spiele mitlerweile wieder länger “unvergünstigt” und bekommen selbst bei nem Sale nur 10-15% Rabatt.

    Zu guter Letzt noch ein Wort zur “Nintendo Defense Force”. Diese Leute sind imo fanatische Nintendofanboys (ohne jetzt hier jemanden dazu zählen zu wollen) die überhaupt keine Kritik in irgendeiner Form zulassen. Hab da einige im Miiverse erlebt…selbst als absehbar war dass die WiiU absauft wie ein Stein im See wurde ma aufs ärgste getrollt, wenn man mal ein Wort gegen Nintendo bzw. deren absolut unfähige Marketiinstrategie in sachen WiiU geäußert hat. Das hat jetzt in meinen Augen nix mit Qualität zu tun. Auch andere Entwickler machen Spitzengames (sorry, Mario ist gut, aber es ist imo nicht die unbefleckte Gottheit unter den Videospielen), da gibts aber nie ein derart verblendetes kollektives Aufschrein, wenn mal einer sagt, dieses oder jenese findet man nicht so gut. Da sind einige aus irgend nem Grund persönlich beleidigt - aber gut Miiverse is vll ein schlechtes Bsp. Da waren vll auch viele Kiddys darunter.

    Aber das ist ein anderes Thema.
    Genauso wie der Internet"service" von Nintendo ein anders Thema ist. Selbst 10€ wären mir zu viel für das was da geboten bzw. nicht geboten wird. Ist aber lediglich meine Meinung, die ich einfach so stehen lassen. Da braucht mich auch keiner versuchen zu überzeugen, das wird einfach nicht gelingen.

    Fällt aber wieder unter: jeder soll sein Geld so ausgeben wie er will.

    In diesem Sinne einen schönen Tag euch allen noch! :slight_smile:

  13. Die unbefleckte Gottheit unter den Videospielen ist sowieso Sega Rally.

  14. Endlich mal einer mit Ahnung und das ganz ohne Textwall.
    :+1:t3:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

92 more replies

Participants