Home / Artikel / Review: Snipperclips

Review: Snipperclips

Snipperclips fügt sich perfekt in die Reihe der Nintendo Switch-Starttitel ein. The Legend of Zelda: Breath of the Wild richtet sich an Core-Gamer, 1-2-Switch demonstriert die besonderen Fähigkeiten der Joy-Con und dieses Koop-Rätselspiel unterstreicht lokalen Multiplayer mit den zwei mitgelieferten Controllern. Diese Fixierung auf die Joy-Con-Controller mag in Werbespots gut aussehen, ist im fertigen Spiel allerdings eher nervig.

Im Download-Titel für bis zu vier Spieler steuert jeder ein Papierstück mit Beinen und einem herzallerliebst animierten Gesicht. Die kleinen Gesellen können sich gegenseitig in verschiedene Formen schnippeln, um diverse Aufgaben zu lösen. Den Großteil des Umfangs macht die Koop-Kampagne für zwei Spieler aus. Man kann zwar auch alleine spielen und zwischen den beiden Papierprotagonisten wechseln, das macht aber wesentlich weniger Spaß als zusammen nach einer Lösung zu suchen. In drei Welten warten jeweils 15 Level darauf, bezwungen werden. Mal muss man eine Form ausfüllen, mal einen Basketball in den Korb befördern oder auch Fische einfangen und in ein Aquarium bugsieren. All diese Aufgaben sind im Grunde simpel und obwohl der Schwierigkeitsgrad in der letzten Welt anzieht, sind keine echten Kopfnüsse dabei. Der Spaß entsteht primär durch die Kommunikation und (manchmal mangelnde) Koordination zwischen den Spielern.

Wollen sich mehr Personen ins Rätselvergnügen stürzen, können sie das in zwölf eigens für vier Spieler konzipierten Levels tun. Oder auch gegeneinander in den Disziplinen Basketball, Hockey und Dojo. Bei Letzterem muss man sich gegenseitig möglichst schnell „verstümmeln“. Dem Multiplayer steht aber eine komplett überflüssige Limitierung im Weg: Snipperclips akzeptiert ausschließlich einzelne Joy-Con-Controller. Besitzt man also eine Nintendo Switch inklusive zwei Joy-Con und einem Pro Controller, dürfen trotzdem nur zwei Personen zusammen rätseln. Ebenso unverständlich: selbst die bequemere Variante mit den Joy-Con im Grip ist nicht erlaubt.

Snipperclips fügt sich perfekt in die Reihe der Nintendo Switch-Starttitel ein. The Legend of Zelda: Breath of the Wild richtet sich an Core-Gamer, 1-2-Switch demonstriert die besonderen Fähigkeiten der Joy-Con und dieses Koop-Rätselspiel unterstreicht lokalen Multiplayer mit den zwei mitgelieferten Controllern. Diese Fixierung auf die Joy-Con-Controller mag in Werbespots gut aussehen, ist im fertigen Spiel allerdings eher nervig. Im Download-Titel für bis zu vier Spieler steuert jeder ein Papierstück mit Beinen und einem herzallerliebst animierten Gesicht. Die kleinen Gesellen können sich gegenseitig in verschiedene Formen schnippeln, um diverse Aufgaben zu lösen. Den Großteil des Umfangs macht die Koop-Kampagne für zwei…

Review Overview

Wertung - 8

8

Summary : Snipperclips ist ein unglaublich sympathisch gestalteter Puzzler, der im Koop viel Spaß macht. Das Ende der Kampagne kommt aber abrupt und die Optionen für mehr als zwei Spieler wirken eher wie nachträglich implementierte Modi. Trotz des nervigen Joy-Con-Zwangs ein kleines Highlight zum Start der Nintendo Switch.

User Rating: Be the first one !
Genre: Puzzlespiel
Entwickler: SFB Games, Nintendo
Preis: ca. 20 Euro
System: Nintendo Switch
Erscheint: Erhältlich

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen: