FilmNews

Film-News: Who you gonna call? Ghostbusters!

Paul Feig (Bridesmaids, Freaks and Geeks) wird sich bekanntlich an die Wiederauferstehung des sehr beliebten Ghostbusters-Franchises wagen mit einem Team das aus Frauen besteht.

Vulture zufolge gibt es dank geleakter Sony-E-mails auch schon einige Details zur Handlung. Der Bösewicht, ein verurteilter Mörder, wird während seiner Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl von einem Blitz getroffen. Dadurch ist er in der Lage, eine Armee von Geistern zu erschaffen. Diese Geisterarmee könnte aus historisch durchaus bekannten Kriminellen bestehen. An dieser Stelle kommen unsere vier komplett unterschiedlichen, weiblichen Geisterjäger ins Spiel. Auf lustige aber auch etwas unheimliche Art und Weise finden die Vier heraus, wie Sie die Geister wieder einfangen und somit New York und die Welt retten können. Natürlich ist der ganze Spaß mit jeder Menge Action gespickt. Aus der Unterhaltung zwischen Feig hat Pascal geht weiterhin hervor, dass die Ghostbusters diesmal für die US-Regierung arbeiten. Aber natürlich inoffiziell und sollte etwas schiefgehen würde die US-Regierung jegliche Verbindung zu den Geisterjäger leugnen. Zugegeben, diese Konstellation ist nicht gerade geprägt von Kreativität. Nach Aussagen von Feig soll der Film etwas gruseliger werden und es wird mehr Hi-tech geben als im Original.

Hoffentlich erschlägt er die Handlung damit nicht.

Als ideale Verkörperung des Oberschurken stellt man sich Peter Dinklage (Game of Thrones) vor. Aber dazu gibt es absolut keine verlässlichen Aussagen.

Quelle: Vulture

Tags

Related Articles