NewsVideogames

Xbox Game Pass: Neue Stufe + Preiserhöhung geplant?

Neuesten Berichten zufolge plant Microsoft eine Preiserhöhung für den Xbox Game Pass.

Laut Tom Warren von The Verge plant Microsoft eine Preisanpassung, die allerdings nur die Ultimate-Stufe betreffen soll. Die letzte Preiserhöhung für diese Stufe erfolgte im Juni 2023, als der monatliche Preis von 12,99€ auf 14,99€ angehoben wurde. Die Ultimate-Stufe beinhaltet den Game Pass sowohl für PC als auch Xbox-Konsolen, die Features des Xbox Game Pass Core sowie den Zugriff auf den Streaming-Dienst xCloud.

Diese Informationen wurden durch den Insider „Rand al Thor 19“ im „Xbox Two“-Podcast von Jez Corden von Windows Central bestätigt. Er habe ebenfalls Hinweise auf eine mögliche Preiserhöhung erhalten. Neben der Preiserhöhung für die Ultimate-Stufe deutet „Rand al Thor 19“ möglicherweise auf eine neue Game Pass-Stufe hin. Konkrete Details zu Preisgestaltung oder Inhalten konnte der Insider allerdings nicht nennen.

Call of Duty im Xbox Game Pass?

In einem Interview mit Bloomberg bekräftigte Xbox-Präsidentin Sarah Bond zuletzt, dass auch in Zukunft alle First-Party-Produktionen des Unternehmens zum Launch in den Game Pass integriert werden sollen.

Ob diese Regelung auch für die umsatzstarke Marke Call of Duty gilt, ging aus dem Interview nicht eindeutig hervor. Call of Duty gehört seit der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft im Januar 2023 zu den wichtigsten Aushängeschildern des Unternehmens. Eine Aufnahme in den Game Pass würde die Attraktivität des Abos deutlich erhöhen, könnte aber gleichzeitig zu einem erheblichen Rückgang der Einnahmen führen. Microsoft könnte somit eine mögliche Aufnahme von Call of Duty in den Game Pass mit einer Preiserhöhung finanzieren.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"