NewsVideogames

Project xCloud: Neues Demo-Video & Details zum Xbox Streaming-Service

In der neuen Episode von inside Xbox hat Microsoft den die kommende Streaming-Technologie Project xCloud mit Forza Horizon 4 demonstriert.

„In der heutigen Episode von Inside Xbox haben wir den Zuschauern einen ersten Einblick in Project xCloud gegeben, eine Vision für die Game-Streaming-Technologie, die unsere Konsolen-Hardware ergänzt und Spielern eine größere Auswahl an Spielmöglichkeiten bietet.

Wir entwickeln Project xCloud nicht als Ersatz für die Videospielkonsole, sondern als Möglichkeit, dieselbe Auswahl und Vielseitigkeit zu bieten, die Musik- und Filmliebhabern heute gefällt.

Wir erschaffen weitere Möglichkeiten, mit denen Xbox-Spiele gespielt werden können. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten mehr über die Technologie zu berichten, einschließlich der ersten Informationen darüber, wie und wann ihr uns helfen könnt, das Ganze später im Jahr in realen Szenarien zu testen.“

Microsofts Project xCloud soll es ermöglichen, Xbox-Spiele überall und auf jeder Hardware zu spielen. Dazu gehören Smartphones, Laptops, Tablets und PCs. Gespielt wird dabei über einen per Bluetooth verbundenen Xbox-Controller oder optional auch per Touchscreen über die Controller am Display. Microsoft beton ausserdem, das es nicht darum gehe, die traditionelle Xbox-Konsole zu ersetzen sondern man will den Spielen eine weitere Möglichkeit bieten.

Noch 2019 möchte Microsoft eine erste Testphase für Project xCloud starten. Erst danach soll ein globalen Rollout des Streaming-Dienstes starten, auch das Technologien wie 5G bei Smartpühones in den nächsten Jahren erst zu verfügung stehen werden.

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Bin echt gespannt wie sich die ganze Geschichte entwickelt, mit der Switch wurde mir bewusst wie super es ist - wenn man unterwegs AAA (Zelda/Mario) Titel spielen kann. Mit der Einführung von 5G (wann kommt die Geschichte?) ist die Geschwindigkeit gegeben, dass ich im Bus mein Life is Strange 2 weiterspielen kann. Ev. ja auf meiner Switch mittels xCloud-XboxLiveAccount.

    Die Zeiten ändern sich extrem schnell, die nächste Generation wird extrem spannend.

  2. Auch interessant in diesem Zusammenhang. Warum Microsoft weiter auf Azure setzt, weil sie damit viel Geld verdienen. Azure ist Heute das Windows von früher für Microsoft.

    Auf alle Fälle spannende Zeiten nicht nur für uns Computer- und Videospieler.

  3. Ich finde es ja quatsch AAA Titel auf nen Miniscreen zu zocken.
    Merkt man ja an der Switch wie sinnlos das ist wenn man ehrlich mit sich selber ist und nicht nur den Hype nachrennt.
    Manchen mag es gefallen. Aber viele jubeln die Switch in den Himmel und wenn man dann privat redet,…
    Vielleicht werde ich auch einfach nur zu alt für sowas.

  4. Lustig! Genauso hat mein Opa damals auf das Handy reagiert! :wink::yum:

    Ich bin auch schon sehr gespannt wie es damit weitergeht…ob man auf der Switch dann Microsoft Spiele zocken kann, wage ich doch zu bezweifeln.

  5. hm, ich weiß grad nicht in welches Topic ich das posten soll…es würde passen bei:





    @ Mods bitte verschieben…aber ich glaub hier hats am meisten Sinn:

    Nun, ich finde das ganze mit Projekt xCloud sehr interessant…denn auf ner Switch gibts noch nicht die Titel welche mich für einen Kauf interessieren, auch wenn nächstes Jahr vielleicht eine “NewSwitch” kommen sollte…
    Mich ärgerts ein klein wenig momentan das ich, so wie es @SHOCK im aktuellen Podcast mit Assassins Creed Oddysey anspricht, als 40h arbeitender Familienvater nicht wirklich Zeit habe ein Game in vollen Zügen zu geniesen…beispiel bei mir: “Shadow of the Tomb Raider”…wärend andere im Topic das Game bereits zum 2. bzw. 3. mal durchspielen, hab ich selbst erst ~ 36% (nachdem ich gestern Abend von cirka 23 uhr bis eigentlich eh nur 24 uhr spielen wollte, aber bis um 02:00 vor der PS4 gesessen bin; Müdigkeit im Job lässt grüßen, yay).
    Mir taugt das Game, und der Sound welcher hier geliefert wird ist absolut atmossphärisch geil…ich kann aber zhaus eh auch nur mit kopfhörern in der nacht zocken während der kleine schläft…ob ich da jetzt am 40"er sitz, oder theoretisch auf 5" via cloud-streaming in der mittagspause in der arbeit wäre mir gleich…hauptsache ich kann meinem hobby fröhnen und komm weiter.

    …ich hoffe ihr wisst was ich meine, wie gesagt bei bedarf bitte verschieben…

    …hoffentlich gibts in zukunft mehr x-platform gaming, wird aber mit cloud-lösungen so denk ich mir, vielleicht sogar noch eher umsetzbar sein bzw. gängiger werden.

    so on…

  6. Trunks says:

    Mir geht es sehr ähnlich wie dir, auch ich habe ein viel eingeschränkteres “Videospiele-Fenster” durch die Arbeit und das Familienleben. Dadurch kann ich häufig nicht vor 21.30h online gehen (logischerweise auch nicht täglich) und dann nicht bis 02.00h spielen.

    Die Switch ist daher wirklich perfekt, ich habe Mario und Zelda zu 100% im Handheldmodus gespielt und für mich war es so ideal. Und dies sind absolute AAA Spiele. Das Problem auf der Switch ist halt, dass viele Spiele die ich aktuell zocken möchte (soll kein Switch hat keine Spiele bashing sein) nicht auf der Nintendo Konsole verfügbar sind. Und auch die Titel die du erwähnt hast mit AC, Tomb Raider oder bald Read Dead gibt es nicht auf dem Handheld. So etwas würde ich aber gerne beispielsweise am morgen/abend im Zug spielen oder in der Mittagspause als Stream.

    Schlussendlich ist das Schlüsselwort doch “Choice” wir alle sind so individell und gleiches gilt für unser Konsumverhalten oder unsere Zeitallokation. Microsoft (und andere) versuchen das aufzubrechen, ohne in einem ersten Schritt das klassische Gaming abzuwürgen. Der Familienvater hat am Abend keine Zeit die Monster RPG’s von Bethesta zu spielen, warum also nicht auf dem Arbeitsweg/Mittagspause? Ich freue mich auf die neuen Veränderungen, denn schlussendlich teilen wir ja alle das gleiche Hobby - ob nun am Handy, Tablet, Pc oder auf der Konsole, egal hauptsache wir können spielen und haben Spass.

  7. Mir geht es ähnlich. Den Hype um die Switch kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich hatte mal als Kind einen GameBoy. Später dann einen N64. Seit dieser ersten Heimkonsole hatte ich nie wieder Lust auf einen Handheld.

    Genauso wie Filme und Serie spiele ich Videospiele nur zu Hause “in Ruhe” auf einem größeren Fernseher. Vor allem große Triple A Games (dazu gehören natürlich auch Mario Odyssey und das neue Zelda) möchte in Ruhe auf einem großen Bildschirm zocken und die Grafik und das Gameplay einfach genießen.

    Mein Motto ist einfach: Entweder in Ruhe zu Hause Games genießen oder es gleich bleiben lassen.

    Warum man unterwegs öfters zocken muss, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ob im Zug oder in der U-Bahn: Kommt da ein Gaming-Freizeit-Feeling auf? Oder in der Mittagspause? Oder im Flugzeug?

    Bevor man mich nun steinigt: Geschmäcker sind verschieden und jeder soll bitte in seiner gewünschten Form Videospiele spielen können. Aber persönlich spricht mich “unterwegs zocken” überhaupt nicht an. Von daher sehe ich in der Switch oder auch hier bei “Project xCloud” keine wirklichen Verbesserungen.

    Mir wäre es lieber, Sony und MS würden sich bei PS5 und XBox Two Gedanken machen, wie sie eine 100%-Abwärtskompatibilität hinbekommen. Aber die Geschmäcker sind eben verschieden.

    P.S.: Und nun zocke ich noch ein Kapitel bei Uncharted 3. Wie so ein Game auf einem kleinen Switch-Bildschirm funktionieren soll, ist mir ein Rätsel. Hatte mal ein wenig “Mario Kart 8” im Handheld-Modus gespielt und von dem kleinen Bildschirm relativ schnell Kopfweh bekommen.

  8. Zayl says:

    ich habs zwar schon ein paarmal hier im Forum geschrieben, aber die Switch ist doch nicht der Konkurrent meiner XBox X + 65"TV wenn ich Zuhause im Wohnzimmer sitze.
    Aber ich bin beruflich unterwegs (war jetzt 2 Tage Berlin, davor Boston, davor Dublin, etc.) … da hatte ich sonst immer meinen 3ds dabei, aber den kann ich nach Stunden über Stunden Unterhaltung einfach nicht mehr sehen und da ist die Switch perfekt. Im Hotel am Abend ein paar Runden Mario Kart, unbezahlbar! :grin:

  9. Kommt halt darauf an. Wenn ich unterwegs im Hotel bin oder im Urlaub, habe ich nicht nicht das Bedürfnis, irgendwas zocken zu müssen. Da lese ich lieber ein gutes Buch …

  10. Trunks says:

    Du schreibst ja fast, als würde das eine das andere ausschliessen? Schlussendlich ist es doch super, dass so mehr Möglichkeiten geboten werden. Im Urlaub kann ich doch locker 1-2 Bücher lesen und mich an einigen Runs in Dead Cells versuchen.

  11. Vino says:

    Dies Vorstellung des Service in der gestrigen Show von MS war nur noch peinlich. Die Moderatorin wusste ja nichteinmal wie man einen Controller in der Hand hält und sollte aber so tun als würde sie auf ihrem Smartphone Forza spielen.
    Das mag eventuell in der breiten Masse gar nicht so auffallen - aber in einer Show die sich direkt an etablierte Gamer wendet, kann sowas ganz schnell fürchterlich nach hinten losgehen.

  12. Die gute Julia hat sich zu ihren XCLOUD Auftritt schon geäussert auf Twitter.
    Aber egal. Ist ja MS.

  13. Phil Spencer wurde natürlich zu Stadia von Google befragt.

    Google went big today and we have a couple of months until E3 when we will go big,

    Their announcement is validation of the path we embarked on two years ago,

    There were no big surprises in their announcement although I was impressed by their leveraging of YouTube, the use of Google Assistant and the new WiFi controller,

  14. Können die nicht mal programme wie Adobe after effects streamen oder 3D programme? Dann bräuchte man keinen 2000-3000€ pc/imac zum rumspielen :joy:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

13 more replies

Participants