NewsVideogames

Xbox: Game Pass-Daten begünstigen Reboots alter Marken

Wie Xbox-Boss Phil Spencer in einem Gespräch mit Kinda Funny Gamescast erklärte, begünstige der Game Pass eventuelle Reboots alter Xbox Marken.

Sehen, wofür sich Spieler interessieren

Auf die Frage, ob die Spielerdaten, die von den Legacy-Spiele auf Game Pass gesammelt werden, neue Anreize Anreize für den Reboot einiger Franchises bieten würde, entgegnete Spencer: „Auf jeden Fall … nehmt Prey, dass meiner Meinung nach ein erstaunliches Spiel war, als es herauskam, aber viele Leute verpassten …

„Wenn wir mehr Spieler sehen, die etwas wie Prey oder Dishonored spielen oder zu Fable zurückkehren und über diese Spiele gesprochen wird, können wir uns als kreative Organisation zurücklehnen und beobachten, wofür sich die Leute interessieren. Wir erhalten mehr Daten, um über Dinge nachzudenken, die wir aufgreifen und mit neuen Ideen und neuen Teams voranbringen könnten, die das vielleicht tun möchten.“

Eine großartige Quelle

Laut Spencer sei Game Pass also eine großartige Quelle um einen Eindruck davon zu bekommen, welche Spiele bei den Usern gefragt sind. Auch Bethesda und deren Spiele, die Microsoft nach und nach in den Service einfließen ließ, seien eine sehr interessante Quelle für zukünftige Überlegungen.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"