ArtikelComics

Review: Batman Inferno: Das Spiel mit dem Feuer (Hörspiel)

Enfer ist inzwischen ziemlich sauer, dass seine Feuerspielchen offenbar dem Joker zugesprochen werden. Also muss er sich etwas anderes einfallen lassen. Er lässt in sämtlichen Scherzartikelgeschäften Gothams Brandbomben hochgehen. Somit will er nicht nur den Joker aus der Reserve locken, sondern auch weiterhin Angst und Schrecken verbreiten. Der Joker hingegen ist natürlich nicht gerade erfreut, dass Enfer seine Lieblingsgeschäfte zerstört hat. Immerhin ist er gerade dabei, Batmans Leben und guten Ruf zu zerstören. Nachdem er sich in der Bathöhle nicht nur Alfed vorgenommen hatte, sondern sich auch das Batmobil angeeignet hat, begeht er hiermit und in voller Bat-Montur einen Mord. Er überfährt eine unschuldige Frau mitsamt Hund und flieht vom Tatort. Ab sofort ist auch die Polizei auf der Jagd nach Batman und es wird eng für den dunklen Ritter. Jetzt muss er nicht nur den Joker wieder einfangen und Enfer fassen, sondern auch noch seine Unschuld beweisen …

In dieser Folge stechen die beiden psychotischen Hauptfiguren, neben Batman, besonders heraus. Gemeint sind natürlich Enfer und der Joker. Was den Wahnsinn und die Geisteskrankheit betrifft, liegt Enfer sogar ein ganzes Stück weiter vor dem Joker. Patrick Bach, der als Sprecher von Enfer auftritt, spielt hier seinen Kollegen Christian Rudolph, der den Joker mimt, eindeutig an die Wand. Anders als Enfer kommt der Joker sogar viel zu oft besonnen und zu clever daher, um seiner bisher bekannten Rolle gerecht zu werden. Andererseits muss ich zugeben, dass ein geschickt taktierender Joker durchaus eine noch größere Gefahr für Batman darstellen könnte. Der ständige handlungsbedingte Wechsel zwischen Joker und Enfer bringt dadurch eine zusätzliche Spannung und „zwingt“ den Hörer in eine Rolle, in der er unweigerlich und ganz unbewusst mit einem den beiden Schurken sympathisiert. Die restlichen Rollen, Commissioner Gorden, Vicky Vale und sogar Batman fallen diesmal weniger auf, oder wirken teilweise sogar sehr emotionslos und flach.

Batman IF 2

Während die Soundkulisse und die Atmosphäre erneut filmische Ausmaße annehmen, gibt es aber auch ein paar kleinere Probleme. So tauchen hier und da kurze Tonfragmente von wenigen Sekundenbruchteilen auf, wie es zum Beispiel am Anfang von Track 5 des Hörspiels der Fall ist. Dies kann man zwar durchaus verschmerzen, dennoch sind es Dinge, die einfach nicht passieren dürfen, wenn man die sonst übliche Qualität der bisher erschienen Hörspielteile als Vergleich heranzieht. Immerhin wird man als Zuhörer hier aus der Atmosphäre und der Handlung herausgerissen. Das können auch die wirklich gelungenen Musikstücke des Soundtracks und der Szenenuntermalung nicht retten.

FAZIT:

Sieht man einmal von den bereits angesprochenen Problemen ab, bleibt wieder eine gelungene Episode, die vor allem von den beiden Schurken und deren akustischer Darstellung lebt. Auch musikalisch wurde die Messlatte nochmals ein Stück höher gelegt, aber durch die technischen Patzer und Tonfragmente wieder heruntergerissen. Wer über dieses Manko hinwegsehen kann, wird aber wieder gelungen unterhalten.

Batman IF 1 u 3 u 4

Batman IF 2Info:

Verlag: Highscore Music
Format: CD / MP3
Laufzeit: ca. 77 Minuten
Preis: 10 Euro (CD) / 6 Euro (MP3)

Amazon Partnerlinks:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"