Home / Artikel / Review: Mario Party: Star Rush

Review: Mario Party: Star Rush

Schon 2005 feierte die Mario Party-Serie auf dem GBA ihren Einstand auf dem Handheld. Es folgten zwei weitere Spiele, doch erst mit Star Rush haben die Entwickler eine offensichtliche Idee umgesetzt, die sich viele Spieler gewünscht haben: gleichzeitige Spielzüge.

mario-party-star-rush-5

In Toad-Tour, dem neuen Hauptmodus, treten vier Spieler als Toads gegeneinander an. Es wird gleichzeitig gewürfelt und gezogen, womit es demnach keine Reihenfolge und Warterei mehr gibt. An Sterne gerät man durch Bosskämpfe, die auf dem Spielbrett verteilt sind. Wer in den Bosskämpfen die beste Figur macht, bekommt die Sterne und am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Sternen. Dabei unterstützen die Helfer, die auf dem Spielbrett verteilt sind. Mario, Wario, Peach, Toad, Waluigi, Donkey Kong und Co. bringen alle ihre eigene Würfel und Spezialfähigkeit mit sich. Damit lassen sich höhere Zahlen würfeln und auf dem Spielbrett z.B. Gumbas besiegen sowie Steine oder Fässer zerstören. Die Helfer helfen auch in den Bosskämpfen mit. Natürlich gibt es auch wieder Items und Münzen zu sammeln und regelmäßig Minispiele zu absolvieren. Neue Kurse lassen sich freischalten, die stets komplexer werden und z.B. einem Spukschloss ähneln. Dieser Modus ist actionreicher als das bekannte Party-Spielprinzip.

mario-party-star-rush-1

Etwas traditioneller geht es dagegen bei der Ballonjagd zu. Auch hier wird gleichzeitig gezogen, doch gibt es keine Helfer oder Bosskämpfe auf dem Spielbrett. Stattdessen gilt es, Münzen aufzusammeln und diese dann gegen Sterne auszutauschen. Bowser lässt sich ab und zu blicken und natürlich ist auch dieser Modus mit Items und Minispielen übersät. Am Ende gibt es altbekannt wieder die Bonus-Sterne, die jede sicher geglaubte Partie am Ende doch noch kippen können.

mario-party-star-rush-2

Der dritte und letzte Hauptmodus nennt sich Münzrennen. Ohne Würfel und ohne lange zu überlegen, müssen hier drei Minispiele immer wieder absolviert werden, um Münzen zu sammeln. Mit jeder Münze rückt die eigene Spielfigur einen Schritt nach vorne. Wer zuerst am Ziel ist, hat gewonnen. Auf dem oberen Bildschirm absolviert man die Minispiele, während auf dem unteren Bildschirm stets das Spielbrett zu sehen ist. Das gibt dem ganzen Modus ein etwas hektisches Gefühl, das nach einer langen Brettspiel-Partie aber ganz gut tut. Doch hat dieser Modus ein Problem. Es gibt insgesamt zwölf Minispiele extra für Münzrennen und es werden nur drei für eine Partie ausgewählt. Man muss also immer wieder die drei gleichen Minispiele absolvieren. Diese erhöhen zwar ihre Schwierigkeit mit jeder Runde, es hätten aber trotzdem ruhig mehr sein können. Dafür handelt es sich hierbei aber auch um einige der besseren Minispiele des gesamten Spiels.

mario-party-star-rush-4

Der Rest von Star Rush beinhaltet ein paar kleinere Modi, bei denen von “gut” bis “ziemlich belanglos” alles dabei ist. Ein Highlight ist der Spielmodus namens “Hin und Zurück”. Hier treten zwei Teams mit drei Figuren in einer Art “Mensch ärgere Dich nicht” gegeneinander an. Ganz ohne Minispiele, nur mit Würfel. Ganz anders ist da die “Musikbühne”. Hier musizieren bis zu vier Spieler gemeinsam zu bekannten Mario-Lieder. An sich eine fantastische Idee, die Umsetzung ist aber zu banal. Statt eines ähnlichen Spiels wie Elite Beat Agents oder Theatrhythm muss man den Stylus schlicht immer auf die gleiche Stelle des Touchscreens verwenden. Hier wäre viel mehr drin gewesen, immerhin ist die Musikauswahl ganz gut. “Buu Huus Blöcke” entpuppt sich als eine simplere Homage an Puyo Puyo und der “Kletterturm” ist ein Minesweeper-Turm. Ja, Minesweeper.

mario-party-star-rush-3

Natürlich ist auch dieses Mario Party primär ein Multiplayer-Spiel. Leider gibt es immer noch keinen Online-Modus, dafür sind die Hindernisse für lokalen Spielspaß niedrig. Im eShop gibt es die kostenlose Software “Party Guest” zum Download. Mit dieser lässt sich das komplette Spiel ohne Einschränkungen im lokalen Multiplayer spielen. Sollte man die Software gerade nicht herunterladen können, lässt sich trotzdem noch eine abgespeckte Version mit Hilfe von Download Play spielen. Wer hingegen eher Singleplayer spielen will, kann Punkte sammeln und so den Party-Level erhöhen. Ein höherer Level schaltet neue Charaktere oder Modi frei. So hat man wenigstens etwas, auf das man hinarbeiten kann.

Schon 2005 feierte die Mario Party-Serie auf dem GBA ihren Einstand auf dem Handheld. Es folgten zwei weitere Spiele, doch erst mit Star Rush haben die Entwickler eine offensichtliche Idee umgesetzt, die sich viele Spieler gewünscht haben: gleichzeitige Spielzüge. In Toad-Tour, dem neuen Hauptmodus, treten vier Spieler als Toads gegeneinander an. Es wird gleichzeitig gewürfelt und gezogen, womit es demnach keine Reihenfolge und Warterei mehr gibt. An Sterne gerät man durch Bosskämpfe, die auf dem Spielbrett verteilt sind. Wer in den Bosskämpfen die beste Figur macht, bekommt die Sterne und am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Sternen. Dabei unterstützen…

Review Overview

Wertung - 7

7

Summary : Für das erste Mario Party mit gleichzeitigen Spielzügen schlägt sich Star Rush schon ganz gut. Die Präsentation ist gewohnt liebevoll und die Party-Stimmung passt. Dank der eShop-Software Party Guest muss sich nicht jeder Mitspieler extra das Spiel kaufen, was auch die richtige Entscheidung seitens Nintendo ist. Was dann aber doch am Ende fehlt ist der letzte Wille, die Party gänzlich neu zu erfinden. Viele Minispiele ähneln älteren Minispielen zu sehr, bei der Anzahl an Mario Party-Titeln kaum überraschend, sind etwas zu seicht und alles könnte noch ein Tacken schneller über die Bühne gehen. Wer schon drei Freunde parat hat, wird sich über die Neuerungen freuen und eine Menge Spaß haben. Aber Nintendo, wo bleibt denn endlich der Online-Modus? (kf)

User Rating: Be the first one !
Amiibo
Amiibo der Super Mario Collection sind kompatibel und schalten je nach Modus unterschiedliche Boni frei. In Toad-Tour z.B. lässt sich dank amiibo gleich zu Beginn ein Helfer mit individueller Spezialfähigkeit und einem zusätzlichen Würfel einsammeln. Hin und Zurück wird eigentlich mit Papp-Figuren gespielt. Scannt man aber die amiibo, verwandeln sich die Papp-Figuren in 3D-amiibo, ein netter Effekt. An anderer Stelle schalten die Figuren Inhalte frei. In Musikbühne lässt sich mithilfe des Dr. Mario amiibo der Ohrwurm aus dem gleichnamigen Spiel freischalten und in Buu Huus Blöcke ein spezieller Modus, wenn ihr ein Buu Huu amiibo besitzt. Aber keine Sorge, das alles kann man auch ganz regulär über den Party Level freischalten.

Genre: Partyspiel
Entwickler: Nintendo
Erscheint: 7. Oktober
Preis: ca. 40 Euro
System: 3DS

Mario Party: Star Rush vorbestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

4 comments

  1. 0,7? Das ganze liest sich doch eigentlich Positiv.. woher kommt die Wertung? ^^