FilmNews

Breaking: Spider-Man ist nicht mehr Teil des MCU!

Bericht: Sony und Marvel/Disney können sich nicht einigen...

Das sind wirklich schlechte Nachrichten zur späten Stunde! Zumindest wenn ihr Fans des Marvel Cinaematic Universe seid.

Update 21.08. 12 Uhr: Inzwischen hat Sony ein Statement abgegeben das klar die Schuld bei Marvel sucht. Man darf nun gespannt sein wie Marvel/Disney reagieren werden.

Update 21.08. 7 Uhr: Wie das Branchen-Magazin Variety berichtet das die Verhandlungen noch nicht gänzlich abgebrochen wurden und es noch eine Einigung geben könnte. Darüber hinaus soll es laut io9 einen Streit über die Reihung der Namen bei den Producer-Credits geben. Es heißt also abwarten.

Spider-Man ist offenbar kein Teil des Marvel Cinematic Universe mehr. Marvel Studios-Chef Kevin Feige wird demnach auch keine weiteren Spider-Man-Filme mehr als Produzent verantworten.

Abgebrochene Verhandlungen über einen neuen Vertrag betreffend der Rechte an Spider-Man von den Walt Disney Studios und Sony Pictures dürften hierfür verantwortlich sein. Disney wollte demnach stärker an den Gewinnen der Spider-Man-Filme beteiligt sein und Sony hingegen ihr eigenes Spider-Verse (inkl. Venom Filme und Spider-Man TV-Serien usw.) aufbauen.

Spider-Man: Far From Home ist inzwischen einer der erfolgreichsten Sony Kinofilme in der Geschichte und spielte bis jetzt bereits aktuell 1,109 Milliarden Dollar ein. Noch im August soll eine erweitere Fassung des Films noch mehr Besucher in die Kinos locken.

Es wird spannend zu beobachten sein, ob hier das letzte Wort bereits gesprochen wurde.

Link: Sonderseite – Alles zu Spider-Man (Filme, Videospiele, Comics,…)

Amazon-Tipp:

Amazon-Tipp: 3 Videospiele zum Preis von 49 Euro bzw. 79 Euro!

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Gatar says:

    WTF?! Das ist jetzt echt bitter! :neutral_face:

    Was mir jetzt auch noch sauer aufstößt ist, ob es jetzt Usus geworden ist Filme nochmal mit ein paar wenigen neuen Szenen erneut ins Kino zu bringen?

  2. Es ist der erfolgreichste Film für Sony. Einerseits find ich’s gut, denn Disney ist schon ein viel zu großer Spieler am Markt, andererseits natürlich schade, da die Filne großartig sind. Naja, sind wir gespannt was die Zukunft bringt. :slight_smile:

  3. SHOCK says:

    ich finde es natürlich schade allerdings sollen ja die Macher des Spider-Man Animationsfilm das neue Spider-Verse im TV und Kino aufbauen. Könnte auch gut gehen. Für das MCU ist es aber sehr bitter!

  4. SHOCK says:

    einen? Hoffentlich nicht nur einen! :smiley:

  5. das lag halt genau gar nicht an Sony… und genau das ist das Problem…

    Da haben wir endlich einen sehr guten Spider-Man und dann sowas… :man_facepalming:t2:
    Auch wenn Venom ganz ok war. Kein einziger Sony Only Marvel Film kommt IMO auch nur Ansatzweise an die MCU Filme ran (bis auf Into the Spider-Verse und da konnte man halt einfach machen, weil eh keiner großartige Erwartungen an den Film hatte)… und die Qualität schwankte halt einfach gewaltig…

    wie clemgab schon schrieb Marvel war damals fast pleite und hat eben viele Lizenzen bzw TV/Film Rechte verkauft, weil sie selber kein Geld für Filme hatten. Selbes haben sie ja auch mit den X-Men und Fantastic 4 gemacht. Alles die früheren Aushängeschilder bei Marvel. Iron Man war vor den Filmen ja praktisch ein „B Charakter“ und der Film ein rießen Glücksspiel für Marvel.

    Hulks Solofilm Rechte liegen auch noch bei Universal, deswegen kommt der aktuell auch nur in Cross Over Filmen vor. Glaube aber alle anderen Rechte hat Disney/Marvel seit dem Fox Merger jetzt wieder selbst.

    Afaik gehören Sony alle Film/Serien Rechte über alle Figuren die zu den Spider-Man Comics zählen, also inkl Gegenspieler etc.

  6. Find ich persönlich eigentlich gut, die „alte“ Spiderman Trilogie hat mir sehr gut gefallen, Homecoming war überhaupt nicht mein Stil, ich schätze mal Far from Home wird nicht besser sein.
    Hoffentlich kommen jetzt wieder gute Spiderman Filme.

  7. wow… mit so einem post habe ich wirklich überhaupt nicht gerechnet und ich bin noch am überlegen ob hier vielleicht nicht doch sarkasmus im spiel ist :thinking:

  8. Aber der meinte auch das Into the Spider-Verse einer der schlechtesten Filme aller Zeiten war

    Hättet du das an dem Anfang gesetzt, hätte ich mir das andere zu lesen sparen können. :wink:

  9. Taktisch gut positioniert also :smiley:

  10. Ich mag Homecoming auch überhaupt nicht. Und mit Ausnahme vom dritten Teil, der ist leider wirklich sehr durchwachsen, mochte ich die alte Trilogie deutlich lieber.

    Das MCU ist halt das MCU. Nach Avengers 1 hat mir keiner mehr so richtig zugesagt. Disney drückt da halt wie eine Zitrone drauf und da es recht gut funktioniert, wird man noch länger draufdrücken. Soll mir recht sein. Man muss es ja nicht anschauen.

    Aber gut, ich meide mittlerweile Superhelden Filme generell, der letzte war Into the Spider-Verse, da bin ich mit Freunden dort gewesen und war echt begeistert. Der war aber richtig gut.

  11. Jokus says:

    Da ist der neue Deal - Holland darf in Sony-Spin-offs auftreten, aber bekommt auch einen offiziellen dritten Spider-Man-Film im MCU im Juli 2021 und einen (?) weiteren MCU-Film. Interessante Lösung - jetzt ist er quasi Spider-Man in zwei verschiendenen Universen …

  12. Jokus says:

    Laut dem Deadline-Link, den ich oben verlinkt habe und der mittlerweile mit upgedatetem Inhalt gefüllt wurde, hat man sich jetzt übrigens darauf geeinigt, dass Disney 25% zahlt und 25% der Einnahmen bekommt.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

26 more replies

Participants

Back to top button
Close