NewsRetro-Gaming

C64 Umsetzung von Eye of the Beholder macht Fortschritte

Eye of the Beholder war das erste Computerspiel, das auf der zweiten Ausgabe der Advanced Dungeons & Dragons Regeln beruhte und wurde 1990 für MS-DOS von den Westwood Studios entwickelt und durch Strategic Simulation Inc (SSI) veröffentlicht. Ein Jahr später kam es auf Amiga-Systemen mit mindestens ein MB RAM und später auf weitere Systeme heraus. Das Rollenspiel spielt in der Kanalisation der Stadt Waterdeep aus der Forgotten Realms Welt.

Am Anfang stellt man eine Truppe aus vier Abenteurern zusammen, welche aus den Parametern Rasse, Beruf und Gesinnung sowie Fähigkeitspunkten zusammengestellt werden muss. Das Abenteuer beginnt in der Kanalisation, wobei der Rückweg in die Stadt durch einen Einsturz versperrt wurde. Insgesamt gibt es zwölf Kanalisationsetagen, in denen man kämpft, Rätsel löst und Gespräche führt.

Andreas Larsson und sein Team sind nun dabei, dieses Spiel auf den C64 so originalgetreu wie möglich zu konvertieren. Der erste versuch scheiterte vor einigen Jahren am Mangel an internem RAM. Um diesen Mangel zu entgehen, weicht er nun auf die EasyFlash 3 Cartridge aus. Diese besitzt ein 1 MB großes Flash-Rom, indem sich dank der Adressspeicherumschaltung (Bank Switching) Daten in 16KB-Größe in das Modul auslagern lassen. Dadurch wird der interne Speicher des C64 um den benötigten Speicher erweitert, um Eye of the Beholder konvertieren zu können. In den 80er Jahren wurde dieses Verfahren unter anderem am Atari 2600 angewandt, um Speicherknappheit zu entgehen. Hätte es schon vor 30 Jahren Flashspeicher zu einem vernünftigen Preis zum Beschreiben und Lesen gegeben, wäre dieses Spiel auch damals schon möglich gewesen. Der meiste Code für die Game und Render Engine ist abgeschlossen, was noch an Animationen fehlt wird nach und nach implementiert. Auch die Partikelexplosionseffekte sind mittlerweile implementiert.

Das Spiel wird auf Original C64 Hardware laufen und in Modulform ausgeliefert. Da es die von Emulatoren bevorzugten CRT-Dateien verwendet, wird es Eye of the Beholder auch als Downloadversion geben. (Dirk Ziegert)

Tags

Related Articles

Back to top button
Close