FilmNews

The Suicide Squad: Der zweite abgedrehte Trailer zum James Gunn Reboot ist da

The Suicide Squad: Der zweite abgedrehte Trailer zum James Gunn Reboot ist da

Der Streit zwischen Regisseur James Gunn (Guardians of the Galaxy) und den Walt Disney Studios, der letztendlich gut für alle Marvel-Fans ausging, könnte sich im Nachhinein als gute Fügung für Warner Bros. und DC herausstellen. Schließlich unterschrieb der Regisseur und Autor während dieser turbulenten Phase einen Vertrag mit dem großen Konkurrenten, um der Suicide Squad neues Leben einzuhauchen. Auch der Cast des Comic-Spektakels kann sich sehen lassen! Wieder mit dabei sind natürlich Margot Robbie als Harley Quinn, Viola Davis sowie Joel Kinnaman und Jai Courtney. Wohl als Ersatz für Will Smith stößt Iris Elba (Thor) zum Cast hinzu. Ebenso neu mit von der Partie sind Nathan Fillion (Firefly), Taika Waititi (Thor 3: Tag der Entscheidung) und Michael Rooker (Guardians of the Galaxy).

Mit „The Suicide Squad“ von Warner Bros. Pictures hat Drehbuchautor und Regisseur James Gunn ein Superhelden-Action-Abenteuer inszeniert, in dem einige der degeneriertesten Verbrecher des DC-Universums versammelt sind.

Willkommen in der Hölle – auch bekannt als Belle Reve, das Gefängnis mit der höchsten Sterblichkeitsrate in den USA. Hier sitzen die schlimmsten Superschurken ein und würden alles tun, um wieder rauszukommen – selbst der streng geheimen, zwielichtigen Spezialeinheit Task Force X beitreten. Schon bald begibt sich ein bunt zusammengewürfelter Haufen von Verbrechern auf tödliche Mission, darunter Bloodsport, Peacemaker, Captain Boomerang, Ratcatcher II, Savant, King Shark, Blackguard, Javelin – und natürlich jedermanns Lieblingspsychopathin Harley Quinn. Bis an die Zähne bewaffnet fällt (buchstäblich) die Bande auf der abgelegenen, von Feinden nur so wimmelnden Insel Corto Maltese ein. Auf ihrem Weg durch den von militanten Widersachern und Guerillas bevölkerten Dschungel lassen sie kaum einen Stein auf dem anderen. Einzig Colonel Rick Flag ist als Stimme der Vernunft mit von der Partie…und Amanda Wallers Regierungsspitzel verfolgen jeden Schritt, den das Selbstmordkommando tut. Wie immer gilt: Eine falsche Bewegung bedeutet den sicheren Tod (ganz gleich ob durch einen Gegner, einen Teamkollegen oder Waller selbst). Wer clever ist, würde kein Geld auf dieses Team setzen – nicht auf ein einziges Mitglied. Im Film sind Margot Robbie („Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“, „Bombshell – Das Ende des Schweigens“), Idris Elba („Avengers: Infinity War“), John Cena (demnächst: HBO-Max- Serie „Peacemaker“, „Bumblebee“), Joel Kinnaman („Suicide Squad“), Jai Courtney („Die Bestimmung“- Franchise), Peter Capaldi („World War Z“, BBC-Serie „Doctor Who“), David Dastmalchian (demnächst: „Dune“, „Ant-Man and the Wasp“), Daniela Melchior („Parque Mayer“), Michael Rooker („Guardians of the Galaxy“-Filme), Alice Braga („Elysium“), Pete Davidson („The King of Staten Island“, TV-Sendung „Saturday Night Live“), Joaquín Cosio („Spider-Man: A New Universe“, TV-Serie „Narcos: Mexico“), Juan Diego Botto („The Europeans“), Storm Reid („Der Unsichtbare“, „Das Zeiträtsel“, „Euphoria“), Nathan Fillion („Guardians of the Galaxy“, TV-Serie „The Rookie“), Steve Agee („Brightburn: Son of Darkness“, „Guardians of the Galaxy Vol. 2“), Sean Gunn („Guardians of the Galaxy“-Filme, „Avengers“- Filme), Mayling Ng („Wonder Woman“), Flula Borg („Ralph reichts 2: Chaos im Netz“), Jennifer Holland („Brightburn: Son of Darkness“, demnächst: HBO-Max-Serie „Peacemaker“) und Tinashe Kajese (TV-Serien „Valor“, „The Inspectors“) zu sehen. Weitere Rollen übernahmen Sylvester Stallone („Rocky“-, „Rambo“- und „The Expendables“-Franchises) und Viola Davis („Ma Rainey’s Black Bottom“, „Suicide Squad“). Gunn („Guardian of the Galaxy“-Filme) führte Regie nach einem selbst verfassten Drehbuch, das auf Charakteren von DC basiert.

The Suicide Squad startet am 05. August 2021 im Kino!

Der Trailer

DEUTSCH

ENGLISCH

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"