HighlightMobile GamesVideogame-ReviewVideogames

Mobile-Tipp: Pocket City

Ein SimCity fürs Smartphone mit großem Umfang und ohne Free-to-Play-Erpressung? Das wird es von EA wohl nie geben. Zum Glück hat sich das kleine Studio Codebrew der Herausforderung angenommen und mit Pocket City die ideale Städtebau-Simulation für zwischendurch geschaffen.

Das Spiel ist zum Preis von 3,39 Euro (Android) bzw. 4,99 Dollar (iOS) erhältlich. Es enthält keine Mikrotransaktionen. Und das ist ein entscheidender Punkt. Denn bei vielen Aufbau-Spielen auf dem Smartphone sollen Spieler mit absurd langen Wartezeiten zum Geldausgeben animiert werden. Nicht so in Pocket City baut man ein Gebäude, ist es wenige Sekunden später fertig.

Obwohl das Game mit ungeahnter Tiefe punktet (viele verschiedene Werte wie Steuern oder Sicherheit) gestaltet sich die Stadrplanung sehr einfach. Man kann Wohn-, Industrie- und Finanzgebiete bauen, die automatisch mit entsprechenden Gebäuden gefüllt werden. Diese Areale sollten sich die Waage halten, um genug Einwohner und Finanzmittel zu gewährleisten. Neues Gebiet für die Stadt kauft man einfach von einem Landbesitzer, der alles rundherum besitzt.

Neben den Straßen und Gebäuden sind viele andere Einrichtungen vonnöten – von der Feuerwache über ein Kraftwerk für Strom bis hin zu einer Bank, um mehr Geld aufbewahren zu können. Immer wieder kann es außerdem zu Naturkatastrophen kommen – so zerstören Vulkane oder Tornados Teile der Stadt, die nachher wieder aufgebaut werden müssen. Um dem Geschehen eine gewisse Linie zu verleihen, geben optionale Quests lohnenswerte Ziele mit schönen Geld- und Erfahrungspunkt-Belohnungen vor.

Kurz-Eindruck

Pocket City ist genial einfach, hinter den Kulissen aber ungeahnt komplex. Stundenlanger Spielspaß im Stadt- oder Sandbox-Modus können sogar hochkant oder horizontal erlebt werden. Trotz allem sollte man eher kleine Sessions zwischendurch einplanen, denn für lange Sitzungen sind zu wenige eigene Eingaben erforderlich.

Getestet auf dem Huawei P20, zur Verfügung gestellt vom Hersteller.

Related Articles

One Comment