NewsRetro-Gaming

Retro-Experte Analogue stellt tragbaren Multi-Video-Handheld „Pocket“ vor

Analogue, die schon Nachbauten im FPGA-Design vom NES, Super NES und Mega Drive veröffentlicht haben, haben jetzt den Analogue Pocket im FPGA-Design (Field Programmable Gate Array) vorgestellt. Der Analogue Pocket kann sämtliche Module aller Game Boy Generationen abspielen, egal aus welcher Region, angefangen beim Game Boy über den Game Boy Color bis hin zum Game Boy Advance und damit über 2780 Spiele. Auch der Game Boy Link-Port ist für Multiplayer-Sessions vorhanden.

Es soll den fortschrittlichsten LCD-Bildschirm besitzen, welches jemals in einem Videospielsystem verbaut wurde, dank hoher Farbgenauigkeit, großer Dynamikumfang und Helligkeit. Die Auflösung beträgt 1600 x 1440 Pixel, was dem Zehnfachen der original Game Boy Auflösung und eine Pixeldichte von 615 ppi entspricht. Zum Vergleich: Apples Super Retina XDR Displays besitzen eine Pixeldichte von 458 ppi.

Zukünftig werden durch Adapter zusätzliche Handheld-Systeme unterstützt. So sind Adapter für Game Gear, Neo Geo Pocket Color, Atari Lynx und weitere Systeme in Entwicklung und müssen allerdings dazu gekauft werden. Durch einen zweiten FPGA sollen auch eigene Spiele entwickelt werden können, die auf einer microSD-Karte abgespeichert werden können.

Wer die Spiele schon immer mal am großen Fernseher spielen wollte, wird dank einer Dockingstation die Gelegenheit dazu erhalten. Ähnlich der Dockingstation der Switch, lassen sich Controller entweder per USB-Kabel oder Bluetooth anschließen. Die Dockingstation ist nicht Teil des Pockets und muss separat erworben werden.

Ebenfalls im Pocket ist eine digitale Audio-Workstation namens Nanoloop eingebaut. Dieser dient für Musiker als Synthesizer und Sequenzer. Damit kann Musik nicht nur gespielt, sondern auch direkt verändert werden.

Der Handheld mit voller Game Boy Unterstützung kostet 200 Dollar und soll 2020 erscheinen. Was die zusätzlichen Adapter und die Dockingstation kosten werden, ist bisher nicht bekannt. Bislang sind Analogue-Produkte nur schwer im deutschsprachigen Raum erhältlich. Eine Bestellung bei Analogue kostet zusätzlich 50 $ Versand. Interessant dürfte der Pocket für all jene sein, die noch Module zu Hause haben, da Software ROMs nicht unterstützt werden.

Alle Features im Überblick:

• Spielt alle Original-Game Boy-Spiele
• Game Boy Link-Port für Multiplayer-Spiele
• Per Adapter auch Neo Geo Pocket, Atari Lynx, Game Gear und weitere
• ROMs werden nicht unterstützt
• Per Docking Station auch an großen Bildschirmen
• Controller am Dock per Bluetooth oder USB-Kabel anschließbar
• 3,5-Zoll-Display mit 1600 x 1440 Pixel
• microSD-Unterstützung für Musik und Softwareentwicklung
• Wieder aufladbarer Akku mit unbekannter Größe
• Frei programmierbare Knöpfe
• 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss
• Nanoloop: Synthesizer & Sequencer zum Musik machen
• Zweiter FPGA-Chip für Spiele-Entwickler
• Preis: 200 US-Dollar
• Release: 2020

Tags

Related Articles

Back to top button
Close