NewsVideogames

Ubisoft nimmt an der gamescom 2022 teil

Endlich eine gute Nachricht für die angeschlagene gamescom 2022 , den nach der Absage von Nintendo, Activision Blizzard, Take-Two Interactive, Sony und Wargaming hat nun Ubisoft offiziell die Teilnahme an der Messe in Köln bestätigt.

Das Unternehmen hat am Montag getwittert: „See you at @gamescom! 24. bis 28. August, bleibt dran für weitere Neuigkeiten…“ Die Organisatoren der Gamescom haben vor einiger Zeit bekannt gegeben, dass über 250 Unternehmen an der diesjährigen Veranstaltung teilnehmen werden, aber bis jetzt haben nur eine Handvoll anderer großer Publisher, darunter Bandai Namco, THQ Nordic und Koch Media, öffentlich ihre Teilnahme bestätigt.

​„Die letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass unsere Branche auch in herausfordernden Zeiten in der Lage ist, besondere Momente mit internationaler Strahlkraft zu schaffen. Jetzt, nach zwei Jahren voller spannender digitaler Inhalte und kreativer Content Creator-Konzepte, freuen wir uns endlich wieder nach Köln zu kommen“, sagt Ralf Wirsing, Managing Director Europe von Ubisoft. „Für Ubisoft war die Nähe zur Community und der gemeinsame Austausch mit unseren Fans schon immer eine Herzensangelegenheit. Die gamescom ist der Inbegriff für das gemeinschaftliche Entdecken und Erleben neuer Spiele und daher freuen wir uns schon darauf, dieses Jahr wieder gemeinsam mit den Fans in unsere Spielewelten einzutauchen.“

Nicht auf der Messe, nicht in der Show

Nach pandemiebedingter Pause soll die gamescom 2022 vom 24. bis 28. August wieder vor Ort in Köln stattfinden. Dabei will man das Flair von 2019 (der letzten „normalen“gamescom) zurückbringen. Nach der Absage werden nicht nur PlayStation-Fans vor Ort ohne Sonys Messestand und kommende PlayStation-Neuheiten auskommen müssen, sondern auch alle Daheimgebliebenen auf das ein oder andere PlayStation-Highlight in der von Geoff Keighley produzierten Gamescom: Opening Night Live verzichten müssen, da eine Präsenz in der Show an die Anwesenheit auf der Messe gekoppelt ist.

Quelle
gameswirtschaft

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"