NewsRetro-Gaming

Atari stellt für seine VCS-Konsole neue Joysticks und Joypads vor

Atari hat zur neuen VCS-Konsole nun auch die passenden Controller in Zusammenarbeit mit PowerA vorgestellt. Der Joystick soll laut Atari „den Geist und die Funktionalität des CX40 einfangen“ und verfügt über eine Rumblefunktion. Der Center-Stick ist vollständig digital und seine Standardeinstellungen entsprechen dem D-Pad auf modernen Gamepad-Controllern. Um Spiele wie Pong oder Breakout näher an die Original-Paddle-Steuerung zu bringen, kann der Stick gedreht werden.

Der Classic Joystick bringt einen ergonomischeren zweiten Feuerknopf an der linken unteren Ecke, ähnlich der Schultertaste an einem modernen Gamepad, mit. Diese Taste lässt sich mit einem Finger sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite antippen. Alle Tasten des neuen Classic Joysticks können vom Benutzer neu zugeordnet und programmiert werden und sollen dabei helfen, komfortabler und nutzerfreundlicher spielen zu können. Der Lithium-Akku soll mindestens zehn bis fünfzehn Stunden halten. Die Funktionen der verbauten LEDs, welche auch abgeschaltet werden können, sollen in einem späterem Update genauer erläutert werden.

Der Atari VCS Modern Controller ähnelt einem X-Box Controller und beinhaltet alle Funktionen des klassischen Joysticks. Das Steuerkreuz spiegelt den mittleren Stick wider und der „Atari Red“-Daumenknopf und der Rechte Trigger den klassischen Feuerknopf des CX40 Joysticks. Auch hier können alle Tasten vom Benutzer vollständig neu zugeordnet und programmiert werden. Die Rumble-Funktion ist enthalten und die Lebensdauer des Akkus wird mehr als die zehn Stunden des Joysticks betragen, da weniger LEDs vorhanden sind.

Beide Eingabegeräte sind ebenso mit PCs und Android-Geräten kompatibel und können über USB oder Bluetooth verbunden werden. Die Auslieferung für Vorbesteller ist weiterhin für Ende des Jahres geplant, ab Anfang 2020 sollen die Geräte dann auch im Handel vertrieben werden.

Tags

Related Articles

Back to top button