NewsVideogames

Aliens vernichten tausende Elite Dangerous-Spieler in nur wenigen Minuten

Die Cannon Interstellar Research Group ist eine gigantische Organisation an Expeditions-freudigen Spielern in Frontier Developments weitreichendem Space-Sim Elite Dangerous.

Nach zwei wöchiger Vorbereitung wollte diese mit der Gnosis – einem Raumstation-großen Megaschiff – erstmalig in ein völlig neues Gebiet vorstoßen, dass von den Entwicklern bisher als nicht erreichbar klassifiziert wurde. Durch die Ausmaße der Aktion ließ sich Frontier jedoch mit an Board holen. Wie groß der Enthusiasmus der Research Group war, ist auch an dem eigens dafür produzierten Trailer zu erkennen.

Knapp vor dem Aufbruch veröffentlichten die Entwickler jedoch einen Blog-Post der darauf hinwies, dass das Gebiet von Thargoiden – einer Anfang letzten Jahres erstmalig entdeckten Alienrasse – angegriffen wurde. Die aggressiven Insectoiden machten aus der dennoch aufgebrochenen Expeditions-Gruppe innerhalb von wenigen Minuten kurzen Prozess und ließen viele verärgerte Spieler zurück, die sich um ihre harte Arbeit betrogen fühlten.

Bei Amazon bestellen und SHOCK2 unterstützen:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"