NewsVideogames

Erste Reaktionen aus der Branche zu Sonys Crossplay-Plänen

Wie Sony Mitte der Woche bekannt gab, hat das Unternehmen eine offene Beta für Fortnite gestartet, die Spiele, Fortschritte und Käufe über die Plattformen PlayStation 4, Android, iOS, Nintendo Switch, Xbox One, Microsoft Windows und Mac hinweg möglich macht.

Somit hat nun auch der letzte Konsolenhersteller und aktuelle Big-Player, die ersten Weichen für eine plattformübergreifende Crossplay-Erfahrung gestellt. Erste Unternehmen aus der Branche haben bereits auf Sonys Crossplay-Pläne reagiert:

Microsoft applaudiert Sony

Microsoft drückte in einem ersten Tweet seine Begeisterung aus und ein Firmensprecher erklärte gegenüber IGN: „Wir wollen Spielern die Möglichkeit geben, die gewünschten Spiele mit den gewünschten Personen zu spielen. Ob es nun darum geht, mit unseren Partnern netzwerkübergreifendes Spielen mit Titeln wie Rocket League und Fortnite zu ermöglichen oder ein Geräte übergreifendes Spielen in Minecraft – wir unterstützen neue Szenarien, die es mehr Menschen ermöglichen, beim Spielen zusammenzuspielen und Spaß zu haben. Daher würden wir Spieler auf der PlayStation 4 gerne in unser Minecraft-Ökosystem aufnehmen. Diesbezüglich haben wir allerdings noch nichts anzukündigen.“

https://twitter.com/Xbox/status/1044938331115655168

Psyonix verweist auf Sony

Rocket League Entwickler Psyonix, freut sich für die PlayStation- und Fortnite-Fans und Vice Präsident Jeremy Dunham ist sich bewusst, dass die Rocket League-Community sich ein ähnliches Szenario wünscht. Allerdings kann er für Rocket League noch nichts bekannt geben und empfiehlt sich bezüglich einer Crossplay-Unterstützung direkt an Sony zu wenden.

Auch Activision Blizzard zeigt Interesse

Wie Activision Blizzard gegenüber IGN erklärte, hat das Unternehmen bereits großartige Erfahrung mit Cross-Play für Hearthstone auf anderen Plattformen sammeln können.

„Es gibt noch viel zu tun, sowohl auf unserer Seite als auch auf der Plattformseite, um zu verstehen, ob Cross-Play in unsere anderen Spiele integriert werden kann. Wir werden uns also den bevorstehenden Test ansehen und bewerten, welche Auswirkungen dieses Feature haben könnte, sei für unsere Spieler und unsere Spiele.“

Kein Crossplay für Fallout 76

Bethesdas Pete Hines applaudierte Sony bei der spielübergreifenden Politikumkehr, erklärt jedoch, dass zumindest Fallout 76 kein Cross-Play unterstützen wird.

Tags

Related Articles