NewsVideogames

Jahrescharts 2020: Die meistverkauften Videospiele Österreichs & Europas

GfK Entertainment ist Charts-Ermittler und Datenlieferant in den Bereichen Games, Video, Musik & Buch und hat nun die österreichischen Jahrescharts 2020 veröffentlicht.

Die Top 3 für Österreich ist analog zur Top 3 Europa:

  1. „FIFA 21“
  2. „Animal Crossing: New Horizons“
  3. „Mario Kart 8 Deluxe“

„FIFA 21” war Europas Games-Bestseller 2020

Obwohl keine Europameisterschaft stattfand und Partien zumeist vor leeren Rängen ausgetragen wurden, hat sich eine Sache im Fußball-Jahr 2020 nicht verändert: FIFA bleibt bei den Videospielen das Maß der Dinge – und führt nun souverän die europäischen Games-Jahrescharts an. Wie eine plattformübergreifende Sonderauswertung von GfK Entertainment zeigt, verkaufte sich „FIFA 21“ durchweg hervorragend und stellt in 16 der 19 untersuchten Länder das erfolgreichste Game 2020. Der neueste Teil der Serie tritt damit in die Fußstapfen seiner Vorgänger „FIFA 20“, „FIFA 19“ und „FIFA 18“, die jeweils 2019, 2018 und 2017 abgeräumt hatten.

Auf den Plätzen zwei und drei stehen in Europas Games-Jahrestabelle die beiden Nintendo-Titel „Animal Crossing: New Horizons“ und „Mario Kart 8 Deluxe“. Ersterer war in Frankreich das erfolgreichste Videospiel 2020 und erreicht in fast der Hälfte der 19 analysierten Länder eine Top 3-Position. Zweiterer besteigt in insgesamt sieben Regionen das Podium.

Obwohl bereits vor etlichen Jahren erschienen, erfreuen sich die Dauerbrenner „GTA V“ und „Minecraft“ weiterhin anhaltender Beliebtheit. Während das Open World-Game am stärksten in den osteuropäischen Ländern Polen, Russland, Tschechien und Ungarn sowie in Dänemark und Portugal performte, bereitete der Klötzchen-Spaß insbesondere Spielern in Südeuropa (Italien, Portugal und Spanien) und in Finnland viel Freude. Auch das 2020 veröffentlichte Survival-Adventure „The Last Of Us Part II“ landet gleich mehrfach auf dem Treppchen, und zwar in Finnland, Russland, Schweden, der Slowakei und Tschechien.

Die separaten, nach Plattform unterteilten offiziellen deutschen Games-Jahrescharts listen „FIFA 21“ sowohl auf Platz eins der PS4-Hitliste als auch an der Spitze des Xbox One-Feldes. Das Action-Adventure „Assassin’s Creed Valhalla“ überzeugt gleich dreifach und erobert die Ränge eins (PS5), zwei (Xbox One) und drei (PS4). Die Xbox Series-Medaillen greifen der Reihe nach „Call Of Duty: Black Ops Cold War”, „Immortals Fenyx Rising” sowie „Gears Tactics“ ab.

Meistverkaufte Nintendo Switch-Titel 2020 hierzulande waren – wenig überraschend – „Animal Crossing: New Horizons“ und „Mario Kart 8 Deluxe“, gefolgt von „Super Mario 3D All-Stars“. 3DS-Fans entschieden sich mehrheitlich für „Animal Crossing: New Leaf“, während bei Computerspielern die Longseller „Die Sims 4“ und „Anno 1800“ sowie der „Landwirtschafts-Simulator 19“ am begehrtesten waren.

Basis der europäischen Games-Jahrescharts 2020 sind die physischen Verkaufsdaten aus folgenden Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweiz, Schweden, die Slowakei, Spanien, Tschechien und Ungarn.

© GfK Entertainment GmbH

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Grundsätzlich toll, dass es so viele erfolgreiche Videospiele gibt und Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden und es gibt immer mehr unterschiedliche Genres im Videospielbereich.

    Aber kann mir jemand mal erklären, warum „Animal Crossing“ SO extrem erfolgreich ist? Erfolgreicher als Super Mario?

    Habe Animal Crossing selbst nie gespielt. Nur ein paar Gameplay-Videos gesehen und das Gameplay sieht einfach „sehr langweilig“ aus.

    Natürlich muss mir Animal Crossing nicht gefallen und gönne da der Marke auch jeden Erfolg, aber wirklich nachvollziehen kann ich das ganze dann leider auch nicht. Zum Vergleich: Fifa gefällt mir persönlich auch nicht, aber das Gameplay sieht ja deutlich unterhaltsamer aus als bei Animal Crossing.

    Kann mir daher jemand netterweise weiterhelfen, warum Animal Crossing so beliebt ist? Wahrscheinlich habe ich da irgendwie ein Brett vor dem Kopf …

  2. Avatar for Cletz Cletz says:

    Weil das irrsinnig viele Frauen und Kinder auch spielen. Das heißt man spricht mit dem Spiel so ziemlich jede Zielgruppe an.

    In der AC Facebook Gruppe wo meine Freundin zum tauschen usw drinnen ist, ist nahezu jede Altersgruppe vertreten. Also auch noch von Jung bis Alt, männlich weiblich.
    Und das quer über die Welt. :wink:

    Das liegt natürlich am Look des Spiels, es ist zugänglich, es versprüht gute Laune usw usw.

  3. glaub auch, dass dieses stress-freie gameplay vielen daugt nach einem - eben - stressigen tag in der arbeit oder als kontrast zu den vielen action-geladenen games.

  4. Der Look von Animal Crossing gefällt mir auch. Habe auch nichts gegen „stressfreie Games“. Da bin ich auch gerne dabei.

    Aber trotzdem begeistert mich das Gameplay von Animal Crossing einfach nicht. Dagegen ist ja sogar noch ein „Mario Party“ ein richtiger Thriller. Aber mich freut natürlich, dass so viele Leute ihren Spaß mit dem Game haben :slight_smile:

    Kleine Ergänzung: Den Erfolg des „Landwirtschafts-Simulators“ verstehe ich auch nicht so wirklich. Aber Geschmäcker sind halt einfach verschieden …

  5. Avatar for Ella Ella says:

    Und es kam während der ersten Corona Lockdowns raus. Die Leute hatten also zeit zum Spielen, konnten so in eine heile Welt abtauchen und dort auch noch mit anderen Menschen interagieren, mit denen sie sich zu der Zeit nicht persönlich treffen konnten.

  6. PC Sales finde ich hochinteressant!

  7. Avatar for Herzi Herzi says:

    Das sollte eigentlich die Charts erklären.

  8. Avatar for Vino Vino says:

    Die Charts für die Series X sind aber etwas irreführend. Denn Spiele wie Valhalla erschienen in einer kombinierten Version aus One/SX-Titel im Laden und werden hier scheinbar ausschließlich der One zugerechnet.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"