NewsVideogames

PlayStation 5: Kurioses Hardware-Design-Patent aufgetaucht (Update)

Update: In den letzten Stunden kam es zu mehreren Aussagen das es sich bei dem Design angeblich um eine Entwickler-Version (Dev-Kit) der PlayStation 5 handelt. Ob von diesem Design auch Einflüsse in das fertige Produkt fliessen werden ist natürlich nicht bekannt. Derzeit ist man um Verifizierung bemüht.

Ursprüngliche Meldung:

Auf der niederländischen Website Let’s Go Digital wurde ein neues Patent von Sony Interactive Entertainment veröffentlicht, dass ein mögliches Designkonzept der PlayStation 5 respektive des PS5-DevKits zeigt.

Die Patentdetails zeigen ein Gerät mit einer großen Anzahl an Lüftungsschlitzen, eine mittig platzierte v-förmige Kerbe, die ein Hinweis auf die römische Ziffer 5 sein könnte, diverse Knöpfe und USB-Anschlüsse sowie ein mögliches Disk-Laufwerk.

Das Dokument wurde in der Klassifikation 14.02 betreffend „Datenverarbeitungsgeräte und Peripheriegeräte“ abgelegt. Ein PlayStation 4-Patent aus dem Jahr 2017 wurde seinerzeit in dieselbe Kategorie eingestuft. Die Patentdokumente wurden am 28. Mai dieses Jahres beim brasilianischen „Instituto Nacional da Propriedade Industrial“ (INPI) von der Anwaltskanzlei für geistiges Eigentum „Kasznar Leonardos“ eingereicht, dem gleichen Vertreter wie die damalige PS4-Anmeldung. In dem Patent wird der Designer des Produktes als „YUSUHIRO OOTORI“ identifiziert, was sich auf Yasuhiro Ootori beziehen könnte, dem Leiter der technischen Abteilung bei Sony für die PS4.

Wir gehen nicht davon aus, dass das äußerst kuriose Design tatsächlich das Verbrauchermodell der PS5 zeigt. Wenn überhaupt, könnte es sich hierbei um einen Designentwurf des PS5-DevKits handeln. Worauf einerseits die zahlreichen USB-Anschlüsse, für mögliche Peripheriegeräte, und die großzügig verteilten Lüftungsschlitze und Rillen hinweisen könnten. Schließlich kann man davon ausgehen, dass das DevKit der PlayStation 5 mit mehr Hardwarepower ausgestattet sein wird, als das Verbrauchermodell.

Die PDF-Datei des Patentes findet ihr hier.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button