NewsVideogames

Elden Ring: Miyazaki spricht von großen Gameplay-Ähnlichkeiten zu Dark Souls

Es hätte eine der großen Überraschungen der E3 werden können und dann kam es völlig anders. Die Rede ist von Elden Ring, dem neuen From Software-Spiel. Nur diesmal wurde die Geschichte nicht allein von Mastermind Hidetaka Miyazaki geschrieben. Denn: Er hatte von niemand Geringerem als Game of Thrones-Autor George R. R. Martin Unterstützung.

Die Mischung für einen ganz großen E3-Moment war also gegeben. Wären da nicht (un-)geplante Leaks, die diese Details bereits vor der Messe verraten haben. Nichtsdestotrotz wirkt Elden Ring – besonders für Souls-Bourne-Fans – wie ganz großes Kino. Dementsprechend groß war auch das Medien-Interesse an dem Spiel.

Miyazaki gab nun erste weitere Details zu Elden Ring in einem Interview preis:

Elden Ring ist ein 3rd-Person Action RPG in einem Fantasy-Setting. Gameplay-technisch orientiert es sich sehr stark an Dark Souls. Wie auch immer, das bedeutet nicht, dass es sich in derselben Art und Weise spielt. Durch eine deutlich offenere und größere Spielwelt stellen sich Kämpfe fundamental anders dar.“

Es wird trotz der größeren Spielwelt keine NPCs geben, mit denen die Spieler interagieren könnten. Auch gegen Städte hat man sich aktiv entschieden.

„Eine neue Art Spiel zu entwickeln, ist eine große Herausforderung für uns. Würden wir dem nun auch noch Städte hinzufügen, würde es etwas zu viel für uns werden. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, ein Open World-Spiel zu entwickeln und uns auf das zu fokussieren, worin wir am besten sind.“

Wann Elden Ring erscheinen wird, ist noch unklar.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button