Comic-ReviewComicsHighlight

Review: The Batman Who Laughs #1 (US)

Der Batman Who Laughs ist der wohl beliebteste neue Charakter, der von Scott Snyder und Greg Capullos DC-Event Dark Nights: Metal entsprang. Das Amalgam aus Batman und Joker trieb bereits in Snyders Justice League-Serie sein Unwesen, jetzt erhält er eine eigene sechsteilige Miniserie. Die erste Ausgabe ist jetzt auf Englisch erhältlich.

Die Ausgangssituation ist simpel und auch verständlich, wenn man weder Metal noch Justice League gelesen hat: Der Batman Who Laughs, also Bruce Wayne, der dank des Joker-Gifts eine höchst effiziente Killermaschine geworden ist, hat es sich im normalen DC-Comicuniversum bequem gemacht. Er hat keinen Code, keine Moral, sondern nur das Ziel alle auszuschalten, die er als Bedrohung empfindet. Die gesamte Story wirkt wie ein Elsewords-Comic, der auf einer alternativen Erde spielt (vor allem der Cliffhanger am Ende der ersten Ausgabe), doch hier agiert tatsächlich der „echte“ Batman.

Snyder wartet mit einem wunderbaren Genremix auf. Es befasst sich mit Bruce Waynes Kindheitserinnerungen, zeigt eine rasante Verfolgungsjagd, setzt Batman als den weltbesten Detektiv in Szene und schreibt eine Sequenz, die aus einem Horrorfilm stammen könnte.

Der Zeichner Jock trägt seinen Teil bei und liefert grobe Bilder mit viel Schatten, die stellenweise an Frank Miller erinnern. Oft werden Formen nur angedeutet. Das passt hervorragend zu Batman, der ohnehin am liebsten in den Schatten agiert. Die Farben von David Baron sind hingegen inkonsistent. Während einige Szenen hervorragend koloriert wurden, verschwimmen andere zu einer einzigen graubraunen Masse.

Fazit

Der Start von The Batman Who Laughs ist enorm vielversprechend. Scott Snyder widmet sich einer kleineren Story und erforscht Themen wie die Natur von Batman und was es eigentlich bedeutet, der Dunkle Ritter zu sein. Der düstere Gegenpart von Bruce von einer anderen Erde verkörpert den Leitsatz „Batman gewinnt immer“ – und das macht ihn zu einem furchterregenden Gegner. Spätestens beim Cliffhanger am Ende dürfte das Erfolgsteam Snyder-Jock (arbeiteten bereits an Detective Comics zusammen) aber alle Batman-Fans am Haken haben.

Das Heft in englischer Sprache erhältlich. Eine deutsche Veröffentlichung erfolgt voraussichtlich Mitte 2019.

Tags

Related Articles