HighlightLife & TechNews

Review: Huawei Watch 4 Pro im Gadget-Check

Erst vor kurzem konnte Huawei mit der Watch Ultimate eine Smartwatch vorlegen, die auf  sportliche Extreme ausgelegt war, nun legt das chinesische Technologieunternehmen aber noch einmal nach, mit der Huawei Watch 4 Pro betritt eine komplett neue Generation die Bühne. Und das ist kein Marketingspruch, hier probiert Huawei einiges zum ersten Mal aus und auch das Betriebssystem hat ein ordentliches Upgrade spendiert bekommen.

Wir haben die neue Huawei Watch 4 Pro bereits über einen Monat lang getestet. Schnell fiel auf, dass dieses Modell nicht nur ein Update ist, sondern sowohl Design als auch Software, Materialien und Funktionen sind komplett neu gedacht. Gleichzeitig wurden die Stärken der bisherigen Huawei-Smartwatches – wie eine sehr ausdauernde Laufzeit und eine hervorragende Bildschirm-Darstellung – beibehalten.

Das Pro-Modell kommt in zwei Ausführungen auf den Markt – einmal mit Titanarmband (649 Euro) und einmal mit braunem Lederarmband (549 Euro). Ansonsten gleichen sich die beiden Modelle. Die Huawei Watch 4 Pro besitzt ein 48 Millimeter großes Titangehäuse, mit Materialien, die laut Huawei auch in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommen. Bei den Vorgängern und bei dem „normalen“ Huawei Watch 4 Modell gibt es dagegen Edelstahl. Titan kannte man zuletzt vor allem bei der teureren Huawei Watch Ultimate. So fällt das neue Uhren-Modell auch mit 65 Gramm deutlich leichter aus.

Sorgen darum, dass man die Uhr aufgrund des Titan- oder Lederarmbands nicht beim Sport nutzen kann, muss man nicht haben, denn das Uhrenband lässt sich mit einem Schnellwechselsystem kinderleicht gegen ein Silikonband von Huawei oder von Drittherstellern tauschen. Huawei verwendet hier einen genormten Standard, daher stehen hunderte Armbänder in diversen Materialien und für jeden Geldbeutel bereit.

Beibehalten wurde die bemerkenswert gute Verarbeitung, die man von Huawei-Smartwatches gewohnt ist: Mit der Schutzklasse IP68 ist das Modell wasser- und staubdicht und bis zu 30 Meter Tiefe tauchfest. Auch die Tastenbelegung blieb vom Vorgänger erhalten – rechts oben am Gehäuse gibt es eine drehbare Krone, darunter eine Taste.

Die obere Taste ist Aktivierungs- und Bedienknopf sowie Steuerrad zugleich, denn mit der Krone kann der Bildschirm alternativ zum Heben des Handgelenks aufgeweckt, die App-Übersicht aufgerufen oder zurück zum Startbildschirm gesprungen werden. Das Drehen der Krone wiederum zoomt auf Wunsch in die Anwendungen hinein oder scrollt durch Listen mit Sport- und Gesundheitsdaten. Ganz neu sind nun auch interaktive „Watch Faces“, die auswählbaren Bildschirmhintergründe der Uhr. Diese sind jetzt stark auf Planeten ausgerichtet – auf der Erde kann man per Kronen-Drehung das Tageslicht wandern lassen.

Die untere, flache und etwas längliche Taste wiederum ist neu. Nicht nur der Knopf zum Aktivieren des Trainings, sondern bekam ein Multifunktions-Widget verpasst. Dieses bietet nun Schnellzugriff auf die Telefon-Funktion der Uhr (die dank eSim-Unterstützung auch ohne Smartphone-Koppelung funktioniert), auf die gewohnten über 100 Sportaufzeichnen und -kurse sowie auf eine ebenfalls ganz neue Funktion. Health Glance ist das Gesundheits-Messinstrument schlechthin  und führt gleich sieben Messungen in einer Minute gleichzeitig aus – von Atmungsqualität über Blutsauerstoff bis zu EKG und Stress.

Mehr über deinen Körper und deine Gesundheit wissen

Nutzer müssen damit nicht jede einzelne Messung extra nacheinander antippen, sondern bekommen so einen schnellen Gesundheits-Check, der täglich nur eine Minute Zeit kostet. Eine ärztliche Untersuchung ersetzt das freilich nicht, die Messungen können aber eine gute Übersicht über den Zustand geben und womöglich auch Probleme im Frühstadium erkennen. Jüngere Funktionen der Uhr sind dabei auch eine Messung der arteriellen Steifigkeit und der Lungenfunktion – für letztere Analyse muss man sich an einen sehr ruhigen Ort begeben und dann in das Mikrofon der Uhr atmen und husten.

Und noch eine Neuerung hat die Uhr zu bieten: Die drei Aktivitätsringe, die den täglichen Fortschritt bei verbrannten Kalorien, Trainings und Stehzeit anzeigen, sind nun nicht mehr nur in ein Watch Face, sondern ins Uhren-System selbst integriert. Das sorgt dafür, dass die Uhr auf Wunsch mehrmals täglich kleine Updates zum Fortschritt meldet, den Wochenstatus anzeigt und den Nutzer mit Aufforderungen und Glückwünschen zu Zielen motiviert. Sowohl bei den gemessenen Daten zur Gesundheit als auch bei den Aktivitäten gibt es ausführliche Beschreibungen und Empfehlungen in der „Huawei Health“-App.

Stress erkennen und abbauen

Über 43% der Österreicherinnen und Österreicher gaben bei der durchgeführten IPSOS-Studie an, dass ihr Stressniveau in den letzten Monaten deutlich zugenommen hätte. Wann ungesunder Stress im Alltag auftritt, darauf kann euch das eingebaute Stress-Monitoring TruRelax aufmerksam machen. Ein Feature, das man nicht unterschätzen sollte, denn auch in Kombination mit TruSleep habt ihr hier ein mächtiges Werkzeug in der Hand, um euer Wohlbefinden und vor allem auch langfristig eure Gesundheit zu verbessern.

Messung des Blutzuckerspiegel?

Vorerst nur in China funktioniert die komplett neuartige Messung des Blutzuckerspiegels. Die Uhr bietet keine Blutzuckerwerte an, wie dies bei Blutzuckermessgeräten der Fall sein könnte, die derzeit auf dem Markt zu finden sind. Sie analysiert allerdings einige Indikatoren, die günstige oder ungünstige Ergebnisse bestimmen und überraschend genau sagen können, ob ein Problem vorliegt. Wie es aussieht, ist diese Funktion gerade bei der Freigabe für die westlichen Märkte, offiziell angekündigt ist sie jedoch noch nicht.

Die Huawei Watch 4 Pro behält die Übersichtlichkeit und die simple Menüführung der Vorgänger bei. Auch Neulinge finden sich sofort zurecht und alle Funktionen sind gut auffindbar – zudem lassen sich alle Bereiche wie Watch Faces oder App-Übersicht nach eigenen Wünschen anpassen, um mit nur einem Tipp Zugriff auf die persönlich bevorzugten Funktionen zu haben. Apropos Übersichtlichkeit: Im Vergleich zum Vorgänger ist das Display von 1,43 auf 1,5 Zoll angewachsen. Das 1,5-Zoll-LTPO-AMOLED-Display (Low-Temperature Polycrystalline Oxide) ist einmal mehr herausragend und gestochen scharf.

Starke Farben, tolle Kontraste, superschnelle Reaktionszeiten, eine Helligkeit, die auch dem direkten Sonnenlicht trotzt, ein Schutz durch ein nun gewölbtes Saphirglas vor Kratzern und ein Always-On-Display, das auf dem aktuellsten Stand der Technik ist – das ist eines der besten Smartwatch-Displays überhaupt. Der Bildschirm lässt sich in nur jeder erdenklichen Form anpassen – ob und was er anzeigen soll, wenn die Uhr nicht verwendet wird, wann er sich selbst abschalten soll oder ob die Helligkeit automatisch oder manuell eingestellt werden soll. Kratzer zeigen sich tatsächlich keine – auch wenn es beim Sport mal gröber zugeht.

Auf der Unterseite der Uhr, die auch wieder als Ladekontakt der mitgelieferten Ladeschale dient, finden sich wieder jede Menge Sensoren, die der Smartwatch Daten für Huaweis hauseigene und nun verbesserte Technologie TruSeen 5.0+ liefern. In der neuesten Variante kommen laut dem Unternehmen acht Fotosensoren und ein neu aktualisierter Algorithmus zum Einsatz, der Präzision und Schnelligkeit der Messungen verbessert. Neben den genannten Messungen gibt es dadurch auch hier wieder Hauttemperaturerkennung, EKG, SpO2-Messung, Schlaf-Tracking und 24-Stunden-Herzfrequenzüberwachung.

In Sachen Sport-Funktionen ist die Palette wieder riesig und umfasst die bekannten über 100 Sportarten wie Laufen, Radfahren, Wandern, Schwimmen und Co. Relativ neu unter diesen sind die von der Huawei Watch Ultimate übernommene Tauch-Modi, ein Abschlagstraining für Golf-Fans, einen personalisierten Lauftrainer samt Kursen für alle Bereiche wie Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis sowie eine Routen-Zurückverfolgung, wenn man sich im unwegsamen Gelände ohne Orientierungspunkte befindet. GPS ist in der Smartwatch eingebaut, das Handy muss man also nicht ständig dabeihaben.

 

Neue Apps installieren

Über die in der Health-App integrierte App Gallery ist es möglich, sehr einfach weitere Apps auf die Uhr zu installieren und somit ihre Funktionalität stark zu erweitern bzw. zu individualisieren. Die Anzahl der von der Huawei WATCH Ultimate unterstützten Harmonie OS Apps wurde weiter erhöht und deckt Szenarien wie Reisen, Unterhaltung, Sport und Gesundheit ab. In den nächsten Wochen und Monaten dürften viele weitere folgen, so sind wir schon auf die Möglichkeit gespannt, mit der Uhr auch im Supermarkt bezahlen zu können.

Unsere Meinung:

Huawei hat es geschafft, dass sich die Huawei Watch 4 Pro nicht wie eine Evolution der letzten Modelle anfühlt, sondern wie ein wirklich ordentlicher Schritt nach vorn. Auch wenn man berücksichtigt, dass die revolutionäre Messung des Blutzuckerspiegels für Europa noch nicht freigeschaltet ist, fällt schon kurz nach dem Einschalten die komplett überarbeitete Benutzeroberfläche auf, die an vielen kleinen aber oftmals entscheidenden Punkten nochmals verbessert wurde. Egal, ob bei Benachrichtigungen, der Anzeige von Sport- und Gesundheitsdaten oder der schnellen Beantwortung einer Nachricht, alles fühlt sich moderner und komfortabler an. Knapp 650 Euro sind ein stolzer Preis für eine Smartwatch, angesichts der verbauten Materialien und der gebotenen Features ist dieser jedoch mehr als gerechtfertigt. Etwas enttäuschend ist da nur, dass es im Bereich der Apps in Europa zu wenige Fortschritte gab, so kann ich Mitte 2023 in Österreich immer noch nicht einfach mit der Uhr bezahlen. Technisch wäre dies und anderes locker mit dieser Uhr möglich, so hoffen wir auf einige spannende Softwareupdates in den nächsten Wochen und Monaten, dann ist die Huawei Watch 4 Pro auch abseits von Sport- und Gesundheit ein extrem spannendes und schickes Gadget!

Preise und Verfügbarkeit

Huawei Watch 4 Pro

  • UVP für Huawei Watch 4 Pro mit braunem Lederarmband: 549 EUR
  • UVP für Huawei Watch 4 Pro mit Titanarmband: 649 EUR
  • Verfügbarkeit: ab sofort
  • Uhrengehäuse: Luft- und Raumfahrt-klassifiziertes Titanium

Technische Daten

  • Abmessungen: 47,6 mm × 47,6 mm × 12,9 mm
  • Display: 1,5 Zoll LTPO-AMOLED-Farbdisplay mit einer Auflösung von 466 × 466 px und 310 ppi
  • Uhrenarmband: Titanium-Armband oder Leder-Armband
  • Systemanforderungen: Kompatibel mit Android 6.0 oder höher und iOS 13.0 oder höher
  • Wasserdichtigkeit: 5 ATM, Tauchen bis zu 30 Meter
  • Akkulaufzeit*: Im Standardmodus bis zu 4,5 Tage, im Modus für ultralange Akkulaufzeit bis zu 21 Tage

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"