NewsVideogames

Demon’s Souls Remake laut Hacker sehr nahe am Original

Modder, Hacker und Branchen-Insider Lance McDonald gab kürzlich seine Ersteindrücke über die Datenstruktur und Inhalte des Demon’s Souls Remake via Twitter bekannt. So soll zu seiner großen Freude nahezu alles in denselben Ordnern und mit denselben Benamungen zu finden sein wie beim PS3 Original.

Faktisch sämtliche von Port-Legende Bluepoint Games (Shadow of the Colossus, Uncharted: The Nathan Drake Collection) angebrachten Änderungen, seien rein optischer Natur, bzw. wurden lediglich einige seinerzeit weggeschnittene Details wieder hinzugefügt.

Sogar die Kamera-Steuerung soll sich im tatsächlichen Spiel mehr wie im PS3-Original und weniger wie im letzten Gameplay-Trailer verhalten. Zusätzlich werden natürlich sämtliche Features der PS5 wie die rasend schnelle SSD und das haptische Feedback des DualSense-Controller voll ausgenützt.

Das Demon’s Souls-Remake soll am 24. September bereits Gold-Status erreicht haben und wird am 19. November exklusiv als Launch-Titel der PlayStation 5 erscheinen.

Quelle: Resetera

Bei Amazon bestellen und SHOCK2 unterstützen:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"