ArtikelHighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Super Smash Bros. (3DS)

Mit Smash für den 3DS hatte Nintendo eigentlich nur die Aufgabe zu erfüllen, das beliebte Prügelspiel auf den 3DS und damit zum ersten Mal überhaupt auf eine mobile Konsole zu bringen. Das ist ihnen, um mal eben alles vorwegzunehmen, gelungen. Wer Smash unterwegs spielen möchte, wird nicht enttäuscht.

super smash bros 3ds 1

Auch auf dem 3DS ist dieses Kampfspiel irgendwie so überhaupt nicht wie ein Kampfspiel. Statt schrumpfende Lebensbalken findet man hier steigende Prozentzahlen, statt abgeschlossene Stages offene Boxen, aus denen man jederzeit rausfliegen kann, statt ellenlangen Kombos zum Auswendiglernen ein simples Kampfsystem, das leicht zu lernen und schwer zu meistern ist. Hauptbestandteil ist wieder die Charakterauswahl, die so umfangreich und vielfältig wie nie zuvor ausgefallen ist. Zusammen mit bekannten Kämpfern Mario, Donkey Kong, Zelda und Co. liefert Nintendo Schwergewichte der Videospielgeschichte wie Mega Man und Pac-Man sowie herrlich bekloppte Neulinge wie den Bewohner aus Animal Crossing und die Wii Fit-Trainerin ab. Von den wirklich großen Überraschungen sei hier mal nichts erwähnt. „Das kann doch gar nicht funktionieren“, haben wir uns wohl alle beim ersten Kontakt mit Smash gedacht und doch, es funktioniert. Jeder Charakter hat Stärken und Schwächen, jeder Charakter fühlt sich anders an und jeder Charakter ist auf die eigene Art und Weise besonders. Hierbei machen auch die Neulinge keine Ausnahme, sie fügen sich perfekt ins Spielgeschehen ein als wären sie schon seit dem ersten Teil aus N64-Zeiten mit dabei.

super smash bros 3ds 2

Wie es die hohe Zahl an Kämpfern vermuten lässt, hier hat Nintendo wirklich viel Inhalt in die kleine Cartridge reingesteckt. Im treffend betitelten Modus „Smash“ spielt ihr alleine oder in der Gruppe lokal einzelne Kämpfe aus. Zeit, Items, Handicap, Stages – alles lässt sich einstellen und verändern. Im 3DS-exklusiven Modus „Smash-Abenteuer“ kämpft ihr fünf Minuten ganz allein in der Spielwelt gegen Computergegner. Diese lassen nachdem sie besiegt wurden Verstärker fallen, welche die Statuswerte des eigenen Charakters bezüglich Tempo, Sprung und Angriff weiter steigen lassen. Nach den fünf Minuten wird entweder mit den vorher erprügelten Statuswerten gegeneinander gekämpft oder man findet sich in einem Wettrennen wieder. Der klassische Solo-Modus spielt sich wie ein Story-Modus, aber ohne Story. Der Charakter läuft auf einer Weltkarte entlang und trifft nach einigen Kämpfen auf den altbekannten Endboss der Serie. Im neuen Modus „All-Star“ kämpft ihr euch durch die Videospielgeschichte. So erwarten euch am Anfang Klassiker wie Pac-Man und Sonic und am Ende jüngere Charaktere wie Shulk aus Xenoblade.

super smash bros 3ds 3

Ganz neu sind die Mii-Kämpfer. Diese unterteilen sich in den drei Gruppen Schwertkämpfer, Boxer und Schütze, deren Repertoire sich individuell aus Schablonen für jede Attacke zusammenstellen lässt. Zusätzlich lassen sich Kämpfer auch mit Items und Status-Boosts ausrüsten, die nach erfolgreichen Kämpfen als Belohnung ausgeschüttet werden. So lassen sich individuelle Mii-Kämpfer erstellen, vorgegebene Charaktere aber auch verändern. Falls euch Marios „Spezial-Unten“, ein Konter, nicht gefällt, könnt ihr ihm eine andere Attacke verpassen. Diese dann eigene „Mario-Kopie“ ist dann aber vom Multiplayer gegen fremde Spieler ausgeschlossen.
Gegen fremde Spieler zu spielen ist noch ziemlich neu im Smash-Universum. Brawl auf der Wii machte da den Anfang und dürfte den meisten eher als technische Katastrophe in Erinnerung geblieben sein. Für den neuen Teil hat sich Nintendo zum Glück mehr Gedanken über Online gemacht. Ob mit Freunden oder Wildfremden – Matches lassen sich schnell finden und laufen größtenteils flüssig.

super smash bros 3ds 4

Review Overview

Wertung - 9.5

9.5

Meisterwerk!

Wie schon anfangs erwähnt, Nintendo ist die Handheld-Umsetzung gelungen. Das Spiel ist für 3DS-Verhältnisse ein technisches Meisterwerk, hier ruckelt und stockt nichts. Auch beim Drumherum gibt es kaum Kompromisse. Musik, Trophäen und sogar Achievements sind mit dabei. Die Steuerung ist natürlich etwas anders als auf der Konsole und natürlich fehlt hier der große gemeinsame Fernseher für Multiplayer-Abende auf der Couch (es wird übrigens ein Spiel pro 3DS für Multiplayer benötigt), aber dafür kann der 3DS ziemlich wenig. Manche Spieler wird das sicherlich stören und sie werden vielleicht auf die Wii U-Fassung warten, die irgendwann in diesem Winter erscheinen soll. Wirklich kritisieren kann ich Smash für 3DS aber nicht, es spielt sich schlicht perfekt. Schade ist einzig der Wegfall des Story-Modus aus Brawl, der zwar einige Probleme bei der Steuerung hatte, dafür aber mit durchgeknallten Zwischensequenzen belohnte. In Smash für 3DS gibt es solche Videos nicht, hier führen Achievements, Items, viele Schwierigkeitsgrade und die Sammelwut für neue Musik und neue Trophäen zum "nur noch ein Match"-Gefühl. Ob sich der Kauf beider Versionen lohnt, muss jeder für sich selbst wissen. Der 3DS kann zwar keine HD-Grafik abliefern, dafür kann man das kleine große Prügelspiel immer und überall dabeihaben. Smash für 3DS ist ein spielbares Videospiel-Festival, das man sich nicht entgehen lassen sollte. (Konstantinos Fotopoulos)

Zweitmeinung: Stefan Gludowatz:
„Super Smash Bros für den 3DS macht von der ersten Sekunde an Spaß. Das bekannte „nur noch eine Runde“-Gefühl kommt ebenso auf wie die Freude, wenn man einen Gegenspieler aus dem Bildschirm befördert. Kurz gesagt, das Spiel macht es mir gerade ziemlich schwer diese Zeilen zu verfassen anstatt mit Ike für kräftigen Prozentzuwachs zu sorgen. Einzig und allein der Faktor, dass man auf einem Handheld auch bei Mehrspielergefechten stets alleine auf den Bildschirm schaut, anstatt gemeinsam auf einem Gerät das Geschehen zu erleben, lässt etwas das klassische Smash Bros-Gefühl vermissen. Ansonsten ist der Titel ein gelungener Handheld-Ableger, der euch für viele Stunden beschäftigen wird und sich nicht vor seinen großen Brüdern verstecken muss.“
Info
Entwickler: Nintendo
Erscheint: 2. Oktober 2014
Preis: ca. 40 Euro
System: 3DS
Genre: Prügelspiel

Amazon Partnerlink:

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"