NewsVideogames

Ubisoft Forward: Event heute Abend im Livestream + WATCH_DOGS 2 kostenlos

Als Ersatz für die abgesagt E3 veranstaltet Ubisoft dieses Jahr das Ubisoft Forward Event, bei dem die aktuellen Projekte vorgestellt werden. Ein neuer Trailer verrät diesmal welche Spiele dabei sein werden.

Das Event beginnt am Sonntag (12.7) um 20 Uhr mit dem Vorprogramm und um 21 Uhr folgt das Hauptprogramm. Es wird neue Informationen zu Ghost Recon Breakpoint, Just Dance 2020, Assassin’s Creed Valhalla, WATCH DOGS: LEGION und Hyper Scape geben. Ubisoft verspricht aber auch noch die ein oder andere Überraschung. Zuletzt gab es vermehrt Gerüchte zum nächste Far Cry. Wer sich während des Streams mit seinem Uplay Konto auf der offiziellen Ubisoft Forward Website anmeldet, der kann sich eine kostenlose Version von WATCH_DOGS 2 für PC sichern.

Programmplan:

  • Pre-Show (20:00 Uhr bis 21:00 Uhr): In den 60 Minuten vor der großen Ankündigungs-Show möchte Ubisoft neue Infos zu bekannten Spielen teilen, darunter „Just Dance 2020“ und „The Division 2“.
  • Haupt-Show (21:00 Uhr bis 21:45 Uhr): An dieser Stelle dürften die meisten Zuschauer einschalten. Der Hauptteil von Ubisoft Forward widmet sich kommenden Blockbustern wie „Assassin’s Creed Valhalla“.
  • Post-Show (ab 21:45 Uhr): Im Anschluss findet eine Zusatz-Show statt. Es ist aber nicht so recht klar, was die Zuschauer erwartet.

Achtung: In einem großen Special zum Wochenstart bekommt ihr ebenfalls alle Infos von der Ubisoft Forward, ein Audio Hands-On zu Assassin’s Creed Valhalla und vieles mehr!

Livestream ab 21 Uhr (Vorprogramm ab 20 Uhr)

Event-Trailer

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Watch Dogs 2 werde ich mir mal runterladen, vielleicht gefällts mir ja besser als der erste Teil.

    Noch ein Far Cry bräuchte ich nicht, da wäre mir ein Wiedersehen mit Prince of Persia lieber.

  2. Ich erwarte mir mal gar nichts. Copy-Pasta gem. der Ubi-Formel, mehr nicht.

    Schön wäre: Infos zu BG&E2, Mario KDB2

  3. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    Programmplan für heute Abend:

    • Pre-Show (20:00 Uhr bis 21:00 Uhr): In den 60 Minuten vor der großen Ankündigungs-Show möchte Ubisoft neue Infos zu bekannten Spielen teilen, darunter „Just Dance 2020“ und „The Division 2“.
    • Haupt-Show (21:00 Uhr bis 21:45 Uhr): An dieser Stelle dürften die meisten Zuschauer einschalten. Der Hauptteil von Ubisoft Forward widmet sich kommenden Blockbustern wie „Assassin’s Creed Valhalla“.
    • Post-Show (ab 21:45 Uhr): Im Anschluss findet eine Zusatz-Show statt. Es ist aber nicht so recht klar, was die Zuschauer erwartet.

    Achtung: In einem großen SHOCK2 Podcast Special zum Wochenstart bekommt ihr ebenfalls alle Infos von der Ubisoft Forward, ein Audio Hands-On zu Assassin’s Creed Valhalla und vieles mehr!

    Livestream ab 21 Uhr (Vorprogramm ab 20 Uhr)

    https://www.youtube.com/watch?v=SDivSk_bSdU
  4. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    genau, schade das sie die Gelegenheit nicht ergreifen. Hätte man davor schneiden können.

  5. Unverständlich. Ich denke sie hätten was dazu sagen müssen nicht nur können.

  6. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    gab gerade eine Aussendung:

    „Toxisches Verhalten“ bei Spieleentwickler Ubisoft
    Nach Vorwürfen von sexueller Belästigung und unangemessenem Verhalten müssen mehrere Führungskräfte beim französischen Spieleentwickler Ubisoft ihren Hut nehmen. Die Veränderungen in der Führungsetage sollen zu einer „Verbesserung der Unternehmenskultur“ führen, hieß es heute in einer Mitteilung.

    Die Veränderungen folgten auf eine strenge Überprüfung, die das Unternehmen als Reaktion auf die jüngsten Vorwürfe von Fehlverhalten durchgeführt habe. Chief Creative Officer Serge Hascoet, der Geschäftsführer des kanadischen Studios von Ubisoft, und die globale Personalleiterin Cecile Cornet haben ihre Ämter niedergelegt.

    „Ubisoft war nicht in der Lage, seinen Mitarbeitern eine sichere und integrative Arbeitsumgebung zu garantieren. Dies ist nicht akzeptabel“, erklärte Ubisoft-Chef Yves Guillemot laut Mitteilung. „Toxisches Verhalten“ stehe im Widerspruch zu den Werten des Unternehmens. „Ich bin entschlossener denn je, tiefgreifende Veränderungen durchzuführen, um unsere Unternehmenskultur zu verbessern und zu stärken.“ In der französischen Zeitung „Liberation“ berichteten mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anonym von moralischer und sexueller Belästigung.

    red, ORF.at/Agenturen

  7. Danke fürs reinstellen. Das ist schon mal ein Anfang von Ubisoft.

  8. Avatar for Wiesi Wiesi says:

    Der Anfang kam nur leider wahrscheinlich nicht von Ubisoft. Wäre nichts nach außen gedrungen hätten die gar nichts von sich aus verändert.

  9. Ich meinte den Anfang der Veränderungen, dass der von was ausgelöst wurde ist klar.

  10. vlt brauchts auch ein bisserl länger, weil sie nicht reflex-haft darauf reagieren, sondern auch überprüfen und nachforschen, ob an den behauptungen etwas drann ist.

  11. Avatar for Wiesi Wiesi says:

    Das sowas dauert ist schon klar, aber wie lang man intern schon weiß, dass was nicht passt möchte ich gar nicht wissen.

    Wenn der Druck dann von außen kommt müssen’s ja reagieren, alles andere wäre schon sehr dreist. Insofern muss man ihnen das nicht anrechnen, das ist schlicht und ergreifend ihre Pflicht.

  12. Ich habe nur erwähnt das es ein Anfang ist. Von einer Wertung dieses Anfangs steht bei meinem Posting nichts. :man_shrugging:

  13. Avatar for Wiesi Wiesi says:

    Nein, stimmt schon, ist meine Meinung. Bin ein großer Fan von Mitarbeiterschutz und kann es nicht ausstehen wenn da was schief geht.

  14. Das kann man nur unterschreiben.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

58 more replies

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"