ComicsNews

Comic aus der Welt von Cyberpunk 2077 gewinnt Hugo Award

CD Projekt Red hat heute nicht ohne Stolz verkündet, dass Cyberpunk 2077: Big City Dreams den renommierten Hugo Award für die beste Graphic Novel oder den besten Comic gewonnen hat.

Der Hugo Award ist ein seit 1953 jährlich verliehener Literaturpreis, mit dem die besten Werke und Leistungen im Bereich Science Fiction und Fantasy ausgezeichnet werden. Mit Big City Dreams, das den Preis für die beste Grafikgeschichte oder den besten Comic erhielt, wurde zum ersten Mal ein polnischer Autor mit einem Hugo Award ausgezeichnet. (Anmerkung der Redaktion: Unglaublich, Stanisław Lem hat nie einen Hugo Award verliehen bekommen.)


Der Comic spielt in der Megalopolis Night City – wie sie im Open-World-Rollenspiel Cyberpunk 2077 zu sehen ist – und erzählt die Geschichte der beiden Kleinganoven Tasha und Mirek, die versuchen, gemeinsam in der gefährlichsten Stadt der dunklen Zukunft zu überleben. Die Geschichte des Comics wurde von Bartosz Sztybor geschrieben, der bei CD PROJEKT RED als Comic- und Animations-Narrative-Director tätig ist. Er ist auch bekannt für seine Arbeit an Comics, die in den Universen Cyberpunk 2077 und Witcher spielen, sowie für den Anime Cyberpunk: Edgerunners. Das Artwork für Big City Dreams stammt von Filipe Andrade und Alessio Fioriniello, die Farben von Roman Titov und Krzysztof Ostrowski.

Der preisgekrönte Comic wird in englischer Sprache von Dark Horse Comics veröffentlicht und ist sowohl in digitaler als auch in traditioneller Form erhältlich. Auf Deutsch erscheinen die Cyberpunk 2077 Comics im Panini Verlag.

Amazon Partnerlinks:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"