NewsTV-Serien

Halo: Neue Informationen zum Stand der TV-Serie veröffentlicht

Rupert Wyatt hat das Projekt verlassen

Zuletzt hatte es den Eindruck, als hätte die Halo-TV-Serie große Probleme in ihrer Entwicklung. Das größte Showtime-Projekt aller Zeiten verlor nämlich vor einigen Tagen mit Rupert Wyatt seinen Regisseur und Executive Producer. Dieser ist aus terminlichen Gründen aus dem Großprojekt ausgestiegen. Aus diesem Grund schien auf einmal ein Drehstart in diesem Jahr in weite Ferne gerückt.

Nun gibt es aber offenbar Entwarnung. Kiki Wolfkill, die Leiterin von Transmedia bei 343 Industries, gab kurz vor Jahreswechsel ein Status-Update zur TV-Serie:

„Es war ein Jahr voller Schwung und Energie und einigen Hürden auf dem Weg, aber wir beenden das Jahr mit der Halo-TV-Serie glücklich erschöpft. Ähnlich der Videospiel-Entwicklung, gab es in den vergangenen Monaten ein sehr schnelles Tempo beim Verfeinern der Drehbücher, beim Konzeptionieren und der praktischen Prototypen-Entwicklung […]! Es gab kurze Flüge, lange Flüge […], Skype-Gespräche und Work Sessions, die uns alle aufgeregt im Jänner zurückkommen lassen, um weiter am Fundament dieser Serie zu arbeiten. In der Zwischenzeit befinden wir uns mit Regisseuren in Gesprächen und werden weitere Details veröffentlichen, wenn wir zurück sind! Fröhliche Halo-Feiertags-Vibes an euch alle!“

Quellen: Deadline und Halowaypoint

Tags

Related Articles

Back to top button
Close