NewsRetro-Gaming

Sonic Komponist veröffentlicht nach 30 Jahren eine Version des Green Hill Zone Songs mit Lyrics

Masato Nakamura, der Musiker, der die Musik für die ersten beiden Sonic-Spiele komponiert hat, hat einen Song veröffentlicht, der endlich den Text des Green Hill Zone-Themas wiedergibt. Obwohl Masato Nakamura den Sonic-Fans als Komponist von Sonic the Hedgehog 1 und 2 bekannt ist, ist er den japanischen Musikfans vor allem als Bassist und Mitbegründer der J-Pop-Band Dreams Come True bekannt, mit der er seit 1988 zusammen ist.

Zur Feier des 30-jährigen Jubiläums der Sonic the Hedgehog-Serie hat Dreams Come true einen neuen Song namens Tsugino Seno! De – On The Green Hill veröffentlicht, der endlich den Text des kultigen Green Hill Zone-Themas aus dem ursprünglichen Sonic-Spiel enthält. Der Song wurde von Nakamura komponiert und von seinem Bandkollegen Miwa Yoshida geschrieben. Der Song ist derzeit auf Spotify in zwei Versionen verfügbar – die normale, langsamere Version, die im obigen Musikvideo zu sehen ist, und eine schnellere, neu abgemischte Version, die mehr nach dem ursprünglichen Mega Drive-Spiel klingt.

Trotz Nakamuras Verbundenheit mit Sonic ist es sehr selten, dass sich seine Arbeit an Dreams Come True und Sonic überschneiden. Auch Yuji Naka, der ehemalige Chef von Sonic Team und leitender Programmierer des ursprünglichen Sonic the Hedgehog, unterstützte den neuen Song auf Twitter Naka wies auch auf eine Reihe von Anspielungen auf Sonic hin, die er im Musikvideo des Songs entdeckt hat.

https://twitter.com/nakayuji/status/1437408500141858816?s=20

Hört und seht euch das gelungene 90-minütige Sonic the Hedgehog-Konzert an!

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums streamte Sega auch ein hörenswertes 90-minütiges Sonic the Hedgehog-Konzert, dass weltweit großes Lob von Sonic-Fans erhalten hat.

Von Klassik bis Rock

Das Konzert, in dem man einige der größten Hits aus den diversen Sonic-Spielen zu hören bekommt, besteht aus einem 50-minütigen Sinfonieteil mit den Prager Philharmoniker, gefolgt von Performances der Bands Crush 40 und Tomoya Ohtani. Wie Katie Chrzanowski, Social Media-Beauftragte bei Sega, die bei der Organisation de Konzerts mitgearbeitet, ist begeistert von dem positiven Feedback auf Social Media:

„Ich sitze seit über einer Stunde hier, lese die unglaublich netten Kommentare aller und weinte nur Tränen des Glücks“, schreibt Chrzanowski in einem Tweet.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"