NewsTV-Serien

Die Netflix Resident Evil-TV-Serie zweigt sich auf der Geeked Week

Netflix hat im Rahmen der Geeked Week einen längeren Trailer für seine kommende Resident Evil Live-Action Fernsehserie veröffentlicht. Die Serie, die am 14. Juli auf der Streaming-Plattform starten soll, spielt in New Racoon City und wird die Umbrella Corporation aus der Videospielserie zeigen.

Laut einer Netflix-Synopsis, die 2020 veröffentlicht wurde, wird die Serie „die Wesker-Kinder“ zeigen, wie sie die Geheimnisse von New Raccoon City aufdecken. Albert Wesker ist einer der Hauptantagonisten in den Resident Evil-Spielen.

DEUTSCH

ENGLISCH

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Also der Teaser schreckt eher ab sich das anzusehen … :rofl: :sweat_smile:

  2. Reichen die Hatschenden Toten-Gschroppn ned, jetzt auch noch die vom Dodel Alfred???
    :rofl: :joy: :rofl: :rofl:

  3. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Zombies… :yawning_face:
    2010 waren die noch hipp. Aber jetzt 12 Jahre später ist das Thema einfach durch.

  4. Sag das den Capcom Geschäftszahlen, Resident Evil verkauft sich momentan besser als 2010, Aber vielleicht richtet sich die Serie auch an die nicht so hippen Videospieler?
    Hipp sind doch TickTock und Free2Play Games …

  5. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Ich bezog mich auf Serien, nicht auf Spiele. The Walking Dead hat mein Bedürfnis nach Zombies überstillt

  6. hat schon wer reingesehen? Oder ist wer durch?
    Wie ist die Serie so?

  7. Hab mal sie erste Folge ansehen, find ich gar nicht so schlecht. Besser als alle bisherigen Kinofilme. Werd mal dran bleiben.

  8. Gut so schwer ist das jetzt nicht. Mehr eine Selbstverständlichkeit. :grin:

  9. Kommt doch erst oder?

    IGN vergab mal 9/10 und meinte sie ist sehr gut. Hab aber nichts gelesen da ich sie wohl irgendwann selbst schauen werde.

    Schlimmer wie die Filme kanns ja kaum sein. RE2 damals war der einzige Film wo ich echt dran dachte den Saal zu verlassen.

  10. Avatar for Gatar Gatar says:

    Nein, die Serie ist Heute auf Netflix erschienen. :slightly_smiling_face:

    Mal sehen, vielleicht geht sich Heute noch eine Folge aus. Dann kotz ich mich aus oder bin begeistert oder einfach nur gut unterhalten worden. Ihr werdet es zu gegebener Zeit hier lesen. :grin:

  11. Oh Mannomann.

    Hab mir jetzt eineinhalb Folgen gegeben.
    Und dabei wirds auch bleiben.

    Aber ich vermute mal wer mit den Anderson Filmen seinen Spaß hatte, wird auch an der Serie seine Freude haben.
    Die schlägt nämlich in die selbe Kerbe.

  12. Avatar for Gatar Gatar says:

    Ouch, das ist ein richtiger Bauchfleck!

    Bis jetzt 2 Folgen gesehen und bis jetzt hat die Serie bis auf einen Namen und das Logo nichts, rein gar nichts mit Resident Evil zu tun.

    • Zeitsprünge die eher nerven anstatt Spannung aufbauen.
    • Zombies auf Speed finde ich immer extrem nervig und unpassend.
    • Eine spannend erzählte Story sieht anders aus.
    • Ein relativ gut designter, bekannter Gegner macht das ganze Schlamassel auch nicht besser.

    Bilde ich mir das nur ein oder versprach nicht irgendein Trailer das es sich enorm an Teil 1+2 orientiert? Bis jetzt ist es eher wie Teil 6: Irgendein Rotz mit Resident Evil Logo.

    Trotz meiner Kritik werde ich die restlichen Folgen noch nebenbei laufen lassen. Vielleicht wird es ja besser. Ich bezweifel es aber ganz stark.

    Was nicht unerwähnt bleiben sollte: Ja, Diversität darf heuzutage natürlich auf keinen Fall fehlen und wird hier ganz groß geschrieben. Angefangen von einem allseits bekannten und beliebten Charakter dessen Biografie komplett auf den Kopf gestellt wurde, ein Veganerthema das gefühlt eine halbe Folge lang Thematik war und dann eine aufgedrückte und komplett mittels Holzhammermethotik präsentierte gleichgeschlechtliche Ehe. Ich traue mich zu wetten, dass ein Transgender oder non binärer Charakter noch auftaucht wo auch dieses Thema völlig aus den Handlungskontext erwähnt wird.

    Versteht mich nicht falsch, sowas finde ich gut aber manchmal wirkt es einfach das auf Teufel komm raus eine Checkliste abgearbeitet werden soll um jedes Thema irgendwie abzubilden. Völlig egal ob es gerade in der Szene gut passt oder einfach reingequetscht wird um sich das groß wo hinschreiben zu können.

    Egal, es bleibt eine Zombieserie der es an allem mangelt. Einzig das Budget dürfte nicht ganz so niedrig gewesen sein. Ob da noch ein zweite Staffel kommen wird? Bis jetzt wäre es kein Verlust wenn nicht.

  13. Avatar for Jimmy Jimmy says:

    Nach dem Trailer den ich mir heute angesehen habe, hab ich nun gar keinen Bock mehr auf die Serie.
    Ist aber nicht weiter schlimm, ich bleib bei den Spielen. :blush:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

22 more replies

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"