NewsTV-SerienVideogames

Tom Clancy’s Splinter Cell: Neue Details zur Anime-Serie auf Netflix

Sam Fischer kehrt zurück

Bekanntlich arbeiten Ubisoft und Netflix gemeinsam an einer Anime-Serien-Adaption von Tom Clancy’s Splinter Cell. John Wick-Autor Derek Kolstad, wird als Autor und ausführender Produzent der Serie fungieren. Varietys Quellen zufolge soll die Serie vorerst zwei Staffeln mit 16 Folgen erhalten. Nun gab es im Rahmen der Netflix Geek Week im Vorfeld der E3 erste Details zur Story und ein erstes Bild von Sam Fisher.

Die erste Staffel mit acht Episoden wird von Derek Kolstad, Schöpfer und ausführender Produzent von „John Wick“, produziert, zusammen mit Juguet, Revon und Guillemot. Sun Creature und Fost sind die Produktionsstudios. Die Geschichte folgt dem ehemaligen U.S. Navy SEAL Sam Fisher, nachdem er von der NSA rekrutiert wird, um für die mysteriöse Third Echelon Abteilung innerhalb der Behörde zu arbeiten. Das Spiel sieht Fisher in einer Reihe von Black-Ops-Missionen, die Stealth und militärische Taktiken einsetzen.

Das erste Splinter Cell erschien im Jahr 2002 für Microsofts Xbox. Im Zentrum der Handlung stand der ehemaligen US Navy SEAL Sam Fisher, der von der NSA abgeworben wurde, um für die mysteriöse Division Third Echelon zu arbeiten. Unter der Reihe erschienen sechs Fortsetzungen sowie eine Roman-Reihe. Auch ein Splinter Cell-Film ist seit einigen Jahren geplant, wurde aber Berichten zufolge auf Eis gelegt.

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. Avatar for Gatar Gatar says:

    Eine Realserie oder noch besser: ein neues Spiel wären mir zwar wesentlich lieber, aber man nimmt was man kriegt. :laughing:

    Mal sehen. :slightly_smiling_face:

  2. Stimmt, endlich mal ein neues Spiel wäre am schönsten.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"