NewsVideogames

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red über Charakterklassen und Next-Gen-Hardware

Wirklich viel bekannt ist über Cyberpunk 2077, das neueste Projekt der Witcher-Macher, noch nicht. Somit bietet die Entwicklung des Spiels viel Nährboden für Spekulationen oder Gerüchte.

Ein gutes Beispiel sind die zahlreichen Charakterklassen, die in der Tabletop-Vorlage (Cyberpunk 2020) vorhanden sind. Zwar bestätigte Mike Pondsmith, Erfinder des Cyberpunk-Tabletop, bereits im Sommer 2017, dass er gemeinsam mit dem Team von CD Projekt Red an der Konzeption der Charakterklassen arbeitet, dennoch kam die letzten Monate das Gerücht auf, dass die Entwickler zu einem anderen Design ohne Klassen übergegangen sind. CD Projekt Reds Adam Kiciński bestätigte nun, dass es durchaus möglich sein wird, einen eigenen Charakter zu erstellen und zwischen verschiedenen Klassen zu wählen. Welche Klassen der Vorlage es ins fertige Spiel schaffen, ist noch nicht bekannt.

Was die Plattformen betrifft, für die das Cyberpunk-Abenteuer erscheinen wird, gibt es ebenfalls viel Raum für Spekulationen. Auf dem „Pareto Securities Gaming Seminar 2018“ Anfang März wurden im Zuge einer Präsentation mehrere Folien gezeigt, die darauf hindeuteten, dass Cyberpunk 2077 für Technologie der Gegenwart und der nächsten Generation produziert wird. Während der Präsentation des Geschäftsberichts für das letzte Jahr gab Kiciński an, dass die nächste Generation noch nicht bekannt ist, und er daher nur spekulieren kann. Technologisch ist Cyberpunk 2077 allerdings „sehr fortgeschritten“. Die Technologie des Studios ist „bereit, mit zukünftigen Generationen zu interagieren“. Das Spiel ist so entwickelt, dass es „zukünftige, sehr leistungsfähige“ Hardware nutzen kann.

Source
DualShockers
Tags

Related Articles