Home / News / Game-News: Overwatch erhält Deathmatch- und Team-Deathmatch-Modi

Game-News: Overwatch erhält Deathmatch- und Team-Deathmatch-Modi

Jeff Kaplan, Game Director von Blizzards Team-Shooter Overwatch, sagte einmal, dass das Spiel niemals traditionelle Deadthmatch-Modi erhalten würde. In einem neuen Entwicklerupdate räumt er ein, dass sich das Team getäuscht hat und nun doch Deathmatch und Team-Deathmatch in der Arcade von Overwatch einführt. Die zwei Modi sind derzeit auf dem PC-Testserver spielbar.

In Deathmatch kämpfen acht Spieler gegeneinander, bis ein Spieler 20 Punkte erreicht. Spieler erhalten einen Punkt, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Die Punkte werden in einer neuen Statistik gezählt. Der erste Spieler mit 20 Punkten gewinnt.

In Team-Deathmatch kämpfen zwei Teams mit jeweils vier Spielern gegeneinander, bis ein Team 30 Punkte erreicht. Spieler verdienen einen Punkt für ihr Team, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt für ihr Team, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Wenn Spieler durch Wiederauferstehung wiederbelebt werden, wird der entsprechende Punkt für ihren Tod dem gegnerischen Team wieder abgezogen. Die Punkte werden in der gewohnten Statistik gezählt. Das erste Team mit 30 Punkten gewinnt.

Beide Spielmodi werden auf einer Auswahl der aktuell verfügbaren Karten in leicht angepassten Formen gespielt:

  • Hanamura
  • Mondkolonie Horizon
  • Tempel des Anubis
  • Volskaya Industries
  • Dorado
  • Eichenwalde
  • Hollywood
  • King’s Row
  • (nur TDM) Schwarzwald
  • (nur TDM) Castillo
  • (nur TDM) Ecopoint: Antarktis
  • (nur TDM) Nekropole

Auch eine neue Map wurde für die neuen Modi angekündigt: Château Guillard befindet sich in der Nähe von Annecy im Südosten Frankreichs. Jahrhundertelang war es das Anwesen der einflussreichen Familie Guillard, bis es in den Jahrzehnten nach der Revolution verfiel, als die Familie an Ansehen verlor. Seit kurzem hat das Château eine neue Besitzerin: die Talon-Agentin Widowmaker, die an den Sitz ihrer Ahnen zurückgekehrt ist.