NewsVideogames

Sony: Jim Ryan wünscht sich mehr Crossplay auf PlayStation

Wie der PlayStation-Chef Jim Ryan in einem Gespräch mit Axios angibt, wünscht er sich mehr plattformübergreifenden Multiplayer für Spiele auf PlayStation. Weiters gab er an, dass Sonys Richtlinien zu diesem Thema mit denen anderer Unternehmen „vereinbar“ sind. Erst kürzlich veröffentlichte Randy Pitchford, CEO von Gearbox Software, auf Twitter, dass Sony das Feature für Borderlands 3 auf PlayStation blockiert.

Sony verlangt Gebühren

Um welche „Richtlinien“ es sich handeln dürfte, wurde im Zuge des Rechtsstreits zwischen Epic Games und Apple bekannt, wo herauskam, dass sich Sony lange gegen das Crossplay-Feature gewährt habe und und als einziger Plattforminhaber Geld dafür verlangt:

Sony wehrte sich lange gegen Cross-Play und verlangt Gebühren

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"