Comic-ReviewComicsHighlightNews

Comic-Review: Spider-Man – Indien

Wüsste man es nicht besser, könnte man Spider-Man Indien für eine Episode von What If…? halten, was natürlich auch wunderbar passen würde. Jedoch handelt es sich bei dem Comic um eine Miniserie, bestehend aus vier Heften, aus dem Jahre 2004, dass von der Gotham Entertainment Group unter der Leitung von Sharad Devarajan veröffentlicht wurde. Zeichner Jeevan J. Kang war auch davor immer schon großer Comic-Fan und erfüllte sich mit dem Heft einen großen Traum, der schon zuvor von Filmemacher Satyajit Ray und Stan Lee höchstpersönlich ersonnen wurde. Ziel war es dabei den klassischen Spider-Man mit  den kulturellen und mythologischen Besonderheiten Indiens zu verknüpfen und ihm seinen ganz eigenen Charakter zu geben.

Pünktlich zum Start von Spider-Man: Across the Spider-Verse veröffentlicht Panini ein weiteres mal den Sammelband rund um Pavitr Prabhakar, der bereits in beiden Spider-Verse Filmen prominent vertreten ist und schon im dritten Teil ins Kernteam aufsteigen wird.

Im Comic erfahren wir wie Pavitr nach Mumbai zu Onkel und Tante ziehen muss und dort eine Schule besucht, die ihm so gar nicht zusagt. Als Junge vom Land hat er es in der großen Stadt nicht so leicht, wobei im Meera Jain als gute Freundin zur Seite steht. Jedoch hat das Schicksal mit Pavitr etwas anderes vor, nachdem der Millionär Oberoi böse Kräfte erweckt, die er kaum bändigen kann.

Entstanden ist dabei eine sehr klassische Spider-Man Geschichte, die aber trotzdem ihren ganz eigenen Charme aufweist, Fans aber sofort klar wird, wo sie sich befinden. Helden wie Bösewichten wird da schon mal ein sehr indischer Touch verliehen, im Comic selbst wird dann auch mal Hindi gesprochen – dank indischer Frau und Glossar jedoch kein Problem. Bis auf die Location und lokale Anpassungen gibt es nicht viel Neues oder Bahnbrechendes zu entdecken, der Comic rund um Pavitr Prabhakar macht dennoch jede Menge Spaß.

Info
Seiten:  116 Seiten
Preis: ab 14 Euro
Zeichner: Jeevan J. Kang
Autor:
Jeevan Kang, Sharad Devarajan, Suresh Seetharaman
Verlag: Panini

Comics auf Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen! (Partnerlink)

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"