HighlightVideogame-ReviewVideogames

Review: Yoshi’s Crafted World

Nach Kirby und das magische Garn und Yoshi’s Woolly World sind Nintendos Knudel-Jump´n Run-Experten von Good Feel zurück und wieder haben sie ein Jump´n Run mit einem ganz besonderen Grafikstil mit im Gepäck. In Yoshi’s Crafted World ist der Name ein weiteres Mal Programm, denn diesmal ist nicht mehr alles gehäkelt bzw. gestrickt, sondern die Levels des Spiels sehen so aus, als wären sie gebastelt – und zwar aus allem, was man so in einem Haushalt finden kann. Strohhalme, Folien, leere Müsli- oder Milchkartons, ein Krokodil aus Pappmaché und vieles mehr – der Fantasie sind wieder einmal kaum Grenzen gesetzt.

Habt ihr euch für einen der verschiedenfarbigen Yoshis entschieden, startet ihr auch schon ins Abenteuer. Baby Bowser und der auf einen Hexenbesen reitende Magikoopa Kamek haben die Traumkristalle der Dinos gestohlen und eure Aufgabe ist es, diese wieder zurückzubringen. Das Spiel kann auch kooperativ bestritten werden. Wollt ihr mit einem jüngeren und noch unerfahrenen Spieler loslegen, steht euch zudem noch der komplett frustfreie ”Entspannt”-Modus zur Auswahl. In den verschiedenen Levels warten unter anderem Münzen und Juwelen auf euch. Einmal eingesammelt könnt ihr diese zwischen den Levels in einen Automaten werfen, um neue Kostüme (insgesamt gibt es 177!) für euren Yoshi zu bekommen. Diese bringen nicht nur zusätzliche Abwechselung, sondern auch Schutz vor gegnerischen Treffern.

Mit vielen Details gespickt erwartet euch ein sehr ausgewogenes Leveldesign, das gleich auf mehreren Ebenen stattfindet. So könnt ihr in typischen Yoshi-Manier mit den zuvor durch den Verzehr von Feinden produzierten Eiern Gegner nicht nur in der zweiten Dimension erledigen. Oftmals eine Vielzahl an Zielen im Vordergrund oder Hintergrund des Levels. Dies ist umso charmanter, da ihr sämtliche regulären Levels, sofern ihr sie einmal durchgespielt habt, auch wenden könnt. Das ist genial gelöst. Ihr lauft nicht einfach in die andere Richtung durch das Level, sondern seht nun die Rückseite der kompletten Bastelei. Nun offenbaren sich viele neue Geheimnisse hinter den Gebäuden, „Pflanzen“ und vielen mehr.

Da ist plötzlich vieles mehr Schein als Sein und eine komplette Metaebene wird dem Gameplay, zusammen mit der Aufgabe drei kleine Schnuffelchen-Stoffhunde zu finden, hinzugefügt. Lob gibt es auch für die perfekt sitzende Steuerung, obwohl Yoshi sich durch die Möglichkeit gleich mehrere Zappelsprünge aneinanderreihen, etwas weniger direkt anfühlt als Freund Mario, gibt es hier dank hoher Präzision kaum ungewollte Abstürze. Habt ihr alle im Level versteckten Blumen gefunden, winken zusätzliche Bonusmünzen. Doch die Blumenblüten benötigt ihr auch, um die Torwächter der verschiedenen Welten des Spiels für euch zu gewinnen und damit neue Areale freizuschalten. Daneben warten noch eine Menge Bonus-Missionen und auch die eine oder andere Quest-Aufgabe, mit der ihr euch zusätzliche Blumen, Juwelen oder Münzen verdienen könnt und in den Match-Levels warten zum Beispiel ein Flugzeug-Modus, ein Maulwurf-Angriff oder ein Trip im Auto auf den kleinen Dino.

Der Schwierigkeitsgrad von Yoshi’s Crafted World darf ohne Probleme als kindgerecht bezeichnet werden, die Entwickler schaffen es aber zumindest, die eine oder andere fordernde Zusatzaufgabe einzubauen. Je nachdem wie viele der zusätzlichen Sammelaufgaben ihr abschließen möchtet, werden euch die 45 Stages zwischen 11 und 16 Stunden beschäftigen. Wer einen passenden Yoshi-amiibo besitzt, kann damit zusätzliche Kostüme freischalten.

Technisch wird euch eine knallbunte und detailverliebte Grafikpracht präsentiert, die ohne Ruckler und sehr plastisch sowohl im Handheld- als als im TV-Modus läuft. Zwar hätten wir uns gewünscht, dass teilweise etwas weniger mit Unschärfe gearbeitet worden wäre, aber auch ohne Fotorealismus versprühen die „händisch aus Altagmaterialen zusammengebastelten“ Levels viel Flair. Passend und niedlich sind auch der Soundtrack und die passenden Geräusche, die Präsentation wirkt zu jeder Zeit aus einem Guss!

Fazit

Wertung - 8.5

8.5

Yoshi!

Knudelfaktor 1000! Während sich viele von euch gerade in Sekiro Shadows Die Twice, durch das Japan des 16. Jahrhunderts schnetzeln, besuchte ich mit meiner Tochter die gebastelte Welt des neuesten Yoshi-Spiels. Wer nicht angesichts der extrem niedlichen Farbpracht reflexartig das Weite sucht, den erwartet ein extrem kreatives und charmant umgesetztes Jump´n Run. Meine Tochter würde dem Spiel eine glatte 10 geben, aber ich muss zugeben, dass ich dank der perfekten Steuerung und doch einigen knackigen Zusatzaufgaben auf meinen Kosten gekommen bin. Das liegt vor allem auch an der extrem detailverliebten Umsetzung der zugrunde liegenden „gebastelte Welt“-Idee sowie der Möglichkeit, hinter die "Fassade" zu blicken.

User Rating: 4.35 ( 4 votes)
Genre: Jump´n Run
Entwickler: Feel Good
System: Nintendo Switch
Erscheint: 29.3.2019
Preis: ca.  60 Euro

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Tags

Related Articles

Back to top button