FilmNews

Prey: Erster Trailer zum neuen Predator Film auf Disney+

Hulu enthüllt den ersten Prey-Trailer, der ein Veröffentlichungsdatum im August für den nächsten Teil der Predator-Franchise und das Prequel-Setting verrät. Der Film wird in Europa bei Disney+ veröffentlicht werden.

Der neue Sci-Fi-Actionfilm verlagert den Fokus zurück in das Jahr 1700 und stellt Naru in den Mittelpunkt, eine Comanche-Kriegerin, die sich einem Predator gegenübersieht, der die Erde besucht, und sich gegen die Traditionen auflehnen muss, um ihren Stamm vor der außerirdischen Bedrohung zu schützen. Legion“-Star Amber Midthunder spielt die Hauptrolle der Naru in Prey an der Seite von Dane DiLiegro und Dakota Beavers.

Die Entwicklung von Prey begann bereits im Geheimen, während Shane Blacks The Predator in Produktion war. Der Regisseur von 10 Cloverfield Lane, Dan Trachtenberg, wandte sich an den Franchise-Produzenten John Davis mit der Idee für eine neue Geschichte mit einem Autor. Die Produktion des Films begann Anfang 2021 unter dem Codenamen Skulls, der ursprünglich dazu gedacht war, die Predator-Bezüge des Films bis zu seiner Veröffentlichung geheim zu halten, und sollte im September desselben Jahres abgeschlossen werden. Mit Prey, der im Sommer 2022 auf Disney Plus kommen soll, erhalten die Zuschauer nun endlich einen ersten Blick auf den nächsten Predator-Film.

Prey“ spielt vor 300 Jahren im Volk der Comanchen und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, Naru, einer wilden und talentierten Kriegerin. Sie wuchs im Schatten einiger der legendärsten Jäger der Great Plains auf. Als ihr Lager bedroht wird, macht sie sich auf den Weg, um ihr Volk zu schützen. Die Bedrohung, mit der Naru konfrontiert wird, entpuppt sich als ein hochentwickeltes außerirdisches Raubtier mit einem technischen Arsenal neuen Ausmaßes, was zu einem bösartigen und erschreckenden Showdown zwischen Naru und dem unbekannten Wesen führt.

„Prey“ wird von Dan Trachtenberg inszeniert, von Patrick Aison („Jack Ryan“, „Treadstone“) geschrieben und von John Davis („Jungle Cruise“, „The Predator“) und Jhane Myers („Monsters of God“) produziert. Lawrence Gordon („Watchmen“), Marty Ewing („Es Kapitel 2“), James E. Thomas, John C. Thomas und Marc Toberoff („Fantasy Island“) fungieren als ausführende Produzenten.

Den Filmemachern war es ein großes Anliegen, einen Film zu kreieren, der das Volk der Comanchen so realistisch wie möglich präsentiert und eine Authentizität vermittelt, die den indigenen Völkern gerecht wird. Myers, eine gefeierte Filmemacherin, Sundance-Stipendiatin und selbst Angehörige des Volkes der Comanche, ist bekannt für ihre Aufmerksamkeit und ihr Engagement für Filme, die sich mit den Völkern der Comanche und Blackfeet befassen, und für ihre Leidenschaft, das Vermächtnis der indigenen Gemeinschaften zu würdigen. Die Besetzung des Films besteht fast ausschließlich aus Talenten der Ureinwohner und First Nations, darunter Amber Midthunder („The Ice Road“, „Roswell, New Mexico“), Newcomer Dakota Beavers, Stormee Kipp („Sooyii“), Michelle Thrush („The Journey Home“) und Julian Black Antelope („Tribal“).

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Predator + Disney da bin i gspannt ob das was wird.

  2. wie meinst? predator x pocahontas crossover?

    es wird ja produziert von 20th cent fox. ich sehe da noch keinen grund zur sorge.

  3. Man kann nur hoffen er wird besser als Alien vs. Predator. Das war ein Quark und dann gab es auch noch eine Fortsetzung. :see_no_evil:

  4. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    So in etwa. Predator vs Disney ist wie Chilli vs Milch

  5. Das kann schon was werden. Beim ersten Aliens vs. Predators wurde da ja auch in die Vergangenheit zurückgeschaut und da gabs schon was mit Pyramiden etc. und den „Eingeborenen“.

  6. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Der spielte doch in der Jetztzeit. Vergangenheit nur insofern dass die schon seit der Urzeit auf der Erde „gejagt“ haben.

    Muss gestehen bis auf Predator (mit Arnold) und Predator 2 war der Rest ziemlicher Mist.

  7. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    Prey: Neuer Trailer & Termin zum neuen Predator Film auf Disney+

    https://www.youtube.com/watch?v=2H1KRUozJOI

    Prey“, der neueste Teil des „Predator“-Franchise, wird am 5. August 2022 auf Disney+ unter dem Star-Banner verfügbar sein.

  8. Mir hat der Film gut gefallen, an den ersten Film mit Arnie kommt aber natürlich nichts ran. Das Setting mit seinen wunderschönen Landschaftsaufnahmen war sicher eines der Highlights des Films, aber auch die Kostüme waren sehr gut gemacht.

    Meine sonstigen Eindrücke:

    Winnetou zu OldShatterhand: „Wenn es blutet können wir es töten!“

    Predator zum Wolf: „Omae ha mou shindeiru!“

    Es kamen keine Doggos zu Schaden.

    Tipp: Am Schluss den Abspann ansehen, der die Geschichte in Kurzfassung nochmal wiedergibt … mit Secret Ending sozusagen :wink:

  9. hab den Film auch gesehen und finde Ihn gut. Kann man sich anschauen

  10. Hab ihn mir auch vor kurzem angeschaut und ist sicher einer der besseren Predator Filme. Wobei die Latte da IMO auch nicht sonderlich hoch ist. :sweat_smile:

    Am besten gefallen hat mir das Setting, das doch recht frisch und unverbraucht wirkte.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

1 more reply

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"