ArtikelHighlightNewsTV-SerienTV-Serien Review

TV-Tipp: Watchmen (exklusiv auf Sky)

HBO's neue Hit-Serie nun auch auf Deutsch

Wie alles begann

Als Watchmen 1986, geschrieben von Alan Moore und gezeichnet von Dave Gibbons, erschien, schlug es sofort wie eine Bombe ein, erhielt sogar einige Preise. Die deutsche Version erschien 1989, es folgten einige Reprints und Neuauflagen. 2008 wurde der Stoff dann originalgetreu in einem Motion Comic verarbeitet, bis dann 2009 der Kinofilm Watchmen – Die Wächter erschien, welcher aber eher durchschnittlich bewertet wurde. Der Plot lässt sich ohne zu Spoilern damit zusammenfassen, dass normale Menschen ohne Superkräfte in Superheldenkostüme schlüpfen, Verbrecher jagen um die Menschheit zu retten. So einfach ist es natürlich doch nicht, aber das findet man am besten selber heraus.

In den folgenden Jahren erschienen zwar immer wieder Comics zu, beziehungsweise mit einigen der Watchmen, im TV oder gar im Kino gab es jedoch nichts neues für die vielen Fans. Bis jetzt, denn nun läuft auf HBO seit 20. Oktober und bei uns ab 5. November auf Sky die neue Serie, die zwar im Watchmen-Universum spielt, jedoch nicht unmittelbar an die Comics oder gar den Kinofilm anschließt. Einer der Drehbuchautoren und Produzenten ist Damon Lindelof, der zum Beispiel durch Lost berühmt-berüchtigt für ausufernde und kontroverse Geschichten wurde.

Irgendwie doch ganz anders

Wie schon aus den Comics bekannt spielt Watchmen in einer uns ähnlichen, aber doch in wesentlichen Punkten unterschiedlichen Realität. Die USA haben zum Beispiel den Vietnam Krieg gewonnen und Vietnam ist nun ein weiterer Bundesstaat, Robert Redford ist seit 30 Jahren amerikanischer Präsident und auf dem Mount Rushmore findet sich auch ein Abbild von Präsident Nixon. Einige Parallelen gibt es aber doch, so beginnt die Serie mit einem rassistisch motiviertem Angriff des Ku-Klux-Klans auf die Stadt Tulsa im Jahre 1921, der in der Form auch tatsächlich stattfand. Die Serie macht danach einen großen Sprung in die heutige Zeit und setzt dadurch 30 Jahre nach den Ereignissen der Comics an. Die Helden aus den Comics finden zwar Erwähnung, spielen aber keine, oder vielleicht auch NOCH keine wesentliche Rolle.

Im Watchmen-Amerika müssen sich Polizisten seit einigen Jahren ihre Identitäten schützen und sich maskieren, Uniformierte mit einfachen Schals, Offiziere mit individuellen Kostümen, da Angehörige der Exekutive massiven Angriffen Krimineller ausgesetzt waren und sind. Diese Angriffe gingen vor allem von einer Organisation, der „siebten Kavallerie“ aus, einer Gruppierung ähnlich der vermehrt in den USA tätigen rassistischen White Supremacy. Das Markenzeichen dieser Gruppe ist, dass sich sich mit Rohrschach-Masken, bekannt aus den Comics, tarnen und es vor allem auf Polizisten abgesehen haben.

Hauptdarstellerin Regina King verkörpert Detective Angela Abraham aka Sister Night, die mit ihren Kollegen und Kolleginnen auf einen neuerlichen Vorfall mit der siebten Kavallerie reagieren muss, nachdem es die letzten Jahre ruhiger um diese Organisation wurde. Wie nun dieser Vorfall, die Eröffnungsszene in Tulsa, sowie viele andere nicht weiter erwähnte, aber durchaus spannende Ereignisse zusammenhängen, darum geht es in der Fernsehserie zu Watchmen.

Ausblick

Nach zwei Episoden macht die Serie einen sehr guten Eindruck, die schauspielerischen Leistungen, die Bildgewalt, der Soundtrack, alles macht Lust auf mehr. Sister Night und ihre sehr abwechslungsreichen Kollegen, das noch gesichtslose Böse und ein weiterer möglicher Feind, von dem man noch so gut wie nichts weiß, alles Indikatoren für weitere spannende Episoden.

Und selbst wenn man laut Damon Lindelof kein Vorwissen für Watchmen benötigt, werden Fans der Comics nicht enttäuscht sein, da die Serie vor Querverweisen und Referenzen nur so strotzt. Schon jetzt gibt es viele Videos die die zig Easter-Eggs zelebrieren und Hintergründe und Zusatzinfos zu jeder Episode liefern. Shock2 bleibt auf jeden Fall dran und freut sich schon auf weitere spannende Folgen.

Amazon-Partnerlink:

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close