NewsTV-Serien

Der Herr der Ringe soll zur größten und teuersten TV-Serie aller Zeiten werden

HBOs Quotenhit Game of Thrones endet mit der nächsten Staffel, mehrere Spin-offs sind bereits in Arbeit. Den Fantasy-Serien-Thron könnte aber ein alter Bekannter erben: J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe.

Wie Branchenmedien berichten, befindet sich die Nachlassverwaltung Tolkiens in Verhandlungen mit verschiedenen potenziellen Käufern für die Rechte einer Serie, die auf dem Fantasy-Universum basiert. Es handelt sich um eine frühe Phase, noch nicht einmal Autoren sind bereits fixiert – von einem Käufer ganz zu schweigen.

Amazon soll derzeit als Favorit für den Deal gelten, Netflix ist ebenfalls noch im Rennen. Ausgerechnet HBO soll aus den Gesprächen ausgeschieden sein. Der Grund: Es könnte die teuerste TV-Serie aller Zeiten werden.

Alleine für die Rechte einer Adaption des Tolkien-Stoffes würden zwischen 200 und 250 Millionen Dollar fällig werden. Damit wären aber noch nicht die Produktionskosten abgedeckt. Noch dazu sollen die Rechte nicht alle Charaktere umfassen und in gewissen Bereichen beschränkt sein.

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Würde ich auch so sehen. Leider muss in Hollywood alles rebooted werden, was mal erfolgreich war …

  2. Ich bin gespannt, warum nicht.

  3. Und eine originalgetreue Umsetzung gefiele mir sehr gut, inkl. Tom Bombadil usw.

  4. Ich finde es immer schade, wenn tolle Klassiker wie die “Herr der Ringe Filme” nochmal gedreht werden sollen. Auch als Serie.

    Also für mich sind die sechs Mittelerde-Filme von Peter Jackson “kleine Meisterwerke”. Beim Hobbit war es zuviel CGI, aber insgesamt hat man ne tolle Film-Serie. Warum die gleiche Gesichte nochmal erzählen?

    Eine Serie die mit bisherigen Mittelerde-Film-Universum spielt ein paar Jahrzehnte nach “Herr der Ringe”: Das hätte ich toll gefunden. Wie geht es weiter nach dem Ende von Sauron?

    Als Disney damals Lucasfilm gekauft hat, habe ich mich sehr über die Ankündigung der Fortsetzungsfilme gefreut. Hätte Disney damals ein Star Wars Remake der OT in Serien-Form für Netflix angekündigt, hätte mich das genauso kalt gelassen.

    Und ich kritisiere nicht die potentielle Serie, sondern die grundsätzlich Idee dahinter. Sehe lieber frische Sachen und neue Dinge anstatt ein Remake. Gerade die VoD-Anbieter standen doch immer dafür, neuen Ideen und neuen Serien eine Chance zu geben …

    Ist meine Meinung dazu. Die Serie kommt doch “so oder so”. Aber ich persönlich hätte sie ehrlich gesagt nicht gebraucht :wink:

  5. Vino says:

    Ich finde die Idee einer HdR-Serie schon sehr reizvoll. Sie sollte sich stärker an den Büchern orientieren. Denn deren Handlung wurde in den Filmen schon stark gekürzt und verdreht um sie doch irgendwie darin unterzubringen. Eine Serie kann sich da schon viel mehr Zeit nehmen und an interesannten Charakteren mangelt es in den HdR-Bücher ja wirklich nicht.

  6. Na geh, wie die Österreicher sagen. Die Filme liefen vor 17 Jahren in den Kinos. Wenn es gut gemacht ist, bin ich immer für mehr Herr der Ringe. Und da dies anscheinend ein richtig wichtiges Projekt für Amazon ist, sodass der CEO selbst involviert ist, wäre ich schon sehr gespannt drauf. Peter Jacksons Interpretation war auch nicht perfekt und der Hobbit… ich will mehr Herr der Ringe.

  7. Wiesi says:

    Ich hätte gern die Kindheit von Sauron als Serie, so a la Young Sheldon.

  8. Lukas says:

    Jetzt offiziell!

    Amazon wird in einiger Zeit eine eigene Serie vom Kaliber eine Game of Thrones im Portfolio haben: Wie das Unternehmen ankündigte, hat man einen Deal für die weltweiten TV-Rechte an Der Herr der Ringe abgeschlossen. Die Amazon Studios werden in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit dem Tolkien Estate, HarperCollins und New Line Cinema mehrere Staffeln einer Serie produzieren, die auf den Werken von J.R.R. Tolkien basiert.

    Die Nachlassverwaltung Tolkiens war unter anderem auch an Netflix und HBO herangetreten. Details zum Deal sind nicht bekannt.

    Alleine für die Rechte einer Adaption des Tolkien-Stoffes sollen laut Branchenmedien zwischen 200 und 250 Millionen Dollar fällig geworden sein. Damit sind aber noch nicht die Produktionskosten abgedeckt. Noch dazu sollen die Rechte nicht alle Charaktere umfassen und in gewissen Bereichen beschränkt sein.

  9. Wisst ihr was mir gerade so auffällt, wir reden alle nur noch über Amazon, HBO, Netflix.

    Wo sind die Zeiten geblieben von den normalen Networks CBS, ABC…usw

    Vor 10+Jahren noch undenkbar das die fast gar nichts mehr zu melden haben.

  10. Ifrit says:

    Ich tip eher darauf, dass die Leute sich dann wieder vermehrt auf die eine oder andere Weise die Dinge illegal aus dem Netz saugen.

  11. Handlung der HERR DER RINGE Fernsehserie enthüllt!: Die Serie soll sich um die Vorgeschichte von ARAGORN handeln

    Wie wir bereits Ende letzten Jahres spekuliert haben, wird sich die erste Staffel der HERR DER RINGE Serie laut unabhängigen Quellen von TheOneRing.net auf die Jugendjahre von Aragorn konzentrieren. Das liegt nahe, denn nicht nur über seine Kindheit in Bruchtal ist einiges bekannt, sondern auch über seine frühen Heldentaten, beispielsweise wie er unter dem Decknamen Thorongil viele Jahre als Feldhauptmann in Rohan unter König Thengel und in Gondor unter Ecthelion II., dem vorletzten regierenden Truchsess, kämpfte. Und auch die Liebesgeschichte von Aragorn und Arwen könnte ausführlicher erzählt werden inklusive ihrem ersten Aufeinandertreffen.

    Quelle und kompletter Artikel: Handlung der HERR DER RINGE Fernsehserie enthüllt!

  12. Gatar says:

    Ich freue mich darauf. Handlung/Charakter eigentlich egal hauptsache eine gut inszenierte Fantasyserie. :blush:

  13. Der Herr der Ringe: Peter Jackson überarbeitet Drehbücher

    Die Drehbücher werden von JD Payne und Patrick McKay geschrieben. Doch offenbar möchte Amazon auch ein wenig die Handschrift von Peter Jackson und Philippa Boyens in der Serie sehen, welche gemeinsam an der Kino-Trilogie Der Herr der Ringe gearbeitet haben. Denn während es bis vor Kurzem noch hieß, dass Peter Jackson nichts mit der Serie zu tun hat, hört man nun etwas anderes.

    Jackson erklärte in einem Interview, dass er noch nichts zur Serie gesehen hat, doch Amazon würde ihm einige der Drehbücher schicken, damit er diese mit seiner Partnerin Philippa Boyens durchschaut und überarbeitet. Er meint, dass er gerne bereit ist zu helfen. Bisher habe er einfach nicht die Zeit dafür gehabt, da er mit der Produktion seines neuen Films Mortal Engines beschäftigt war.

    Es scheint also so, als würden wir doch etwas von Peter Jackson in der Amazon-Serie zu Der Herr der Ringe zu spüren bekommen.

    Quelle: Der Herr der Ringe: Peter Jackson könnte doch bei Serie mitwirken

  14. Gatar says:

    Find ich gut das er ein wenig seine Finger im Spiel hat. :+1:

  15. Ich hoffe, er verfilmt es. Ich liebe seine beiden Trilogien.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

51 more replies

Participants

Back to top button
Close