HighlightMobile GamesNewsVideogame-ReviewVideogames

Mobile-Tipp: Total Party Kill

Deine Party – ein Ritter, ein Magier und ein Bogenschütze – betritt ein tiefes, dunkles Dungeon. Vor den drei Abenteurern befindet sich ein Abgrund voller gefährlicher Stacheln. Da zückt der Magier seinen Zauberstab, verwandelt seine beiden Kollegen in Eisklötze, wirft sie in die Stacheln und benutzt das Eis als rettende Tritthilfe, um über die Falle hinweg zu kommen. Was sich nach unfassbar asozialem Verhalten anhört, ist das zentrale Spielprinzip von Total Party Kill.

Das Spiel ist für Android und iOS kostenlos erhältlich. Gegen Bezahlung einer Gebühr wird die Werbung entfernt.

Es gibt den angesprochenen Magier, „Freunde“ in rutschende Eisblöcke verwandeln kann, den Ritter, der seine Kameraden mit einem einzigen Schlag seines Schwertes in die Ferne scheudert, und den Bogenschützen, dessen Pfeile seine Freunde an Wände nageln und sie somit zu Plattformen werden lässt. Mechanisch ist alles sehr einfach, während des rund zweistündigen Abenteuers gibt es nur wenige Touchscreen-Befehle: Bewegen, Angriff, Springen. Es geht ums Rätseln, welcher Abenteurer die anderen in welcher Reihenfolge opfern muss, um den Ausgang des Raumes zu erreichen. Die erledigten Freunde sind im nächsten Raum wieder bei bester Gesundheit. Ein schlechtes Gewissen braucht man also nicht zu haben.

Obwohl das Game recht kurz ist, bietet es nicht sonderlich viel Abwechslung. Ideen und Optik wiederholen sich sehr schnell. Zum Glück findet das Game kurz vor dem Ende und nach ein paar Durchhängern wieder zu alter Stärke zurück und liefert einige echte Highlights.

Die Optik erinnert ein bisschen an Shovel Knight, wenn auch nicht so ausgefeilt und mit besonderen Effekten versehen. Total Party Kill ist hübsch, einfach und kommuniziert klar, was gerade los ist. Dazu kommen nette Chiptunes, die zur Retro-Atmosphäre beitragen.

 

Kurz-Eindruck

Total Party Kill kombiniert ein spaßiges Spielkonzept mit einer tollen Optik und stellenweise witzigen Ideen. Zwar gibt es ein paar Durchhänger, doch immerhin ist der Titel kostenlos und auch die kleine Gebührt zum Entfernen der Werbung durchaus wert. Einzig die Touchscreen-Steuerung ist nicht zu 100% das Richtige für diesen Titel. Eine Fassung etwa für Nintendo Switch wäre sehr zu wünschen.

Getestet auf dem Huawei P30, zur Verfügung gestellt vom Hersteller.

Tags
Back to top button
Close