FilmNews

Winnie Puuh als Horrorfilm? Hier ist der Trailer!

Das passiert also, wenn ein Kinderbuchklassiker rechtefrei verfügbar ist ...

Die beliebten Geschichten von Winnie Puuh und seinen Freunden aus dem 1.000-Morgen-Wald begeistern (nicht zuletzt dank der diversen Disney-Umsetzungen) seit Jahrzehnten Kinder vieler Generationen. Doch der kommende Film mit dem bekannten Bären ist definitiv nicht kindertauglich: Winnie The Pooh: Blood and Honey ist nämlich ein waschechter Horrorfilm. Möglich gemacht wurde die Umsetzung dadurch, dass die Geschichten des kleinen Bären seit Anfang des Jahres aus dem Copyright gefallen sind, die Figuren also ohne Genehmigung und Lizenzgebühren genutzt werden können. Deshalb konnte auch niemand verhindern, dass Rhys Frake-Waterfield aus der Kinderbuchvorlage einen Horror-Slasher machte, der schon bald Direct to Video beziehungsweise auf Video on Demand veröffentlicht werden soll. Erwartet euch dabei auch keinen Film mit gewaltigem Budget: Der Slasher steht klar in der Tradition kleiner Independent-Horrorfilme.

In Blood and Honey hat sich Christopher Robin, mittlerweile älter geworden, von seinen Freunden abgewandt und sich selbst überlassen. Deshalb sind sie wild geworden und zu ihren animalischen Urinstinkten zurückgekehrt – und das heißt offensichtlich auch verroht und blutrünstig. Eine Erfahrung, die nicht nur der ehemalige beste Freund von Puuh und Ferkel machen muss, als er dann doch mit seiner Freundin zurückkehrt, sondern bald auch eine Gruppe junger Frauen …

Falls euch das alles nicht abschreckt: Hier ist der (englische) Trailer:

Florian Scherz

Bereits früh entwickelte Florian zwei große Leidenschaften: Videospiele und Theater. Ersteres brachte ihn zu einem Informatikstudium und zu Jobs bei consol.MEDIA und Cliffhanger Productions; zweiteres lässt ihn heute (unter anderem) als Schauspieler, Regisseur, Komponist und Lichtdesigner arbeiten. Wenn er gerade keine Musicals inszeniert, spielt oder schreibt, vermisst er auf Shock2 Videospiele von anno dazumal in seiner Blog-Reihe "Spiele, die ich vermisse".

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Dieser Film könnte einen Pardadigmenwechsel einleiten: Selbst Disney wird es nicht auf ewig schaffen, ihre Figuren vor dem Auslaufen des Copyrights zu schützen. Wird zwar noch etwas dauern, aber der erste Mickey Mouse Splatter-Psycho-Thriller ab 18 ist so gut wie fix :slight_smile:

  2. Avatar for Jokus Jokus says:

    Das war tatsächlich der erste Kommentar, den ich unter dem Trailer gesehen habe: „Kein Wunder, dass Disney verzweifelt darum kämpft, Mickey Mouse im Copyright zu halten“ …

  3. Avatar for Cletz Cletz says:

    Ich glaub, dass der Film nicht gut wird. Aber grundsätzlich find ich die Idee gut.

  4. Avatar for Sulu Sulu says:

    Winnie The Pooh hat aber ordentlich abgenommen seit er den Honig mit Blut streckt :laughing: :honey_pot: :drop_of_blood:

  5. Avatar for Vino Vino says:

    Das wird ein Kassenschlager in China!

  6. Sind das nicht einfach Typen mit Maske, oder isses halt sehr sehr sehr budgety? :slight_smile:

  7. Avatar for Jokus Jokus says:

    Sagt sogar der Regisseur selbst, dass der Film ein sehr niedriges Budget hat. Aber wer weiß, vielleicht hast du jetzt sogar das Ende verraten ^^

  8. Schaut schon sehr grindig aus. Das sind ja wirklich nur Typen in Masken, schaut ja nicht annähernd nach den originalen Figuren aus.

    Aber natürlich Publicity durch den Namen.

  9. Und jetzt stellt euch vor was wir alles kriegen werden, wenn dann die Mickey Mouse Torture Porn Streifen kommen :crazy_face:

  10. Avatar for Vino Vino says:

    Ich befürchte das gibts schon - ich trau mich aber lieber nicht danach zu googeln :scream:

  11. um hier missverständnisse zu vermeiden:

  12. Avatar for Jimmy Jimmy says:

    Ach du Schei…, scheint so als wäre der Krampus Film dagegen ein Highlight. :sweat_smile::sweat_smile:

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"