NewsVideogames

Aktuelle Geschäftszahlen von Sony veröffentlicht

Nach Nintendo hat nun auch Sony die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht. Diese beinhalten unter anderem die Verkäufe der PS4 bis Ende März 2018. Dabei zeigt sich, dass sich die Konsole 79 Millionen Mal verkauft hat und Sony diese Zahl bis zum nächsten Jahr auf 100 Millionen erhöhen will.

Alleine vom 1. April 2017 bis 31. März 2018 wurde die Konsole 19 Millionen Mal verkauft. Bis 31. März 2019 sollen dann 95 Millionen PS4 über den Ladentisch gehen, wodurch die 100 Millionen Grenze durchaus möglich ist. Auch hat fast die Hälfte der PS4-Besitzer bereits ein PS Plus Abo. Mit 34,2 Millionen Abos, was um 7,8 Millionen mehr sind als vergangenes Jahr bedeutet, ist dieser Dienst sehr beliebt. Auch die Spiele an sich verkaufen sich gut. 246,9 Millionen Games sind 29 Millionen Spiele mehr als im vorigen Fiskaljahr.

Diese Mehrverkäufe bedeuten auch eine ordentliche Gewinnsteigerung. Der Umsatz stieg um 12,4 Prozent auf 70,5 Milliarden Euro, was ein operatives Nettoeinkommen von 6 Milliarden Euro (plus 154,5 Prozent) bedeutet. Alleine im Bereich Games & Network Services konnte Sony auf 16 Milliarden Euro zulegen. Dies nicht zuletzt aufgrund der PS Plus Abos, wobei natürlich auch mehr PS4-Besitzer meist mehr Spieleverkäufe bedeutet.

Quelle: Sony

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.