NewsVideogames

GTA 6 & Co: Spielepreise steigen weiter: Sind 100 Euro für Blockbuster-Titel bald die neue Norm?

In den letzten Monaten haben sich immer mehr Gerüchte über steigende Spielepreise verbreitet. Nun scheinen diese Gerüchte bestätigt zu werden: Rockstar Games hat angedeutet, dass GTA 6 bei Veröffentlichung 100 Euro kosten könnte. Auch Sony plant, die Preise für neue PlayStation-Spiele von 80 auf 100 Dollar zu erhöhen.

Diese Entwicklung ist nicht verwunderlich, denn die Kosten für die Entwicklung von Spielen steigen stetig. Die Grafik wird immer besser, die Spielwelten immer größer und die Geschichten immer komplexer. Die Hersteller wollen diese Kosten nicht selbst tragen, sondern an die Spieler weitergeben.

Auf der einen Seite ist diese Entwicklung nachvollziehbar. Spiele sind heute echte Kunstwerke, die viel Zeit und Mühe erfordern. Es ist nur fair, dass die Entwickler dafür auch angemessen entlohnt werden.

Auf der anderen Seite ist die Sorge groß, dass sich die Spielepreise für viele Spieler zu hoch entwickeln. Bei 100 Euro für einen einzelnen Titel ist es schwierig, sich mehrere Spiele im Jahr leisten zu können.

Am Ende wird die Nachfrage entscheiden, ob die Hersteller diese Preise durchziehen können. Wenn die Spieler bereit sind, 100 Euro für ein Spiel zu zahlen, dann werden die Preise auch auf diesem Niveau bleiben.

Der erste Grand Theft Auto Trailer

(Jörn Schmidt)

 

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"