ArtikelHighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Total War Warhammer 3: Immortal Empires Kampagne & Champions of Chaos DLC im Review

Das Lied von Blut und Schädeln

Lange waren die Nächte in denen wir unsere Axt im Regal dabei beobachten mussten, wie sie langsam vom Staub bedeckt wurde. Zu lange haben wir unsere Kultisten absichtlich Dämonen beschwören lassen, damit unsere Gier nach neuen Inhalten für Total War Warhammer 3 befriedigt wurde. Doch eines kann ich euch Verraten: Väterchen Nurgle war fleissig mit seinen Geschenken!

Die Ankündigung des Betastarts der Immortal Empires hat mich mit blanker Exstase erfasst, wollte ich doch endlich die gesamte Warhammer Fantasy Welt erobern. Nachdem Belakor etliche Male unter den Hufen, Füßen, Klauen usw. meiner Helden zertreten wurde, stellte sich bei mir ein Moment des Frustes ein. Die Kampagne, die das Hauptspiel mitgebracht hat, macht wirklich Spaß, allerdings nutzt sie sich doch schneller ab, als ich zum Zeitpunkt des Testes gedacht hatte. So verweilte Total War: Warhammer 3 also erst einmal auf meinem virtuellen Spieleregal. Doch der Wandel sollte kommen! Als am 23. August der Patch von Immortal Empires online ging, starrte ich hasserfüllt auf den Downloadbalken meines Steamclients. Die 102 GB fühlten sich an, als hätte eine Dämonenhorde gerade das Serverzentrum gestürmt. Als das Spiel dann fertig geladen war, bedankte ich mich mit einem Lächeln bei Väterchen Nurgle für das Geschenk des schnellen Internetanschlusses. Exstatisch klickte ich auf den Spielen Button und war im Kampagnenbildschirm des Spiels. Ha! Euch ist nicht aufgefallen, dass ich im letzten Absatz bereits den Inhalt des neuen DLCs geteasert habe! Weiter im Text…

Zeitgleich mit dem Immortal Empires Patch ist auch der erste große DLC für das Spiel erschienen, welches das wirklich dringend benötigte Update für die Chaoskrieger Fraktion brachte. Zur Auswahl standen 5 neue Generäle, ja richtig, 5! Nicht nur, dass wir Zugriff auf Antagonist Belakor aus dem Hauptspiel bekommen, nein, wir bekommen auch einen neuen Kommandanten für jede der 4 Gottheiten im Spiel. Diese sind in der Regel genauer auf ihren Patron abgestimmt und können die Einheiten mit entsprechenden Fähigkeiten in einem Einheitenbaum aufleveln und verbessern. Ich habe mich für die Kampagne von Valkya der Blutigen, Dämonenprinzessin (ja ich weiß, dass sich hier die Geister streiten) von Khorne entschieden und hatte somit Zugriff auf einen Einheitenkader, der eine Mischung aus den alten Chaos Kriegern des ungeteilten Chaos darstellt und aus den Einheiten von Khorne, die wir zuletzt nur mit Skarbrand im Hauptspiel des 3. Teils ins Feld führen durften. Sobald meine Einheiten und Helden ein bestimmtes Level erreicht haben, können wir sie auf den Pfad des Ruhmes schicken und so zu immer besseren Einheiten aufrüsten. Nehmen wir den Wald und Wiesen Chaos Barbaren. Sobald diese Einheit auf Level 3 aufgestiegen ist, können wir ihm das Mal des Khorne verpassen und ermöglichen so den Aufstieg zu einem Chaos Krieger des Khorne, sowie später den Weg zu einem Chosen des Khorne. Macht sich super für einen Lebenslauf, oder?

Die neuen Chaos Krieger zeichnen sich auch durch die neue Spielmechanik der „Sklaven der Verdammnis“ aus, wobei wir Barbarenstämme und andere Chaos Krieger Fraktionen versklaven können, indem wir ihre Hauptstädte einnehmen und somit in unsere Allianz zwingen. Diese sind dann dazu verpflichtet, uns Tribut zu zollen und erschaffen so unsere Spielressource, die wir zum bauen, rekrutieren und handeln benötigen. Außerdem haben wir so einen hervorragenden Fleischschild gegenüber Angreifern, die es auf unsere wenigen Städte abgesehen haben. Alles in allem machen die neuen Chaos Krieger riesigen Spaß! Durch die Abwechslung der verschiedenen Gottheiten in Kombination mit den Einheiten des ungeteilten Chaos, wird die Kampagne auch nach dem 4. Mal spielen nicht langweilig.

Apropos Kampagne.. meine Empfehlung ist es auf jeden Fall, direkt mit der Immortal Empires Kampagne zu beginnen, auch wenn die normale Kampagne des Hauptspiels durchaus Spaß macht, aber sind wir mal ehrlich….. wir wollen die Welt doch alle brennen sehen! Beginnend mit 172 Fraktionen auf etwas unter 300 Provinzen, beginnen wir unseren Eroberungsfeldzug durch die Warhammer Fantasy Welt. Es ist nicht übertrieben wenn ich sage, dass das vermutlich die größte Strategiespielkarte der Geschichte ist. Selbst nach knapp 40 Stunden Spielzeit (wo ist die Zeit nur hin?) und einem gewaltigen Weltreich des Mordens und Schädelsammelns, wird man mit nur einer Bewegung des Mausrades schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Der erste Gedanke den ich hatte war: Wie, das waren ja noch nicht einmal 10% der Weltkarte? Stellt euch also auf einen langen und harten Feldzug ein. Blood for the Bloodgod!

Das Endgame der Kampagne wurde im Vergleich zum 2. Teil ebenfalls überarbeitet. Es gibt nun eine Reihe von Szenarios die ausgelöst und großen Einfluss auf die Kampagne nehmen können. Was in den letzten Spielen immer die Chaos Invasionen waren, die in der Regel an der nächstbesten Stadtmauer abprallten, haben sich die Entwickler etwas anderes für Immortal Empires ausgedacht. Die Events sind dabei sehr unterschiedlich und gehen immer von anderen Bereichen der Spielwelt aus. Eine Untoten Invasion? Check! Dämonen fluten die Reiche der Sterblichen? Check! Wütende Waldelfen auf Steroide? Check!

The Creative Assembly hat sowohl mit dem Chaos Krieger DLC, als auch mit dem Immortal Empires Update neue Maßstäbe für das moderne Strategiespiel Genre gesetzt. Es gibt in keinem anderen Genrevertreter einen so wahnsinnigen Gigantismus, der dazu einlädt.. nein der verlangt, dass wir die (Spiel)Welt nach unseren Vorstellungen formen! Eine Kleinigkeit noch: Neben dem DLC und dem Patch gab es mal wieder den Blood and Gore DLC in der 3. Fassung. Dieser ist für Käufer der ersten beiden Versionen kostenlos erhältlich! Ich kann jedem Warhammer Fan, Strategiespieler und Freizeiteroberer nur wärmstens empfehlen, den Sprung in das norscanische kalte Wasser der Immortal Empires Kampagne zu wagen, denn dort erwarten einen mehrere Hundert Stunden Spielspaß! Bitte weiter so liebe Entwickler. Als Nächstes dann bitte weitere Grünhautfraktionen! (Snotlinge?? Anyone?)

Schädel für den Schädelthron!

Jetzt bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen!

SaleBestseller Nr. 1
Total War: Warhammer 3 Limited Edition (PC) (64-Bit)
  • Sammelt Eure Streitkräfte und betretet das Reich des Chaos im kataklysmische Finale der Total War: WARHAMMER-Trilogie
  • Eine Dimension überwältigenden Horrors, in der sich das Schicksal der Welt entscheidet
  • Werdet Ihr Eure Dämonen bezwingen - oder befehligen?
  • Limitierte Edition in geprägter Metallbox, doppelseitiges Poster, Sticker mit Chaossymbolen sowie DLC "Völkerpaket Ogerkönigreiche"
Bestseller Nr. 2
Total War: WARHAMMER III Limited Edition PC DVD
  • Day One Edition includes double sided poster featuring the WARHAMMER III campaign map and cover art, Chaos Icons sticker sheet and Ogre Kingdoms Race Pack.
Bestseller Nr. 3
Total War: Warhammer - Savage Edition (PC) (64-Bit)
  • Inkl. das Hauptspiel "Total War Warhammer"
  • Inkl. die DLCs "Chaos Warriors" und "Call of the Beastmen" sowie alle bisherigen, kostenfreien Inhaltserweiterungen
SaleBestseller Nr. 4
Total War: Three Kingdoms Royal Edition (PC) (64-Bit)
  • Das aktuelle große historische Total War in erweiterter Fassung
  • Enthält die Erweiterung "Eight Princes"
  • Starker Fokus auf die Heldencharaktere im Spiel
  • Erstmals taucht die mehrfach preisgekrönte Spieleserie ins alte China ein
Bestseller Nr. 5
Warhammer 40,000: Mechanicus (Playstation 4)
  • Basierend auf der beliebten Warhammer 40.000-Lizenz von Games Workshop
  • Multiple Enden basierend auf Entscheidungen des Spielers laden zum mehrmaligen Durchspielen ein
  • Viele Möglichkeiten den Trupp an den eigenen Spielstil anzupassen
  • Enthält zusätzlich zum Hauptspiel die Heretek-Erweiterung, 2 zusätzliche Waffen, den digitaler Soundtrack und das digitale Artbook

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"