NewsVideogames

Rollerdrome Entwickler geben Einblicke zu Design und Soundtrack

Kurz vor Release am 16. August geben euch die Damen und Herren von „Private Division“ und „Roll7“ einen Einblick zum Design und Soundtrack in Rollerdrome.

Im Video „Characters & Comic Book Style of 2030“ erklären Rachel Cox (Character Artist) und Antoine Dekerle (Lead Artist), wie sie die verschiedenen Figuren und die Welt von Rollerdrome erschaffen haben. Rachel Cox war für sämtliche Figuren im Spiel verantwortlich, vor allem aber für den Look der Protagonistin Kara Hassan. Rachel erläutert, welche Vorarbeiten für die Erschaffung dieser zielstrebigen Newcomerin in ihrer so blutrünstigen Sportart erforderlich waren. Antoine Dekerle zeigt, wie er bei der Erschaffung der dystopischen Spielwelt von Comics inspiriert wurde. Im neuen Video erfahren die Spieler*innen, wie der von einem Konzern kontrollierte Bloodsport und die Figuren digital kreiert wurden.

In „The Sound of 2030“ gibt Kult-Soundtüftler Electric Dragon Auskunft darüber, welche entscheidenden Inspirationen ihn zu den unverkennbaren Seventies-Texturen und -Sounds und den topaktuellen pumpenden Beats geführt haben, die in Rollerdrome miteinander verschmelzen. Für die Erstellung des Soundtracks tauchte der Electronica-Künstler tief in die im Jahre 2030 angesiedelte, aber mit einer retro-futuristischen Siebzigerjahre-Vision versehene Spielwelt ein. „Es war unheimlich erfrischend, in die Siebzigerjahre einzusteigen. Ich würde am liebsten gar nicht mehr rauskommen!“, gesteht der Musiker. Die Spieler*innen holen sich mehr Infos zur Rollerdrome-Musik von Electric Dragon und erfahren, welche Herausforderungen er bestehen musste.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"