NewsVideogames

PlayStation 5: Höchstmögliche Immersion durch Geschwindigkeit, Haptik und Sound

Bei einem strategischen Treffen gab CEO Kenichiro Yoshida einen Ausblick auf die Zukunft von PlayStation. Er verspricht, dass durch haptisches Feedback, die 3D Audiofunktion und die Geschwindigkeit der PS5 Spielerlebnisse möglich werden, wie noch nie zuvor.

Yoshida führt aus: „Der Klang ist auch ein wichtiger Bestandteil der Immersion. Durch die Installation einer angepassten 3D-Audioverarbeitungseinheit in der PS5 haben wir es möglich gemacht, vielfältige und anspruchsvolle 3D-Audioerlebnisse zu liefern. Spieler können Geräusche erleben, die sich von vorne nach hinten, von oben nach unten und um sie herumbewegen.“

„Durch die Kombination von Geschwindigkeit, Haptik und Sound können wir das wunderbare Erlebnis der PS4 weiter verbessern und die PS5 zu einer Konsole der nächsten Generation machen, indem wir Spielerlebnisse bieten, die vorher nicht möglich waren“, so Yoshida.

Beim Sound kommt es natürlich auf die genutzte Hardware an. Für den besten Sound benötigt man auch die entsprechende Ausstattung. Dieses neue Spielerlebnis wird nicht nur von First-Party Entwicklern unterstützt, sondern auch von Third-Party Studios. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Lob von Entwicklern und Komponisten für die Tempest Engine der Konsole. Robert Krekel, Audio Lead von Naughty Dog, erklärte bereits bei der Vorstellung des DualSense Controllers, dass es möglich ist Audio mit dem haptischen Feedback zu kombinieren.

Die PlayStation 5 soll dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft erscheinen.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close