HighlightNewsVideogames

PlayStation VR2: Sony enthüllt technische Daten & erstes Gameplay zu Horizon Call of the Mountain

Sony Interactive Entertainment haben heute weitere Details zu ihrem VR-Headset der nächsten Generation enthüllt und bestätigt, dass es PlayStation VR2 heißen wird. Während Sonys CES 2022-Keynote am Dienstag gab das Unternehmen die offiziellen technischen Daten für das PlayStation 5-Zubehör bekannt und bestätigte auch den Namen des VR-Controllers: PlayStation VR2 Sense-Controller.

 

Das erste PSVR2-Spiel von Sony ist Horizon Call of the Mountain

Außerdem kündigte es das erste PSVR2-Spiel an: Horizon Call of the Mountain von Guerrilla und Firesprite. Call of the Mountain wird von Guerrilla Games in Zusammenarbeit mit dem kürzlich übernommenen britischen Entwickler Firesprite entwickelt und wird als ein Originalspiel beschrieben, das speziell für PS VR2 entwickelt wird und „den Spielern die Türen öffnet, um tiefer in die Welt von Horizon einzutauchen“. „Jeder im Studio arbeitet daran, Horizon Forbidden West den letzten Schliff zu geben“, sagte Guerrilla-Studioleiter Jan-Bart Van Beek in einem Ankündigungsvideo. „Wenn du Aloy auf ihrer Reise in den verbotenen Westen begleitest, ist es toll zu wissen, dass dies nicht die letzte Grenze der Welt von Horizon ist. Vielmehr ist es erst der Anfang.

PSVR2 wird 4K HDR, 110-Grad-Sichtfeld und Foveated Rendering bieten. Das OLED-Display bietet eine Auflösung von 2000×2040 pro Auge und Bildwiederholraten von 90/120hz.

Das Headset wird Inside-Out-Tracking über integrierte Kameras im Headset enthalten, wodurch Spiele Bewegungen ohne externe Kameras verfolgen können, sowie Eye-Tracking.

Sony wird 3D-Audio und Headset-Feedback einführen, das es als „eine neue sensorische Funktion beschreibt, die die Empfindungen der Aktionen des Spielers im Spiel verstärkt“.

Dies wird durch einen einzigen eingebauten Motor mit Vibrationen erzeugt, so das Unternehmen, der es den Spielern ermöglicht, „den erhöhten Puls eines Charakters in angespannten Momenten zu spüren, das Rauschen von Objekten, die nahe am Kopf des Charakters vorbeifliegen, oder den Schub eines Fahrzeugs, wenn der Charakter vorwärts fährt.“

Schließlich verspricht Sony einen einfachen Einrichtungsprozess für PSVR2, wobei ein einziges Kabel benötigt wird, um direkt an die PS5-Konsole angeschlossen zu werden.

PlayStation VR2 Specifications

Display method​ OLED
Panel resolution​ 2000 x 2040 per eye
Panel refresh rate​ 90Hz, 120Hz
Lens separation​ Adjustable
Field of View​ Approx. 110 degrees
Sensors​ Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (three-axis gyroscope, three-axis accelerometer)​
Attachment Sensor: IR Proximity sensor
Cameras​ 4 cameras for headset and controller tracking​IR camera for eye tracking per eye
Feedback​ Vibration on headset
Communication​ with PS5 USB Type-C®
Audio​ Input: Built-in microphone​Output: Stereo headphone jack

PlayStation VR2 Sense Controllers Specifications

Buttons​ [Right]​
PS button, Options button, Action buttons (Circle / Cross), R1 button, R2 button, Right Stick / R3 button
​[Left]​
PS button, Create button, Action buttons (Triangle / Square), L1 button, L2 button, Left Stick / L3 button
Sensing/ Tracking Motion Sensor: Six-axis motion sensing system (three-axis gyroscope + three-axis accelerometer)
Capacitive Sensor: Finger Touch DetectionIR LED: Position Tracking
Feedback ​ Trigger Effect (on R2/L2 button), Haptic Feedback (by single actuator per unit)
Port USB Type-C® Port
Communication​ Bluetooth® Ver5.1​
Battery​ Type: Built-in Lithium-ion Rechargeable Battery​
  • Adaptive Trigger: Jeder VR-Controller (links und rechts) verfügt über eine adaptive Trigger-Taste, die beim Drücken spürbaren Widerstand leistet, ähnlich wie beim DualSense-Controller. Wenn ihr bereits Spiele auf PS5 gespielt habt, wisst ihr, dass die L2- und R2-Tasten Widerstand leisten, wenn ihr beispielsweise euren Bogen spannt, um einen Pfeil zu schießen. Wird diese Mechanik auf VR angewandt, eröffnet sich ein völlig neues Spielerlebnis.

  • Haptisches Feedback: Der neue Controller bietet haptisches Feedback, das an seine Form angepasst ist. Das macht eure Erlebnisse in der Spielwelt eindrucksvoller, spürbarer und detailgetreuer. Ihr werdet den Unterschied spüren, egal ob ihr durch Felswüsten wandert oder eure Waffen im Nahkampf schwingt. Macht euch bereit für ein außergewöhnliches audiovisuelles Erlebnis, das für VR von so zentraler Bedeutung ist.
  • Fingerberührungserkennung: Der Controller kann erkennen, wo eure Daumen und Zeige- oder Mittelfinger liegen, auch wenn ihr keinen Druck damit ausübt. So könnt ihr eure Hände beim Spielen auf natürlichere Weise bewegen.
  • Tracking: Die Bewegungen des VR-Controllers werden vom neuen VR-Headset über einen Trackingring an der Unterseite des Controllers verfolgt.

  • Aktionstasten/Analog-Sticks: Am linken Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Dreieck- und Quadrat-Tasten, eine „Grip“-Taste (L1), eine Trigger-Taste (L2) und eine Create-Taste. Am rechten Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Kreuz- und Kreis-Tasten, eine „Grip“-Taste (R1), eine Trigger-Taste (R2) und eine Options-Taste. Die „Grip“-Taste kann beispielsweise zum Aufheben von Objekten im Spiel verwendet werden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"